DIE MENSCHEN STERBEN nicht am VIRUS SONDERN an VIELEN VOR-ERKRANKUNEN – – – DOCH dass INTERESSIERT NIEMANDEN WEIL ES vom SYSTEM so ge-WOLLT ist – – – – NICHT die IRRE „MERKEL-SCHLAMPE““ wird einge-SPERRT AUFGRUND un-ENDLICHER RECHTS-BRÜCHE und GEISTIGER und PSYCHISCHER ZITTER-und NAGEL-FRASS-SCHÄDEN – – – NEIN MENSCHEN die KEINEN MASKEN-KORB tragen wollen und sich nicht das WORT verbieten lassen WOLLEN

 

siehe auch „CORON-EU-A““

LEBEN im GLOBALEN NAZI-KAZETT

DAS PASSIERT wenn GEISTES-KRANKE-PSYCHOPATHEN die MACHT er-GRIFFEN haben

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/503494/Umstrittene-Anwaeltin-und-Widersacherin-der-Corona-Massnahmen-in-Psychatrie-eingeliefert

Umstrittene Anwältin und Widersacherin der Corona-Maßnahmen in Psychatrie eingeliefert

14.04.2020 15:54 

Die umstrittene Anwältin Beate Bahner ist am Ostersonntag in die Psychatrie eingeliefert worden. Sie soll sich von zwei „Killern“ bedroht gefühlt haben. Bahner war zuvor mit einem Eilantrag gegen die bundesweiten Corona-Verordnungen am Bundesverfassungsgericht gescheitert.
In einer psychiatrischen Klinik. (Foto: dpa)

Die umstrittene Anwältin Beate Bahner ist am Ostersonntag (12. April) in eine psychiatrische Einrichtung gebracht worden. Das bestätigte ein Sprecher der Polizei gegenüber HEIDELBERG24. “Die Rechtsanwältin aus Heidelberg war zuvor mit einem Eilantrag gegen die bundesweiten Corona-Verordnungen am Bundesverfassungsgericht gescheitert. Laut eines Polizeisprechers habe sie einen „sehr verwirrten Eindruck gemacht“, berichtet die ,Rhein-Neckar-Zeitung’”, so HEIDELBERG24.

T-Online führt aus: “In einer Tondatei, die sie offenbar ihrer Schwester gesendet hatte und die auf Telegram veröffentlicht wurde, heißt es: Sie sei auf die Straße gerannt, weil sie sich durch zwei mutmaßliche Killer vor ihrer Tür bedroht gefühlt habe. Sie habe die Insassen eines Autos um Hilfe gebeten.”

Presse Online wörtlich: “Am Samstag hatte die Rechtsanwältin auf ihrer Webseite eine „Auferstehungsverordnung“ veröffentlicht und den Shutdown für beendet erklärt. Der letzte Eintrag auf der Webpräsenz stammt von Ostersonntag, 12. April. Der Aufruf zu einer Demonstration gegen die bundesweiten Corona-Schutzmaßnahmen hat für eine Heidelberger Anwältin ein Nachspiel: Der Staatsschutz der Heidelberger Kriminalpolizei ermittelt gegen die Juristin wegen Aufrufs zu einer Straftat, wie Polizei und die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten.”

 

 

****** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

HIER KANN SICH JEDER ein EIGENES BILD machen – – – – – ES GIBT aussschliessslich LÜGE und BETRUG zum THEMA: CORONA – – — OBWOHL die ZAHLEN sich verhalten wie bei einer ganz normalen INFLUENZA wird hier ein AUSNAHME-ZUSTAND BESCHWOREN ..….

https://www.heidelberg24.de/heidelberg/coronavirus-heidelberg-klage-anwaeltin-beate-bahner-regeln-gericht-psychiatrie-polizei-eilantrag-13640822.html

Beate Bahner rudert zurück

Heidelberger Anwältin zur Vernehmung vorgeladen – 250 Anhänger versammeln sich vor Gebäude

Heidelberg – Wegen der Corona-Verordnungen zog Anwältin Beate Bahner vor das Verfassungsgericht. Nach der Einlieferung in eine psychiatrische Einrichtung wendet sie sich nun an ihre Anhänger:

  • Bund und Länder beschließen mehrere Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.
  • Beate Bahner, Fachanwältin für Medizinrecht aus Heidelberg, will gegen die Corona-Verordnungen vor Gericht ziehen.
  • Bundesverfassungsgericht lehnt Eilantrag gegen Corona-Verordnungen ab.
  • Bahner wird in eine psychiatrische Einrichtung gebracht – jetzt teilen Polizei und Staatsanwaltschaft den Grund mit.

Update vom 15. April: Diese Heidelberger Anwältin macht Schlagzeilen: Erst zieht Beate Bahner mit einem Eilantrag gegen die Corona-Verordnungen vor das Verfassungsgericht und scheitert, fordert dann auf ihrer Homepage an Ostern zu Demonstrationen auf, sodass die Polizei wegen des Verdachts, öffentlich zu einer rechtswidrigen Tat aufgerufen zu haben, gegen sie ermittelt. Am Ostersonntag wird die Polizei zur Thibautstraße/Bergheimer Straße gerufen. Dort soll die Anwältin aus Heidelberg angegeben haben, von „Killern“ verfolgt zu werden. Im Anschluss versucht sie offenbar, mehrere Autos anzuhalten und auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Die verständigte Polizei bringt sie wegen ihres verwirrten Zustands in die psychiatrische Abteilung der Uniklinik Heidelberg. In einer wenig später aufgetauchten Sprachnachricht, die bislang nicht verifiziert ist, ist angeblich Bahners Stimme zu hören, wie sie ihrer Schwester von der gewaltsamen Festnahme gegen ihren Willen erzählt.

Bei der Vernehmung von Rechtsanwältin Beate Bahner versammeln sich bis zu 250 Anhänger vor der Polizeidirektion Heidelberg.
Anwältin Beate Bahner liest vor der Polizeidirektion Heidelberg ihren Anhängern ein Statement vor.

So soll sie unter anderem von Polizeibeamten verletzt worden sein. Die Polizei wiederum teilt mit, das sie sich bei ihrer Festnahme mit Tritten gewehrt und dabei einen Polizisten verletzt habe. Diesbezüglich werden die Ermittlungen wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte aufgenommen.

Heidelberg: 250 Bahner-Unterstützer versammeln sich vor Polizeigebäude 

Am Mittwoch (15. April) wird sie in der Polizeidirektion Heidelberg in der Römerstraße vernommen. Davon haben auch ihre Unterstützer Wind bekommen und versammeln sich vor dem Gebäude und skandieren laut „Wir sind das Volk“. Die Polizei Heidelberg mahnt die Menge mehrmals über Lautsprecher, den Platz vor dem Polizeigebäude zu räumen, verzichtet aber auf eine Auflösung und das Aufnehmen von Personalien.

Bei der Vernehmung von Rechtsanwältin Beate Bahner versammeln sich bis zu 250 Anhänger vor der Polizeidirektion Heidelberg.
Bei der Vernehmung von Rechtsanwältin Beate Bahner versammeln sich bis zu 250 Anhänger vor der Polizeidirektion Heidelberg.

Um 13 Uhr erscheint Rechtsanwältin Bahner, spricht kurz mit ihren Unterstützern und betritt dann die Polizeistation. Nach ihrer Anhörung sorgt Beate Bahner für eine Überraschung: Sie tritt vor die Menge und erklärt, dass sie sich bei der Polizei entschuldigt habe. Die Verletzung am Kopf und Knie stammen von einem Fahrradsturz, den sie „besoffen“ erlitten hatte und nicht von den Polizeibeamten. Sie müsse aber jetzt gleich gehen, da Sie noch mit Freunden in ein Café gehen würde.

Zwischenzeitlich soll Bahner in die Psychiatrie eingewiesen worden sein und wurde am Dienstag, 14. April, von der ärztlichen Direktorin Prof. Dr. Sabine Herpetz, wieder entlassen.…..

****** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

Beate #Bahner in #Psychiatrie gesperrt! #Telefonat – MEINE MEINUNG #beatebahner #coronaprotest

175 Aufrufe
14.04.2020

3900 Abonnenten
Beate Bahner in #Psychiatrie gesperrt. #Telefonat am 13.04.2020 an ihre #Schwester. ZEIG AUCH DU GESICHT! http://www.facebook.com/profilepicframes/?selected_overlay_id=212793233498574 Zeichen setzen, dass man mit der harten Corona-Verordnung und einer Impfung nicht einverstanden ist und als Zeichen der Solidarität für Menschen, wie Beate Bahner, die öffentlich auftreten mit ihrer Kritik. Mach auch Du den Rahmen in dein Profilbild. Danke! —- Kurz nach einem von ihr angekündigten Rückzug aus der Öffentlichkeit ist die Heidelberger #Rechtsanwältin #Beate Bahner gegen ihren Willen in eine geschlossene #Psychiatrie gebracht worden. Zuvor hatte das #Bundesverfassungsgericht den #Eilantrag Bahners abgewiesen. Das Gericht sollte die #Corona-Verordnungen aller Bundesländer außer Vollzug setzen, da sie „geeignet sind, den Bestand der Bundesrepublik Deutschland, insbesondere die Rechtsstaatlichkeit, #Demokratie und die freiheitlich-demokratische Grundordnung nach #Artikel20 #Grundgesetz zu gefährden“. Die von Bahner für Ostersamstag angekündigte #Demonstration gegen die Verordnungen hätte daher aus Sicht der Klägerin nicht verboten werden dürfen. Das Bundesverfassungsgericht stellte jedoch fest, dass der #Eilantrag unzulässig ist. Zuerst seien andere Gerichte – in diesem Fall das Verwaltungsgericht – zuständig. Zudem sei #Bahner nicht persönlich von allen Verordnungen in ihren Rechten betroffen – eine so „breite“ #Verfassungsbeschwerde sei daher unzulässig.

****** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

Heidelberg: Wurde RA Beate Bahner in Haft misshandelt? Stimmenvergleich Audio aus Psychiatrie

32.222 Aufrufe
13.04.2020

22.000 Abonnenten
Sie habe ihr Handy in der Psychiatrie angeblich tatsächlich zur Verfügung, wurde gerade durch die Klinik in Heidelberg offenbar mitgeteilt. Quelle für Stimmenvergleich: https://youtu.be/iOVj7nAsVK8 (ursprünglicher Link auf Youtube FORUMInstitut war ab14:30 14.4.2020 auf Youtube nicht mehr erreichbar: https://youtu.be/mQ016ep47WE)

****** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

SICHERUNG

Rechtsanwältin Beate Bahner in Psychiatrie gesperrt. Telefonmitschnitt

228.693 Aufrufe

2900 Abonnenten
Dieses Video ist ein Telefonmitschnitt aus der Psychiatrie von Rechtsanwältin von Beate Bahner. Zitat aus der der WhatsAp (?) Nachricht von Rechtsanwältin Beate Bahner. „Liebste Schwester ich sage Dir es ist alles noch viel, viel viel schlimmer als ich es in meinen Eilantrag an das Bundes Verfassungsgericht geschrieben habe, …es ist so grauenvoll…..aber jetzt bin ich hier.“ Quelle: Das ist die Seite wo ich das Video zum ersten Mal gefunden habe. Der Link zu dieser Seite wurde innerhalb eines Facebook chat veröffentlicht. Quelle: https://d.tube/?fbclid=IwAR0eNLO2XvLM…

****** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

SICHERUNG

Beate Bahner wird in die Psychatrie eingewiesen

3.074 Aufrufe
14.04.2020

120 Abonnenten
Auf Nachfrage der Presse wird ein „verwirrter Eindruck“ als Grund angegeben.

****** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

SICHERUNG

Rechtsanwältin Beate Bahner verhaftet und in Psychiatrie – – –  Sprachnachricht

21.687 Aufrufe
13.04.2020

262 Abonnenten
Immer öfter wird der Faschismus sichtbar, Schweizer Arzt und Deutsche Rechtsanwältin nach Kritik an den Corona-Maßnahmen in Psychiatrie.

****** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

INFO: TRUMP und PUTIN sind „SCHEIN-OPPOSITION““ der VAMPIRISTISCHEN BAENKSTER-WELT

SCHIKANE –  WILLKÜR – –  TYRANNEI – – – LÜGE – –  BETRUG – ÜBELSTE TÄUSCHUNG wie z.B SCHEIN-OPPOSITION oder auch „kontrollierte OPPPPOSITION““

Corona 26

7.601 Aufrufe
15.04.2020

66.900 Abonnenten
Corona 26 Haben auch Ihren „Corona 20“ Video auf türkisch übersetzt und mit Untertitel und Tonaufnahme auf unserem YouTube Kanal (https://www.youtube.com/watch?v=5uqdd…) veröffentlicht.

****

Corona25

82.916 Aufrufe
14.04.2020

Corona25

66.700 Abonnenten
Corona 25 Nordrhein-Westfalen Landtag verabschiedet Pandemie-Gesetz https://www.aend.de/article/205143 Schweden / Lockere Corona-Strategie scheint zu funktionieren https://www.tageblatt.lu/headlines/lo… https://experience.arcgis.com/experie… MAAS PLÄDIERT FÜR GESAMTEUROPÄISCHE CORONA-TRACKING-APP https://www.berlinertageszeitung.de/p… Gemeinnützige Einrichtungen in Not „Durch die Stühle gerutscht“ Stand: 10.04.2020 11:44 Uhr https://www.tagesschau.de/inland/hosp… Corona-Stellungnahme der Leopoldina Fragen statt Antworten https://www.spiegel.de/wissenschaft/m… Corona-Einschränkungen Ministerpräsidenten bremsen Erwartungen an schnelle Lockerungen https://www.spiegel.de/politik/deutsc… n Schwerin gab es einen sehr interessanten Test Verlauf: Zuerst wurde ein Pflegeheim Bewohner positiv getestet. https://www.schwerin.de/news/2f59f781… Dann wurde alle unter Quarantäne gestellt und getestet: https://www.schwerin.de/news/6d493495… Später stellte sich raus er hatte andere Corona Viren: https://www.schwerin.de/news/4a3e5560… Soviel zu den Tests..

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

Was ist WOHL der GRUND für die ZEIT-SCHINDEREI

OBWOHL die KURVE ab-FLACHT – – – „ZWANGS-GEFÄNGNIS““ bis „3tem MAI“ – NIEMAND will eine MAUER…….

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/503502/Insider-Bundesregierung-fuer-Verlaengerung-von-Kontaktbeschraenkung-bis-3-Mai

Insider: Bundesregierung für Verlängerung von Kontaktbeschränkung bis 3. Mai

15.04.2020 10:01 

Die Bundesregierung schlägt den Ländern Berichten zufolge vor, die Kontaktbeschränkungen bis mindestens zum 3. Mai aufrechtzuerhalten.

Der Bund will den Ländern vorschlagen, die bestehenden Kontaktbeschränkungen für die Bürger noch mindestens bis zum 3. Mai aufrecht zu erhalten. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch nach einer Schaltkonferenz von Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) mit den Staatskanzleichefs der Länder vom Dienstag, nachdem „Bild“ zuvor drüber berichtet hatte.

Ein Eckpunktepapier mit entsprechenden Empfehlungen sollte am Mittwoch (ab 10.30 Uhr) in den Beratungen von >>>RATTE Merkel (CDU)<<<< mit den Mitgliedern des Corona->>>HORROR<<<Kabinetts beschlossen werden.

Merkel wollte im Corona-Kabinett demnach einen Beschlussvorschlag des Bundes vorbereiten, der am Nachmittag (14.00 Uhr) bei der Videokonferenz der MERKEL mit den Ministerpräsidenten diskutiert und voraussichtlich verändert werde, hieß es weiter. In welchen Punkten es Veränderungen geben könnte, blieb zunächst unklar. Aus Bundessicht wurde erneut betont, bei möglichen schrittweisen Öffnungen im Schulbereich sei ein abgestimmtes Vorgehen wichtig.

Nach dpa-Informationen aus Länderkreisen bringt der Bund bei der Öffnung von Geschäften und Unternehmen ins Gespräch, im ersten Schritt eines Stufenmodells Geschäfte wie den Kfz- und Fahrradhandel, den Buch- und Möbelhandel sowie Telekommunikationsunternehmen wieder zu öffnen. Zudem solle erwogen werden, Museen, Zoos und Botanische Gärten wieder zu öffnen. Theater und Konzertveranstaltungen sollen demnach weiter geschlossen bleiben.

Nach Informationen der „Bild“-Zeitung sollen zunächst neben Läden und Boutiquen Möbel- und Autohäuser bis 400 Quadratmeter Ladenfläche öffnen können. Sogenannte „Geisterspiele“ der Bundesliga ohne Publikum sollten erlaubt werden, Fitness-Clubs aber weiter geschlossen bleiben. Strittig sei weiterhin gewesen, ob es eine Maskenpflicht geben soll.

Zum Verbot von Gottesdiensten aller Religionen hieß es nach dpa-Informationen in der Bund-Länder-Schalte am Dienstag, hier könne man sich noch am ehesten Lockerungen vorstellen. Demnach soll das Bundesinnenministerium schon in dieser Woche entsprechende Gespräche mit Vertretern von Religionsgemeinschaften aufnehmen.

Bei der umstrittenen Frage, wann und wie Kitas, Schulen und Hochschulen schrittweise wieder geöffnet werden können, wurde nach diesen Informationen weiterhin ein abgestimmtes Vorgehen angestrebt. Im Gespräch sei ein Arbeitsauftrag an die Kultusministerkonferenz, einen Rahmen für die schrittweise Öffnung von Schulen und Hochschulen zu entwickeln. Der Sicherheitsgedanke solle im Vordergrund stehen. Abschlussprüfungen sollen demnach sichergestellt werden. Unklar blieb vor den Beratungen Merkels mit den Ministerpräsidenten, ob zunächst ältere Jahrgänge etwa ab der 7. Klasse zuerst wieder an die Schulen zurückkehren können. Bei der Wiederaufnahme des Schulbetriebs müsse auch der Schulverkehr und das Pausengeschehen berücksichtigt werden.

Einer Art Baukastensystem für die Wiedereinstieg in Kitas, Schulen und Hochschulen mit verschiedenen Entscheidungsoptionen wurde in den Kreisen wenig Erfolgschancen eingeräumt – auch, da ein abgestimmtes Vorgehen nötig sei.

Die Verlängerung der Kontaktbeschränkungen bis voraussichtlich zum 3. Mai soll demnach dazu dienen, zusätzliche Zeit beim weiteren Aufbau von Intensiv-Kapazitäten an den Krankenhäusern, der Steigerung von Testkapazitäten sowie der Verbesserung der Zielgenauigkeit von Tests zu gewinnen. Die geplante App zur Nachverfolgung von Infektionsketten wurde nach diesen Informationen als wichtiges Instrument zur Bekämpfung der Pandemie bezeichnet. Der Bestand an Schutzmasken und -kleidung solle weiter aufgestockt werden, um vorrangig den Gesundheits- und Pflegebereich auszustatten. Auch Unternehmen, bei denen der vorgeschriebene Abstand nicht eingehalten werden könne, sollten mit Masken versorgt werden.

Aus Länderkreisen hieß es, bei der Schalte der Staatskanzleichefs mit Braun seien Wege aufgezeigt worden, wie man stufenweise Lockerungen herbeiführen könne. Entschieden worden sei noch nichts, wurde betont. Bis auf Weiteres solle es grundsätzlich bei harten Beschränkungen bleiben, so wie in den Nachbarländern um Deutschland herum.

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

Corona27

15.479 Aufrufe
15.04.2020

68.300 Abonnenten
Trotz deutlich verbesserter Zahlen, ändert sich nur sehr wenig am Lockdown und den Einschränkungen. Das muß keiner Verstehen. Heute gibt es mal zwei neue Grafiken, die sie noch nicht kennen. Vielleicht helfen diese Ihnen ja zu verstehen wie unglaublich tödlich dieses Virus ist. Natürlich halten wir uns alle an die behördlichen Anweisungen und wissen, dass SARS COV 2 – Covid 19 eine gefährliche Erkrankung ist

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

WER SICH hier ULTIMATIV VERRÄT ist das RKI dass unter STÄRKSTEM VERDACHT steht BEWUSST OBDUKTIONEN zu VER-HINDERN damit nicht heraus kommt dass alles NUR eine BÖSARTIGE INSZENIERUNG ist

https://www.freenet.de/nachrichten/politik/rechtsmediziner-die-zeit-der-virologen-ist-vorbei_7748724_4702788.html

Rechtsmediziner: „Die Zeit der Virologen ist vorbei“

Rechtsmediziner Klaus Püschel appelliert an Bundeskanzlerin Angela Merkel, Deutschland langsam wieder zu öffnen.

 

Rechtsmediziner Klaus Püschel appelliert an Bundeskanzlerin Angela Merkel, Deutschland langsam wieder zu öffnen.

©imago/Future Image

Rechtsmediziner Klaus Püschel untersucht die Corona-Opfer in Hamburg und hat eine deutliche Meinung über das Coronavirus und die aktuelle Krise.

Kein Grund zur Panik – das ist die Erkenntnis, zu der Klaus Püschel anhand seiner Untersuchungen an den Corona-Opfern kommt. Laut Erkenntnissen des Rechtsmediziners sei COVID-19 „eine vergleichsweise harmlose Viruserkrankung“.

Untersuchungen ergaben, dass die Corona-Opfer aufgrund ihrer schweren Vorerkrankungen auch ohne Virusinfektion noch in diesem Jahr gestorben wären – „auch wenn das hart klingt“, sagte Püschel gegenüber der Tageszeitung „Hamburger Abendblatt„.

Darum warnt Püschel davor, weiterhin auf Virologen zu hören. „Die Zeit der Virologen ist vorbei. Wir sollten jetzt andere fragen, was in der Coronakrise das Richtige ist, etwa die Intensivmediziner.“

Zukünftiges Leben nur mit Coronavirus

Vor allem müssten die Deutschen lernen, mit dem Coronavirus zu leben, meinte Püschel. Für eine Öffnung Deutschlands wäre seiner Meinung nach jetzt der richtige Zeitpunkt…...

 

Coronavirus – für viele eine Art Panikmache

Auch Kinder- und Jugendpsychiater Michael Schulte-Markwort kann die Panik aufgrund des Coronavirus nicht nachvollziehen, wie er gegenüber dem „Hamburger Abendblatt“ sagte: „Keine der Zahlen, die wir kennen, rechtfertigt die Angst, die in Deutschland vor dem Virus geschürt wird.“

Ein weiterer Gegner der Panikmache ist Ex-Gesundheitsamts-Leiter Dr. Wolfgang Wodarg. In einem YouTube-Video äußert er sich eindeutig zur Corona-Panik. Er weist darauf hin, dass Coronaviren schon immer Bestandteil unserer Gesundheit waren.

Coronaviren waren schon immer da

…….
Quelle: freenet.de

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

HAT- RKI – ABSICHTLICH NICHT OBDUZIERT: ALLE INDIZIEN weisen darauf hin  —– WIE „DATEN-VER-FÄLSCHUNGEN““  – EXTREME PANIK-VERBREITUNG   —-  KEINE WISSENSCHAFTS-FAKTEN-BASIERTE AUF-KLÄRUNG…..

Corona-Statistik irreführend? – Punkt.PRERADOVIC mit Pathologe Prof. G. Baretton

9.746 Aufrufe
09.04.2020

10.900 Abonnenten
Jeden Tag werden in den Medien die Toten im Zusammenhang mit Corona aufgelistet. Aber sind die Menschen wirklich AN dem Corona-Virus oder MIT dem Corona-Virus gestorben? Wie valide sind die Todes-Statistiken? Die großen Pathologenverbände fordert jetzt vermehrt Autopsien und wenden sich damit gegen eine Empfehlung des Robert-Koch-Instituts. Bei Punkt.Preradovic erklärt der Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Pathologie, Professor Dr. Gustavo Baretton, warum es so wichtig ist, zu wissen, woran die Menschen wirklich gestorben sind.

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/503507/Die-Corona-Massnahmen-sollten-heute-gelockert-werden-nicht-erst-morgen

Kommentar

Die Corona-Maßnahmen sollten heute gelockert werden, nicht erst morgen

16.04.2020 09:00

Die übertriebenen Maßnahmen gegen das Coronaviurs, das für die allermeisten Menschen ungefährlich ist, müssen umgehend gelockert werden. Gezielte Schutzmaßnahmen und Hilfe bei gefährdeten Menschen retten Leben. Doch Panikmache, landesweite Kontaktsperren für alle und die Lahmlegung der deutschen Wirtschaft sind nicht nur unsinnig, sondern führen zu Elend und Tod.

……

Doch auch die deutschen Maßnahmen sind durchaus hart. So wird das Verweilen an der frischen Luft auch hierzulande stark unterbunden. Die Spielplätze sind geschlossen, worunter vor allem die Kinder in den Städten leiden, für die Corona überhaupt keine Gefahr darstellt. Und wer sich im städtischen Park auf eine Decke in die Sonne legt, der muss damit rechnen, dass die volle Gewalt des Staates über ihn hereinbricht. Zwar sind solche Einschränkungen der persönlichen Freiheit ärgerlich und gesundheitsschädlich. Auch sind die autoritären Maßnahmen ein gefährlicher Präzedenzfall. Doch weitaus schlimmer werden die wirtschaftlichen Folgen sein.

So erwarten die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute hierzulande die schwerste Rezession seit 1970. Damit verbunden ist ein Anstieg der Arbeitslosigkeit, mehr Armut, mehr Krankheit und mehr Selbstmorde. Zudem hat die Bundesregierung im Handstreich neue Schulden im Umfang von rund 156 Milliarden Euro beschlossen. Zwar wird das nötige Geld jetzt einfach gedruckt. Doch trotzdem wird jeder Deutsche irgendwann im Schnitt rund 2.000 Euro mehr Steuern zahlen müssen – vom Kleinkind bis zum Greis. Dieses Geld wird an anderer Stelle fehlen, zum Beispiel auch bei der Gesundheit.

Warum die Angst vor Corona anfangs berechtigt war

Im Januar erreichte das Coronavirus die deutschen Medien. Gerade die alternativen Medien gehörten anfangs zu den größten Panikmachern, und es schien sich ja auch wirklich um eine große Gefahr zu handeln. Denn warum sonst sollte China Ausgangssperren für Millionen seiner Bürger einführen und die Wirtschaft des Landes in großen Teilen zum Stillstand bringen? Die chinesische Regierung wird weder von den Medien getrieben, noch muss sie sich Sorgen um ihre Wiederwahl machen. Es müssen also echte Gründe für ihr Handeln vorliegen. Möglicherweise war es eine starke Grippewelle, die auch wegen der Luftverschmutzung in Wuhan auf eine anfällige Bevölkerung traf.

Diese Erklärung würde mit den Beobachtungen des Chefs der Hamburger Rechtsmedizin, Professor Klaus Püschel, übereinstimmen, dass Stand letzte Woche in Hamburg noch kein einziger Mensch ohne Vorerkrankungen am Coronavirus verstorben ist. „Alle, die wir bisher untersucht haben, hatten Krebs, eine chronische Lungenerkrankung, waren starke Raucher oder schwer fettleibig, litten an Diabetes oder hatten eine Herz-Kreislauf-Erkrankung.“ Das Coronavirus sei nur im Ausnahmefall eine tödliche Krankheit, in den meisten Fällen jedoch eine überwiegend harmlos verlaufende Virusinfektion.

Der Lungenarzt Doktor Wolfgang Wodarg hatte bereits im Februar als erster namhafter deutscher Mediziner öffentlich vor einer übertriebenen Panik wegen des Coronavirus gewarnt. Er hatte darauf hingewiesen, dass es hierzulande in jedem Winter eine Grippewelle mit Tausenden Toten und mit Millionen Infizierten gibt und dass Coronaviren daran immer ihren Anteil haben. So starben laut Robert-Koch-Institut (RKI) hierzulande im Jahr 2018 mehr als 25.000 Menschen an Grippe. Bisher wurden in Deutschland rund 3.500 Verstorbene positiv auf das Coronavirus getestet, und das heißt nicht unbedingt, dass Corona in jedem Fall die Todesursache war.

Wer jetzt noch etwas ändern könnte

Am 25. März waren die vom Bundestag beschlossenen Corona-Maßnahmen möglicherweise noch vertretbar, da die Politik zunächst wirklich nicht wusste, wie gefährlich das Virus ist. Doch inzwischen wissen wir mehr. Beim Coronavirus gibt es zwar eine hohe Ansteckungsgefahr, sodass es sich schnell über die Welt verbreitet hat, doch für gesunde Menschen ist es ungefährlich. Darauf sollte die Politik nun reagieren. Am wichtigsten ist, dass alle Beeinträchtigungen des deutschen Wirtschaftslebens umgehend aufgehoben werden. Geschäfte und Betriebe müssen umgehend wieder öffnen dürfen und eine Chance erhalten, gegen den entstandenen Schaden anzukämpfen.

Die Kontaktsperren hierzulande werden unterschiedlich ernst genommen. So gibt es in Deutschland Wohngebiete, wo zu Ostern in praktisch jedem Garten Familienfeiern stattfanden, wenn auch aus Sicherheitsgründen in machen Fällen ohne die ganz Alten. Und dann gibt es Wohngebiete, wo die Oma sich nicht traut, ihre Enkel zu besuchen, weil sie begründete Angst davor hat, dass sie von ihren Nachbarn denunziert wird. Kontaktsperren, die zu Beginn einer Pandemie durchaus wirksam sind, können zu einem späteren Zeitpunkt sogar schädlich werden, da sie die Entwicklung einer Herdenimmunität und somit die Überwindung des Virus verlangsamen.

Die Kritik an den verheerenden Maßnahmen im Kampf gegen Corona geht übrigens weniger an die deutschen Politiker, welche die Maßnahmen beschlossen habenund die daran auch weitgehend festhalten wollen. Wenn Politiker wie der bayerische Landeschef Markus Söder in diesem Punkt hart durchgreifen, so tun damit genau das, was die große Mehrheit der deutschen Bevölkerung will, wie Umfragezahlen mehr als deutlich gezeigt haben. Der Vorwurf geht vielmehr an uns alle. Die meisten Politiker schwimmen lediglich auf der Corona-Welle mit – und nutzen die Lage wenn möglich für sich aus.

Es sind die Bürger, die sich informieren, ein Urteil bilden und miteinander diskutieren sollten, auch wenn sie keine Virologen sind. Teil dieser Diskussion sollten auch die negativen Folgen des Corona-Kampfs sein. Noch wollen die meisten Deutschen kein Ende der Corona-Maßnahmen. Denn der erhebliche wirtschaftliche Schaden ist für viele bisher nicht wahrnehmbar – im Gegensatz zu den vielen Bildern von überfüllten Krankenhäusern, auch wenn diese nicht in Deutschland stehen. Noch gehen fast alle davon aus, dass es in naher Zukunft ein Zurück zum Normalzustand vor Corona geben wird.

Ich fürchte aber, dass die Welt nicht wieder zum Zustand vor Corona zurückfinden wird, so wie sie auch nicht wieder zum Zustand vor dem 11. September zurückgefunden hat. Die Tatsache, dass die von den offiziellen Modellen vorausgesagten Todeszahlen bei weitem nicht erreicht werden, wird kein Hindernis sein bei der Abschaffung von zuvor selbstverständlichen Freiheiten. Denn die niedrigeren Totenzahlen werden einfach auf die wirksamen Kontaktsperren zurückgeführt. Und um die Angst der Menschen aufrecht zu erhalten, sagen die Experten nun schon eine angeblich gefährliche zweite Corona-Welle voraus.

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

Viel mehr Infizierte? Experten fordern Stichproben-Tests – Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Dr. Sönnichsen

6.476 Aufrufe
01.04.2020

10.900 Abonnenten
Wie sieht die Faktenlage aus? Durch die Coronamaßnahmen ist unser Leben stark eingeschränkt. Natürlich sollten wir alle Maßnahmen befolgen. Aber wie sieht die Datenlage wirklich aus? Professor Andreas Sönnichsen von der Medizinischen Universität Wien ist Vorsitzender des deutschen Netzwerks für evidenzbasierte Medizin. Als Evidenzmediziner pocht er darauf, daß Entscheidungen auf fundierten Erkenntnissen basieren. Er kritisiert, daß die Datenlage momentan völlig unsicher ist und daß in Deutschland zu wenig Daten erhoben werden. Und er sagt, daß wir in Wirklichkeit kaum wissen, wieviele Menschen wirklich mit dem Virus infiziert sind und waren.

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

Corona 28

54.433 Aufrufe
16.04.2020

71.100 Abonnenten
Corona28 SEHR LUSTIGES DETAIL!! Ich wollte gerade noch einmal etwas aus dem Situationsbericht kopieren … und er ist WEG. Cool – das RKI schaut meine Videos und reagiert sofort. Jetzt bin ich stolz. DIe Englische VErsion ist schon angepasst. (WIe gut dass ich es kopiert habe) Liebes RKI – bitte wieder uploaden – ist sonst peinlich Heute nicht viele Artikel aber dafür schöne neue Zahlenspiele. Im Grunde haben wir längst das erreicht, was gefordert wurde, nur nimmt das keiner wahr – oder will es nicht wahrnehmen https://www.faz.net/aktuell/rhein-mai… https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N…

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/corona-anzeigen-nach-spahns-und-bouffiers-krankenhausbesuch-16727636.html

„Fahrstuhl-Gate“ : Mehrere Anzeigen nach Spahns und Bouffiers Krankenhausbesuch

Mediziner und ranghohe Politiker in einem vollen Fahrstuhl am vergangenen Dienstag Bild: dpa

Mitten in der Corona-Pandemie steigen mehrere ranghohe hessische Politiker mit dem Bundesgesundheitsminister in einen vollen Fahrstuhl. Ein Journalist fotografiert die Situation. Nun liegen der Polizei mehrere Anzeigen vor.

Eigentlich haben sich Jens Spahn und Volker Bouffier bei ihrem Besuch im Uniklinikum Gießen am vergangenen Dienstag über den Kampf gegen die Corona-Pandemie informieren wollen. Doch nun könnte ein Foto, in welchem der Bundesgesundheitsminister und Hessens Ministerpräsident in einem vollen Fahrstuhl zu sehen sind, für rechtliche Folgen sorgen.

Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

Neben mehreren Ärzten sind auf dem Bild eines Journalisten des „Hessischen Rundfunks“ Politiker dichtgedrängt nebeneinander stehend zu erkennen. Darunter befinden sich Helge Braun, Chef des Bundeskanzleramts und selbst Arzt, Hessens Sozialminister Kai Klose und Michael Bußer, Sprecher der Hessischen Landesregierung.

Wie eine Sprecherin der Polizei gegenüber der F.A.Z. bestätigte, sind als Reaktion auf das Bild bereits mehrere Anzeigen eingegangen wegen eines mutmaßlichen Verstoßes gegen die Kontaktsperre. Diesen gehe man nun nach.

„Fahrstuhl-Gate“ mit Folgen

Zwar tragen alle Beteiligten einen Mundschutz, dennoch sorgte der „Fahrstuhl-Gate“ auch im Netz für Unverständnis. So schreibt eine Nutzerin über das auf Twitter geteilte Foto: „Das Bild zeigt doch ganz klar, dass diese Personen die Abstandsregeln nicht verinnerlicht haben, und ich vermute nun einfach Mal, dies liegt daran, dass jene auch sonst nicht praktiziert werden.“  Ein anderer Nutzer reagiert mit Verständnis auf die eingegangen Anzeigen bei der Polizei: „Grade in Zeiten wie diesen fände ich es wichtig, dass diejenigen, die Regeln verhängen, beim Bruch derselben auch büßen müssen.“……..

******** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** **

13 – Beschränkungen bleiben ! FAKTEN & Medien Propaganda entschlüsselt. sofort gucken !

32.847 Aufrufe
16.04.2020

181.000 Abonnenten
13 – Beschränkungen bleiben ! FAKTEN & Medien Propaganda entschlüsselt. sofort gucken ! FAKTEN TEILEN !

13 – Wurde GESPERRT. Beschränkungen bleiben ! FAKTEN. sofort gucken

52.539 Aufrufe
16.04.2020

182.000 Abonnenten
13 – Wurde GESPERRT. Beschränkungen bleiben ! FAKTEN. sofort gucken FAKTEN TEILEN !

 

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

WHO- Gates-Stiftung spendet weitere 150 Millionen Dollar

8.993 Aufrufe

103.000 Abonnenten

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

In immer mehr Ländern werden 5G-Masten angezündet

In immer mehr Ländern werden 5G-Masten angezündet

NEOPresse in Gesundheit

Schon seit Wochen kursiert das Gerücht, dass die Strahlung von 5GMobilfunkwellen eine Erkrankung mit Corona-Viren dramatisch verschlimmern könnte. Ein amerikanischer Arzt hatte in einem Video erklärt, dass Menschen, die besonders starker elektromagnetischer Mobilfunk-Strahlung ausgesetzt sind, weitaus häufiger an Virusinfektionen erkranken, als Menschen, die in mobilfunkarmen Gegenden leben.

Dr. Thomas Cowan geht sogar noch einen Schritt weiter. Er ist der Ansicht, dass es gar keine Viren gibt, bzw. Viren ein giftiges Ausscheidungsprodukt von körpereigenen Zellen sind, die bei einer Intoxikation mit der Ausscheidung der Giftstoffe reagieren und dieser Vorgang dann Grippesymptome hervorrufen. Besonders wenn Menschen extremer elektrischer, elektromagnetischer oder Mikrowellen-Strahlung ausgesetzt seien, würden menschliche Zellen mit der Absonderung dieser Giftstoffe, die uns als Viren bekannt sind, reagieren.

 

 

Dr. Cowan ist der Ansicht, dass die Krise in Wuhan deshalb so besonders heftig geworden ist, weil zum Zeitpunkt des Ausbruchs des Virus die ganze Stadt Wuhan unter 5G-Mobilfunk gestellt worden sei. 5G wird von Kritikern ohnehin als höchst gesundheitsgefährdend angesehen. Zahlreiche Ärzte und Wissenschaftler aus aller Welt warnen bereits seit Monaten vor der flächendeckenden Einrichtung von 5G. Noch im vergangenen Jahr waren in Brüssel und Genf 5G-Testläufe wegen Gesundheitsgefährdung abgebrochen worden. Immer wieder gibt es Berichte von Vogelschwärmen, die plötzlich tot zu Boden fallen, nachdem sie durch ein 5G-Wellen-Feld geflogen sind.

Die Mobilfunkgeneration 5G wird den Bürgern in Europa als eine heilsbringende Technik verkauft. Die fünfte Generation der Mobilfunktechnik soll bis zu 1000-mal mehr Datenvolumen übertragen als bisher. Die Zahl der verbundenen Geräte soll sich verhundertfachen, und die Reaktionsgeschwindigkeit soll nicht einmal eine Millisekunde betragen. 5G soll die gesamte Welt „revolutionieren“: Autonomes Fahren, mitdenkende Kühlschränke und Heizkörper bis hin zu vollständig mit Robotern betriebene Fabriken sollen durch 5G möglich werden.

Der EU-Kommissar für Jobs und Wachstum sagte, der „Ausbau von 5G sei entscheidend für die weltweite Wettbewerbsfähigkeit. Doch stimmen diese Behauptungen überhaupt? Wollen Menschen von Computern bestimmt werden? Welche Risiken sind mit der 5G Technologie verbunden? Davon abgesehen, dass sich die geplanten Milliarden-Investitionen gar nicht rentieren könnten, birgt das Vorhaben ein enormes, gesundheitliches Risiko, das von den Verantwortlichen totgeschwiegen wird.

Eine steigende Zahl von Studien deutet darauf hin, dass die elektromagnetische Hochfrequenz der 5G-Strahlung die Gesundheit massiv schädigen kann, indem sie beispielsweise Krebs erzeugt oder unfruchtbar macht. Die zuständigen Institutionen WHO, EU-Kommission und Bundesamt für Strahlenschutz überlassen es jedoch lieber einem kleinen Kreis von „Insidern“, die Grenzwerte zum „Schutz“ der Bevölkerung festzulegen. Viele unbequeme neue, alarmierende Erkenntnisse werden jedoch einfach ignoriert.

5G wird den Elektrosmog noch erheblich verstärken, weil die Mobilfunkwellen sehr kurzwellig aber hochfrequent sind. Deren Reichweite ist deutlich geringer, als bei bisherigen Antennen. Deshalb müsste ein wahrer Antennenwald aufgestellt werden, was die Mikrowellenbestrahlung für den Menschen massiv erhöhen würde. Mehr dazu finden Sie auch hier.

Die Telekom hat in Berlin einen Teststreifen für 5G Mobilfunk in Schöneberg errichtet. In dem „Teststreifen“ wurden 71 neue 5G-Masten errichtet. Forscher fordern jetzt, dass der Test aufgrund der möglichen, noch unerforschten negativen Gesundheitsauswirkungen gestoppt wird. 400 Mediziner und Naturwissenschaftler haben in einem jüngst veröffentlichten Appell einen Ausbaustopp der 5G-Technik verlangt, darunter auch der Umweltpolitiker und Biologe Ernst-Ulrich von Weizsäcker: „Wir wissen nicht sicher, ob die mobile Datenübertragungstechnik gesundheitliche Risiken mit sich bringt, aber wir können es auch nicht ausschließen“, erklärte er.

In Brüssel hat die belgische Regierung ein 5G-Projekt gestoppt. Sie befürchtet, dass die Strahlenschutzwerte nicht eingehalten werden können. Auch in Genf in der Schweiz gab es einen Stopp für ein 5G-Projekt. In dem Bericht heißt es, „dem Schweizer Parlament fehlen wissenschaftliche Erkenntnisse über gesundheitliche Risiken“.

Interessant ist, dass 5G ausgerechnet in Brüssel und Genf gestoppt wurde – zwei Städte, in denen viele ausländische Diplomaten, Politiker, Botschafter, Militärs und finanzstarke Unternehmen sitzen.

Wie gefährlich 5G tatsächlich ist, dessen werden sich immer mehr Menschen bewusst. Sie haben keine Lust, sich verstrahlen zu lassen. Sowohl in Großbritannien als auch in Österreich wurden in letzter Zeit immer häufiger 5G-Masten in Brand gesetzt. Ein Bauer in Österreich hatte sogar einen 5G-Mast mit seinem Traktor umgerissen. Auch in den Niederlanden wurden Masten angezündet. Aufgrund der um sich greifenden Brände von 5G-Masten, die teilweise auch mit der Verbreitung des Corona-Virus in Verbindung gebracht werden, hat YouTube beschlossen, sämtliche Videos, die Covid-19 mit 5G in Verbindung bringen, zu löschen.

Hier können Sie das Video des amerikanischen Arztes über Viren in Verbindung mit 5G sehen:

https://www.iol.co.za/capetimes/news/watch-debate-raging-on-link-between-5g-technology-coronavirus-pandemic-45124913

******** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** **

WEIL 555GGGG GE-STARTET wird: WIRD das VIRUS NICHT VERSCHWINDEN nach RATTE MERKEL

5G Causes Coronavirus – Dr Thomas Cowan

392 Aufrufe
13.04.2020

1210 Abonnenten
Dr. Thomas Cowan, M.D. hypothesizes that Coronavirus may be history repeating itself and caused by 5G. Shot at the Health And Human Rights Summit in Tucson. American doctor’s viral video claiming 5G networks caused the coronavirus and shows why it’s untrue. Is Coronavirus – Is 5G the CAUSE of CORONAVIRUS? (COVID-19). I will be bring you a daily report on Convid 19 and the cause of it. Does 5G cause Coronavirus? Is the new COVID-19 Virus caused by mmwave radiation? Does 5G have negative health effects? Does 5G change the DNA? In the last days I have seen more people commenting about these theories on my 5G videos and here is the full truth about this coronavirus news. FORMER VODAFONE BOSS BLOWS WHISTLE ON 5G AND COVID 19 **********Don’t forget to subscribe, like and comment.********** Check out my Instagram: https://www.instagram.com/issatv786 Check out my Twitter: https://twitter.com

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

5G Caused COVID19 – Dr. Thomas Cowan

1.731 Aufrufe
17.03.2020

125 Abonnenten
You can find us on Facebook, Instagram & YouTube. once I build the Page & Channel to about 4K-10K followers/Subscribers I will start bringing you guys on Livestream to showcase your ideas, gifts, talents, businesses or books. I’m still building the audience 😅🥰, if you can please like, follow & Subscribe to the page and help me spread the Word I will greatly appreciate you. 😇😊 We discuss Trending Issues, Politics, Social, Fashion, Beauty, Religion, Cooking, Lifestyle, Health (Mental, Emotional & Physical), Marriage, Family, Fitness, Culture etc… Dagnet Strikes Again: with Humor, Raw Truth, Real Talk, Straight Talk, Comedy, Rants email: Dagnetw@live.com Link to Facebook Page: https://www.facebook.com/DagnetStrike… Link to YouTube Channel: https://www.youtube.com/channel/UCujm… Address: Dagnet Worjloh 3515 David Cox Rd P. O. Box 481771 Charlotte,  NC 28269 Thanks for your Support & Donations:  https://www.paypal.me/Dagnet

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

DR. TOM COWAN ON WHY CELLS DEPEND ON STRUCTURED WATER FOR FORM & FUNCTION

4.905 Aufrufe
17.07.2019

311 Abonnenten
Dr. Cowen brilliantly explains why charge, through negative repulsion, gives cells the appropriate space from each other to achieve their unique form and function. Dr. Tom Cowan is a paradigm-shifting MD, asking simple why and how questions. He joins us here to discuss the new whys and hows of water. You cannot listen to this interview without hearing Literal Revelations about what water is doing inside our bodies. Dr. Cowan asked a lot of questions when he served as an ER doctor part-time for 10 years, influenced by his Peace Corps years in Swaziland, South Africa. HIs books, and we thank the stars he is a writer, have raised reconsiderations about numerous medical practices in favor of health care. The Hydration Foundation welcomes the opportunity to share his questions and to have him specifically speak about water, hydration, and especially the newly identified gel state of water, also known as structured water, liquid crystalline water, EZ water, or fourth phase water. You will never think of water as simply “wet” again. His take away recommendations are also a surprise that have nothing to do with 8 glasses a day.

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

Heart May Not Be a Pump: Thomas Cowan on Cardiovascular Disease

73.746 Aufrufe
05.10.2019

280.000 Abonnenten
Thomas Cowan, MD shares compelling evidence that ‘charged water’ drives peripheral circulation and the heart’s job is to actually slow this down. This discussion is soooo fascinating! ➢ SPONSOR: the Best Blue Light Blocking Glasses Avail. by BluBlox! http://bit.ly/32IuFXA *Their new REMedy sleep mask is amazing! Book: Human Heart, Cosmic Heart by Cowan https://amzn.to/2Md2j0O Cancer and new biology of water: https://amzn.to/2IpNVBi
04:38 Filtering your water leaves water unstructured and demineralized. It needs to be remineralized and placed in a vortex to be restructured. 08:05 In the 1920s Rudolph Steiner said that the heart does not pump the blood. 12:15 Blood goes slower as it proceeds through the arteries until it gets to the capillaries where it stops, shimmies and gets going again. 16:07 Your heart does not have the force you would need to push blood through your blood vessels. 20:07 The motive for movement is at the level of the capillaries. 03:39 There are 4 phases of water. The water in cells is in a gel phase. 24:46 The gel layer of your cells is always negatively charged, which means it has separated the charges. There are positive charges in the water inside the cell. The positive ions/protons repel each other and start the water flowing. 26:50 Water cannot go up a tube more than 33 feet before the pressure of the weight of the water is too heavy. 27:30 Xylem tubes in plants are lined with hydrophilic proteins that separate the charges, shifting fluid using the same method as your body uses to move blood up your veins. 28:20 A vein is a thin walled tube with hydrophilic surfaces that creates a gel layer. 29:12 Muscle contraction in the legs is not a primary mover, though it is a contributor. 30:24 Your heart stops the blood. Incoming flow hits the cavity of the left ventricle which contains a valve. The heart holds the blood back a few milliseconds, converts the laminar flow into a vortex. 32:12 Your heart participates in the movement of the blood, but not because of a pushing of the walls. Movement comes from the movement of the blood. 33:07 The heart is like a hydraulic ram. 33:45 The efficiency of the hydraulic ram is about 70%. Only 70% comes out each cycle. A pump must always work at 100% efficiency. The efficiency of the heart is 70%. 35:06 Congestive heart failure is when the blood stops moving forward and only a small percentage comes out. 35:17 Since the heart is not pumping, the problem in congestive heart failure is insufficient flow. 36:22 Hypertension and hypertrophy are not the disease, they are the compensation response and therapy. 37:50 Flow is increased with sunlight, direct contact with the earth, good diet, and increased exercise. 38:50 Earthing/grounding causes you to absorb negative ions, a sort of energy source. 41:44 Our ability to make gels is destabilized by the insults of modern life. 42:54 The vortex of blood created by your heart is like a tornado. Vortex is the creative form of life. 44:12 We ignore life force in today’s science. 50:41 Any plant takes water and structures it. 53:55 The structuring of water occurs naturally through the interaction of blood vessels and the natural energy sources that are freely available to us. 54:48 The flow through a hydrophilic tube increases when you place your hand upon it. 01:04:11 The traditional way to eat vegetables is wild and perennial. 01:16:42 Dr. Cowan’s favorite morning activity is going right out to the garden and spending hours there. 01:18:18 Dr. Cowan’s desert island nutrient is eggs. 01:18:58 Dr. Cowan’s elevator pitch is that any form of coercion (ie: going to school, paying taxes, getting vaccinated) is the opposite of freedom.

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

The heart is more than just a pump with Dr. Thomas Cowan

753 Aufrufe
13.01.2017

1650 Abonnenten
In episode 202 of the 40+ Fitness Podcast, we meet Dr. Thomas Cowan and discuss his book Human Heart, Cosmic Heart. &nbsp;You can find the full show notes at 40plusfitnesspodcast.com/202.

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

181 Grundlagen zu „Das Herz ist keine Pumpe“ mit Dr. Thomas Cowen

878 Aufrufe
27.12.2018

4850 Abonnenten

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

https://www.welt.de/wirtschaft/plus207258427/Schweden-als-Vorbild-Finanzwissenschaftler-gegen-Corona-Lockdown.html

Warum Deutschlands Lockdown falsch ist – und Schweden vieles besser macht

View of old town in Stockholm. Getty ImagesGetty Images
Stockholm: Die schwedischen Behörden lassen ein großes Maß an persönlicher Freiheit zu

In Europa konnten an Ostern nur die Schweden zur Messe oder zu einer größeren Trauerfeier gehen. Dort sind die Nachtclubs voll, die Geschäfte geöffnet, und die Kinder gehen zur Schule. Obwohl es keinen Lockdown gibt, ist die Zahl der registrierten neuen Corona-Infektionen auch in Schweden rückläufig. Wie ist das zu erklären?

Werfen wir zunächst einen Blick auf Deutschland. Die gemeldeten Neufälle, die den Infektionen verzögert folgen, sind schon seit drei Wochen rückläufig. Die Zahl der Todesfälle wiederum hat ein Plateau erreicht und sinkt nun auch……..

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

https://www.welt.de/vermischtes/article206504969/Corona-Infektionen-in-Italien-deutlich-langsamer-3500-Tote-in-Deutschland-Karten-Zahlen.html

Panorama Daten, Karten, Grafiken

Neuinfektionen in Italien deutlich verlangsamt – Rund 3500 Tote in Deutschland

In Deutschland wird über baldige Lockerungen in der Corona-Krise diskutiert. Davon ist in den meisten, von der Pandemie betroffenen Ländern, noch keine Rede. Doch einige Nachbarländer sind uns schon einen Schritt voraus.

Quelle: WELT/Stefan Wittmann

Autoplay
Die Zahl der Corona-Toten in Großbritannien und Frankreich wächst weiter stark. In Italien gehen die Neuansteckungen deutlich zurück – und New York verändert seine Zählweise. Ein Überblick in interaktiven Karten…..

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

EIN CORONA-POSITIVER FRANZOSE war der BÖSEWICHT…

HIER wird der KLARE VERSTAND sehr schmerzhaft angegrifffen – – – – WENN BÖSER IRRSINN herrrscht über FAKTEN und WAHRHEIT

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/ein-franzose-brachte-das-coronavirus-in-die-mongolei-16726409.html

Corona in der Mongolei : Ein Franzose war der Überträger

Die Mongolei geht massiv gegen die Corona-Pandemie vor und vermag es, diese zu begrenzen: Staatliche Mitarbeiter versprühen Desinfektionsmittel auf dem zentralen Sukhbaatar-Platz vor dem mongolischen Parlamentsgebäude in der Hauptstadt Ulan-Bator. Bild: EPA

Ein Franzose reiste in die Mongolei. Er brachte, ohne es zu wissen, das neuartige Coronavirus mit. Das führte im Land zu großer Unruhe, aber die Medien in Frankreich ignorieren die Sache. Rekonstruktion eines Krimis…… <<<NATÜRLICH war es möglich  vom BEGINN bis zur INFIZIERUNG ALLES GENAU  zu rekonstruieren     —–  Vom ERSTEN „TRÖPFCHEN-AUS-WURF“ konnte der WEG DETAIL-GETREU nachvollzogen werden>>>><<<<Man kann eine TRÖPFCHEN-INFEKTION weder kontrollieren noch EIN-DÄMMMEN>>>>>

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

EUKALYPTUS statt APOKALYPSE

OHNE FAKTEN – OHNE „WAHR-HAFT-IGE“ ZAHLEN

Was aus einer ge-PLAN-ten MILITÄRISCHSTRATEGISCHEN PAN-DEMIE alles so zu INTERPRETIERen ist – – – JETZT FRÄGT man SCHON POLITOLOGEN  um die ART der PANDEMIE festzulegen – – – – DEMNÄCHST schaut man in die GLAS-KUGEL von Wahr-sagern

https://www.zeit.de/2020/17/corona-pandemie-krise-globalisierung-systemkonkurrenz

Corona-Pandemie: „Niemand kann sich abschotten“

Die Corona-Pandemie schickt den ganzen Globus in Quarantäne. Verändert das Virus die Weltordnung? Lässt es die Nationen zusammenrücken – oder verschärft es die Systemkonkurrenz zwischen den USA, Europa und China? Ein Gespräch mit dem Politologen Herfried Münkler sowie den Soziologen Hauke Brunkhorst und Armin Nassehi
Corona-Pandemie: Krieg, Gewalt, Hungersnot und Seuchen: "Johannes erblickt die vier apokalyptischen Reiter". Gemälde von Palma il Giovane, eigentl. Jacopo Negretti (1544–1628)
Krieg, Gewalt, Hungersnot und Seuchen: „Johannes erblickt die vier apokalyptischen Reiter“. Gemälde von Palma il Giovane, eigentl. Jacopo Negretti (1544–1628) © Cameraphoto/​akg-images

DIE ZEIT: Was ist das für ein Ereignis, das wir gerade durchleben? Handelt es sich um eine Epochenwende, um ein Geschichtszeichen – oder nur um eine normale Pandemie?

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

Wichtig! Die Wahrheit der Medien zu Covid19, Corona Virus. Lerne zu erkennen und #denkeselbst

8.811 Aufrufe
14.04.2020

http://www.clubderklarenworte.de #corona #covid19 #aktuell #information #journalistik #journalismus #denkeselbst Wir zeigen Ihnen ein Interview einer öffentlich-rechtlichen Journalistin das ihr journalistisches Selbstverständnis offenbart. Sie hören in einem Exclusivinterview den Chefredakteure der Münchner Abendzeitung, über die Veränderung des Sozialverhaltens der Menschen in der Stadt im Lockdown. ◼︎ Abonnieren Sie unseren Kanal ◼︎ So verpassen Sie kein Info-Angebot ◼︎ Aktivieren Sie die Glocke Dieser Beitrag soll Sie ermutigen selbst zu denken. Er hilft Ihnen manipulative Techniken in Bewegtbildmedien, in TV und Videos zu erkennen. Wir zeigen anhand von Beispielen wie Journalisten denken. Wir nehmen nicht zu den medizinischen Inhalten Stellung, können diese auch nicht beurteilen. Wir möchten Sie bitten den Beitrag zu teilen, wenn Sie der Meinung sind, er hat Ihnen Einsichten gegeben, die Sie zuvor nicht hatten. ◼︎ Abonnieren Sie unseren Kanal ◼︎ So verpassen Sie kein Info-Angebot ◼︎ Aktivieren Sie die Glocke ◼︎ Kommentare unter dem Video füttern den YouTube-Algorithmus und sorgen dafür das dieses Video auf YouTube höher rankt. Wenn Sie uns schreiben möchten, dann bitte an studio@clubderklarenworte.de *** Wir verfolgen keine ideologischen oder parteipolitischen Interessen. Wir sind unabhängig und überparteilich und stellen diese Informationen aus staatsbürgerlicher Verantwortung zur Verfügung, können Irrtümer nicht ausschließen.*** Quelle: SRF global. Sendung mit Anja Reschke: https://www.srf.ch/play/tv/srfglobal/…

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

von der LEYEN: ODER SCHAUT man sich diese LOBBY-BETRÜGER-SCHLAMPE an

Die ROTH-SCHILD…… BAENKSTER sollen GE-RETTTET WERDEN

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/503481/EU-Kommission-will-Schulden-in-Billionenhoehe-aufnehmen-Mitgliedslaender-sollen-buergen

EU-Kommission will Schulden in Billionenhöhe aufnehmen, Mitgliedsländer sollen bürgen

14.04.2020 09:00 

Die EU-Kommission plant Medienberichten zufolge, hunderte Milliarden Euro über Anleihen aufzunehmen. Die Rückzahlung der Schulden soll den Vorstellungen der Kommission zufolge von den EU-Staaten garantiert werden.

Bei der EU-Kommission ist einem Medienbericht zufolge für die von der Coronakrise gebeutelte Wirtschaft ein Wiederaufbaufonds im Volumen von 1,5 Billionen Euro im Gespräch. „Ich könnte mir solch einen Finanzrahmen vorstellen“, zitierte das Handelsblatt den für Wirtschaft zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Valdis Dombrovskis. Die Kommission plane einen Wiederaufbaufonds, der mit Anleihen finanziert wird, „die mit einer Bürgschaft der Mitgliedstaaten unterlegt werden“. Über die endgültige Höhe sei aber noch nicht entschieden. Dombrovskis ließ der Zeitung zufolge offen, ob es sich bei den geplanten europäischen Anleihen um die umstrittenen Euro-Bonds handelt.

Ob und wie sich solche Anleihen von den umstrittenen Corona-Bonds unterscheiden, beantwortete Dombrovskis nicht. „Wenn von ‚Corona-Bonds‘ oder ‚Euro-Bonds‘ die Rede ist, stellen sich verschiedene Leute darunter sehr verschiedene Dinge vor“, sagte er. „Wir brauchen erst einmal eine klare Definition, was das überhaupt ist.“

Die Kommission sei offen für alle Optionen, die der EU-Vertrag erlaube und über die sich die Mitgliedsstaaten einig seien. „Für Euro-Bonds gilt dies bekanntlich nicht“, sagte Dombrovskis. Die von der Kommission erwogenen Anleihen hält er indes für zulässig. Schon in der Schuldenkrise habe die Kommission Anleihen herausgegeben, und jetzt wieder beim Kurzarbeiter-Programm „Sure“. „Die Technik ist also keineswegs neu“, sagte Dombrovskis. In dieser beispiellosen Krise sei es nötig, „aus alten Denkmustern auszubrechen“.

Am 24. April wollen sich die EU-Staats- und Regierungschefs in einer Videokonferenz mit den wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise befassen. Der Wiederaufbaufonds sei dann auch Thema, sagte Dombrovskis.

Die europäischen Finanzminister hatten sich vergangene Woche nach zähen Verhandlungen auf ein mindestens 500 Milliarden Euro schweres Corona-Rettungspaket verständigt. Hinzu kommen vorsorgliche Kreditlinien, die beim europäischen Rettungsfonds ESM abgerufen werden können. Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire sagte, als weiteres Element werde es nach der Krise einen Wiederaufbaufonds geben. Hier ist das Volumen noch offen. Le Maire deutete aber an, dass es ebenfalls 500 Milliarden Euro werden könnten. Der Streit über gemeinsame Anleihen der Euro-Länder wurde zwar ausgeklammert, flammte aber sofort wieder auf.

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

sogenannte FREI-WILLIG-KEIT: FREIWILLIG über ANGST-und-PANIK-MACHE: MENSCHEN denunzieren – MENSCHEN meiden – MENSCHEN stigmatisieren und aus-GRENZEN

ERSTENS ist der „TEST““ HÖCHST UM-STRITTEN – – – PCR – „Kary Mullis“: Nobelpreisträger 1993

Zweitens GIBT es NIEMANDEN der an CORONA gestorben ist

DRITTENS wird HIER ABSICHTLICH die  HERDEN-IMMUNITÄT  ver-HINDERT die ALLE SCHÜTZEN WÜRDE  OHNE dass ein „GIFT-COCKTAIL-ZWANG““ mit „noch unabsehbaren RISIKEN und NEBEN-WIRKUNGEN““ NOT-WENDIG wird

BE-KOMMMMT MAN JETZT WIEDER MMMMEEEHHHRRR INFFFFIIIIZZZIIEERRTE ÜBER die APPPPPP…..

EIN SCHELM….

TJA ALLES WAS vorher nicht zugelassen werden konnte WIRD JETZT ÜBER CORONA MÖGLICH

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/503490/Corona-und-der-UEberwachungsstaat-Bundesregierung-prueft-Apps-zur-Registrierung-von-Corona-Infizierten

Corona und der Überwachungsstaat: Bundesregierung prüft Apps zur Registrierung von Corona-Infizierten

14.04.2020 13:37 

Die Bundesregierung begrüßt den Vorstoß der Technologie-Giganten Apple und Google zur Entwicklung einer App, mit der mögliche Kontakte zu Corona-Infizierten registriert werden. Ganz vertrauen will man den Konzernen aber dann doch nicht und prüft deshalb eigene Apps.

Corona und der Überwachungsstaat: Bundesregierung prüft Apps zur Registrierung von Corona-Infizierten

London: Ein Mann fotografiert mit seinem Smartphone das Bild «Debbie Harry». (Foto: dpa)

In der Koalition gibt es Zustimmung zur Ankündigung von Apple und Google, bei der Entwicklung von Technologien zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie zusammenarbeiten. „Entscheidend ist die Freiwilligkeit. Wenn Apple und Google das ermöglichen, etwa indem Apps auf ihre Betriebssysteme gesetzt werden können, ist das in Ordnung“, sagte der digitalpolitischer Sprecher der >>>>>>CDU/CSU<<<<<<<-Fraktion, Tankred Schipanski, am Dienstag zu Reuters. „Ich begrüße die Bereitschaft von Apple und Google, die Schnittstellen für die Funktion von Corona-Apps zu schaffen“, sagte auch sein SPD-Kollege Jens Zimmermann. „Das ist ein sehr wichtiger Schritt, um deren Funktionsfähigkeit zu garantieren.“

Die amerikanischen IT-Riesen Google und Apple hatten angekündigt, gemeinsam eine Technologie zu entwickeln, mit der Handy-Nutzer ein Signal bekommen, wenn sie sich in der Nähe eines Corona-Infizierten aufgehalten haben. Die Konzerne statten weit mehr als 90 Prozent aller Smartphones mit ihren Betriebssystemen aus und wollen die neue Technologie dort integrieren. Bereits seit einiger Zeit wird über eine sogenannte Corona-App debattiert, mit deren Hilfe Infektionsketten nachverfolgt werden können.

Die deutschen Koalitionspolitiker plädierten aber dafür, auf die Basis der US-Konzerne Eigenentwicklungen aufzusetzen. „Ich denke schon, dass wir dabei deutsche oder europäische App-Entwicklungen nutzen sollten, denen wir vertrauen“, sagte der CDU-Politiker Schipanski. „Man muss ganz genau hinschauen: Die Hersteller der Betriebssysteme haben sehr große Eingriffsmöglichkeiten. Deshalb wäre wohl der bessere Weg, wenn sie nur die Schnittstellen ermöglichten und andere die Apps bereitstellten“, betonte auch Zimmermann. Die Freiwilligkeit bei der Nutzung sei wichtig, weil Druck und Sanktionen nur dazu führten, dass mehr Leute ihre Handys gar nicht mehr mitnehmen würden.

In Europa hatten 130 Wissenschaftler aus mehreren europäischen Ländern angekündigt, dass sie mit der Initiative PEPP-PT eine Plattform entwickelt hätten, auf denen nationale Apps zum Corona-Tracing aufsetzen könnten. In Deutschland prüft das Gesundheitsministerium derzeit Koalitionskreisen zufolge drei Apps „in der engeren Auswahl“.

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1550

Mobilfunktechnik, Strahlenbelastung und Immunsystem

Was die Studienlage seit den 80er-Jahren des letzten Jahrhunderts sagt.
Beeinflusst die nichtionisierende Strahlung des Mobilfunks das Immunsystem? Diese Frage tritt aus aktuellem Anlass in den Vordergrund. Der Grund: die Coronakrise. Die nicht-ionisierende Strahlung des Mobilfunks ist seit ca. 20 Jahren ein flächendeckender Umweltfaktor. Durch eine umfangreiche Forschung ist belegt: Sie schwächt das Immunsystem und trägt zur Anfälligkeit gegenüber Krankheiten bei, in Kombination mit anderen Umweltbelastungen. Dieser Artikel stellt den Stand der Forschung dar.
Anstieg Erkrankungen 2008-2017, W.Kühling, umg 1/2020. Klick vergrößern.

Die gesamttoxische Situation

Zur Coronakrise schreibt die Süddeutsche Zeitung: „Das Virus trifft nicht nur jene hart, deren Immunsystem zu schwach ist, ihm zu trotzen. Auch aus sozialer Sicht gibt es große Risikogruppen.“[1] Der Covid-19-Virus wirkt v.a. bei Menschen mit schwachem Immunsystem, Alten und Vorerkrankten. Aber auch bei denen, die jetzt in Ungewissheit, Arbeitslosigkeit und in Armut stürzen, wird das Immunsystem durch psychischen Stress und Verzweiflung geschwächt.

Die ganze Menschheit ist inzwischen eine Risikogruppe.

Die Zerstörung natürlicher Lebensräume, Umweltbelastungen, Vergiftungen von Luft, Wasser, Böden, der Nahrung und psychischer Stress führen in der Bevölkerung zu einer Erhöhung von Krebs-, Herz-, Kreislauf – und Atemwegserkrankungen (siehe Abb. Kühling aus umg). Die Wechselwirkung der Noxen kann Wirkungen potenzieren, 1+1 ist hier meist mehr als 2 (s.u. Schaubild). Die gesamttoxische Situation führt zu Immunschwächen, steigender Morbidität und begünstigt die Ausbreitung von übertragbaren Krankheiten.

Oxidativer Stress und Immunsystem

Viele Umweltgifte wirken über Oxidativen Zellstress, der ein genereller Auslöser entzündlicher Erkrankungen bis hin zu Krebs ist. Er entsteht durch eine Überproduktion Freier Radikaler, ausgelöst z.B. durch Zigarettenrauch, Strahlenbelastung (z.B. Höhenstrahlung), Autoabgase, Ozon, Pflanzenschutzmittel u.a. Umweltgifte. Die Forschungslage zu Oxidativem Zellstress weist vielfältige Auswirkungen nach. Der Review von Reuter et al. (2011): „Oxidative stress, inflammation, and cancer: How are they linked?“, eine Aufarbeitung von 313 Arbeiten, nennt als belegte Auswirkungen: Akutes Atemnotsyndrom, Altern, Alzheimer, Arteriosklerose, Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Entzündungen, entzündliche Gelenkerkrankungen, neurologische Erkrankungen, Adipositas, Parkinson, Lungenfibrose , Rheumatische Arthritis, Gefäßkrankheit (S.37) und fasst zusammen:

  • „Insgesamt deuten die bisherigen Beobachtungen darauf hin, dass oxidativer Stress, chronische Entzündungen und Krebs eng miteinander verbunden sind“ (Abstract).[2]

Das Springer Reference-Book „Systems Biology of Free Radicals and Antioxidants“ dokumentiert auf über 4.000 Seiten Studien zu Oxidativem Stress und ROS (Reactive Oxygen Species, Reaktive Sauerstoffspezies).[3]

Darstellung des Wirkmechanismus Oxidativer Stress, aus umg. Klick vergrößern!

Studienlage: Mobilfunkstrahlung und Oxidativer Zellstress

Wenn nachgewiesen werden kann, dass die elektromagnetischen Felder (EMF) des Mobilfunks zu einer Überproduktion Freier Radikaler und damit zu Oxidativem Zellstress führen, wären sie beteiligt an der Auslösung vieler dieser entzündlichen Erkrankungen und der Schwächung der Immunabwehr.

Zu Oxidativem Zellstress und elektromagnetischen Feldern (EMF) legten Yakymenko et al. (2016) einen Review über die komplette Literatur vor.[4] In dieser peer-reviewed veröffentlichten Arbeit „Oxidative Mechanismen der biologischen Aktivität bei schwachen hochfrequenten Feldern“ haben Yakymenko et al. (2015) 100 Studien ausgewertet. Davon weisen 93 Studien eine EMF-bedingte Überproduktion von reaktiven Sauerstoffspezies (ROS) nach:

  • Hochfrequenzstrahlung wird deshalb wegen des umfangreichen biologischen Potenzials von ROS und anderen freien Radikalen, wozu auch ihre mutagenen Auswirkungen und ihr regulatorisches Signalübertragungspotenzial gehören, zu einem potenziell gefährlichen Faktor für die menschliche Gesundheit“ (Yakymenko et al. (2015).

Der EMF expositionsbedingte Anstieg der oxidativen Schädigungen tritt, so Yakymenko et al., schon tausendfach unterhalb der Grenzwerte im nicht-thermischen Bereich auf, bei einer Leistungsflussdichte von 0,1 μW/cm2 (= 1000 μW/m2) und bei einer Absorption von SAR = 3 μW/kg.[5] Dies liegt weit unter den Grenzwerten und Belastungen, denen Nutzer im Normalbetrieb von Endgeräten, Routern, Sendemasten und WLAN HotSpots ausgesetzt sind.

Auch die ATHEM-Reports (2012, 2016) der österreichischen Unfallversicherung AUVA bestätigen diesen Wirkmechanismus. Vor und nach dem Review von Yakymenko et al. sind Arbeiten und Studien erschienen, die ROS als Mechanismus identifizieren, u.a. die Reviews von Dasdag (2016), Desai (2009), Houston (2016), Kivrak (2017), Naziroglu (2014), Warnke/Hensinger (2013) und dutzende Einzelstudien, die laufend im ElektrosmogReport besprochen werden.[6]

Seit ca. 20 Jahren trägt ein neues Umweltgift, hochfrequente elektromagnetische Felder, zur Schädigung von Mensch und Natur bei. Inzwischen ist eine fast lückenlose Infrastruktur entstanden. Die Hauptquellen für die ständig und rasant gestiegenen Immissionen sind Handys, Smartphones, Mobilfunksendeanlagen und WLAN-Hotspots. Einer geschickten Strategie ist es zu verdanken, dass die Erkenntnisse über die Auswirkungen dieser weitgehend neuen Technologie unter der Decke gehalten werden.

Studienlage zu elektromagnetischen Feldern und Immunsystem

Speziell zur Wirkung nicht-ionisierender Strahlung auf das Immunsystem gibt es mehrere große Reviews und Studien, die den Befürwortern von 5G und recherchierenden Journalisten zur Lektüre empfohlen seien. Die Reports der Bioinitiative Gruppe von 2007 und 2012 enthalten jeweils einen Review zu EMF und Immunsystem, weitere Arbeiten dazu liegen vor von El-Gohary (2017), Johansson (2009), Szmigielski (2013).[7]

Auswirkungen auf das Immunsystem seit Jahrzehnten Stand der Forschung

Das „Russian National Committee on Non-Ionizing Radiation Protection“ (RNCNIRP) erarbeitete 2012 für den BioInitiativeReport den Bericht „Evidence for Effects on the Immune System. Supplement 2012. Immune System and EMF RF“, verfasst von seinem Vorsitzenden Prof. Yury Grigoriev. Er führt detailliert aus, welche aufeinander abgestimmten Studien in den 70er und 80er Jahren in russischen Laboren zu den Wirkungen auf das Immunsystem durchgeführt wurden. Die Ergebnisse ergaben klare Auswirkungen. Im Bericht heißt es:

„Als die Normenausschüsse für öffentliche Gesundheit alle Studien analysierten, stimmten sie mit Vinogradov et al. (1987) (der einen Review der Ergebnisse erstellte, Anm. d:f) überein:

  • 100-500 µW/cm2 chronische tägliche Exposition kann anhaltende pathologische biologische Reaktionen hervorrufen (basierend auf den obigen immunologischen Studien) …
  • ~ 50 µW/cm2 ist die Expositionsschwelle für ungünstige biologische Wirkungen (basierend auf den obigen Immunologie-Studien). Diese Wirkungen waren nicht pathologisch, da der Organismus die Exposition kompensieren konnte, aber eine kontinuierliche Kompensation könnte zu langfristigen schädlichen Wirkungen führen und sollte daher geschützt werden.
  • < 10-20 µW/cm2 chronische Exposition induziert keine merklichen biologischen Veränderungen bei kleinen Versuchstieren.

Daher zeigten Spezialisten des Kiewer Instituts in den 1970-1980er Jahren, dass es eine klare Dosisabhängigkeit der biologischen Wirkungen von HF auf das Immunsystem gibt“ (S.9).

Auch identifizierten diese Studien Oxidativen Stress als Schädigungsmechanismus, unter anderem „die verminderte Produktion von Antioxidantien und das Versagen von DNA- und Protein-Reparatur-Prozessen führen zu zellulärem oxidativen Stress … Der ELISA-Test[8] unterstützte unsere Ansichten über das Auftreten intrazellulärer oxidativer Stressreaktionen durch HF-Exposition und zeigte die mögliche Entwicklung pathologischer Prozesse, wenn ein ungünstiger Einfluss bestehen bleibt“ (S.15/16).

Die Feldstärken, mit denen die Experimente durchgeführt wurden, liegen unterhalb unserer Grenzwerte von 10.000.000 µWatt/m2 (500 µW/cm2 = 5.000.000 µWatt/m2  / 100 µW/cm2 = 1.000.000 µWatt/m2 / 50 µW/cm2 = 500.000 µWatt/m2 / 10 µW/cm2 = 100.000 µWatt/m2 ). Diese Ergebnisse waren Grundlage für Schutznormen in Russland. Im ehemaligen Ostblock lagen die Grenzwerte um ein Vielfaches unter denen im Westen, teilweise ist das bis heute so.

In einem WHO-Projekt von 2006-2009 wurden diese russischen Studienergebnisse überprüft und bestätigt, unter der Leitung von Dr. Mike Repacholi, der sich später zum Lobbyisten der Industrie entwickelte (ebda.S.10ff). Der russische Bericht für den BioInitiativeReport 2012 endet mit der Schlussfolgerung:

  • „Die verfügbaren Daten lassen den Schluss zu, dass das Immunsystem ein kritisches System für die Bewertung der Wirkung von HF bei niedriger Intensität ist und das sollte bei der Entwicklung von Standards berücksichtigt werden.“(S.20)

Westliche Arroganz, wirtschaftliche Interessen und die Systemkonkurrenz verhindern es bis heute, dass die Ergebnisse der fortgeschrittenen Forschung aus Russland und die Arbeiten der RNCNIRP zur Kenntnis genommen werden. Der Beitrag von Prof.Olle Johansson „Evidence For Effects On The Immune System“ für den BioinitiativeReport 2007 befasst sich auch mit der Entstehung von Elektrohypersensibilität und der Wechselwirkung mit dem Immunsystem.

Die beiden fundierten Reviews in den BioInitiativeReports weisen die Risiken der nicht-ionisierenden Strahlung und ihre Auswirkungen auf das Immunsystem nach. Dass nicht-ionisierende Strahlung ein Auslöser und Beschleuniger von Krankheiten ist, ist seit Jahrzehnten v.a. aus der Medizin (Becker (1993), Blank (2014), Schliephake (1932,1960), Steneck (1980), Varga (1995)) und der Militärforschung (z.B. Cook (1980), Hecht (1996), Wenzel (1967)) bekannt und wurde und wird in der Politik ignoriert.[9] 2011 gruppierte die IARC, die Krebsagentur der WHO, die nichtionisierende Strahlung in die Gruppe 2B „möglicherweise Krebs erregend“ ein. Sowohl zur Krebs auslösenden als auch promovierenden Wirkungen hat sich in den letzten fünf Jahren die Studienlage geklärt, vor allem durch die Ergebnisse der NTP-Studie, der Ramazzini-Studie und der Studien der österreichischen Unfallversicherung AUVA, den ATHEM-Reports und Studien des Bundesamtes für Strahlenschutz selbst.[10]

Auch die Studienlage zu Spermienschädigungen ist gut dokumentiert ist, zuletzt in dem aktuellen Review von Kesari et al. „Radiations and male fertility (2018)“[11], auch pränatale Schädigungen von Embryos sind dokumentiert. Zur Fertilität liegen weitere 12 Reviews mit der Auswertung von über 130 Einzelstudien vor.[12]

Zusammenfassung

Die Dokumentation der Europäischen Umweltagentur „Späte Lehren aus frühen Warnungen: Wissenschaft, Vorsorge, Innovation“ stufte den Mobilfunk bereits 2004 als Risikotechnologie ein. Die Elektrosmogbelastung ist seit ca.1995, dem Beginn des Handybooms, kontinuierlich gestiegen. Wir sind inzwischen einer Dauerstrahlenbelastung durch den Frequenzmix von GSM, UMTS, LTE und WLAN ausgesetzt, bereits ohne 5G. 5G wird die Strahlenbelastung erhöhen, das schreibt auch die Bundesregierung:

  • „Die Digitalisierung der Gesellschaft schreitet rasant voran. Dies wird zu einer starken Zunahme der drahtlosen Kommunikation insgesamt, mit vermehrtem Einsatz elektromagnetischer Felder und damit auch zu einer insgesamt höheren Belastung der Bevölkerung führen.“[13]

Unsere Warnung, dass Mobilfunkstrahlung aller Frequenzen als neue, schädigende Noxe Menschen krank macht, und zur Anfälligkeit für Krankheiten beiträgt, ist gut belegt. Die derzeitigen Spekulationen über Zusammenhänge zwischen EMF, 5G und Viren sind kontraproduktiv, weil sie von gesichertem Wissen ablenken. diagnose:funk beteiligt sich nicht an diesen Spekulationen. Es wird z.B. das Kalzium-Ionen-Modell (Pall 2013) als Wirkmodell der Zellschädigung durch EMF angeführt.[14] Dies ist eine ernst zu nehmende Hypothese, zu der es Hinweise gibt, die aber noch für den HF-Bereich verifiziert werden müssen. Von dieser Hypothese ausgehend wird dann der Kurzschluss gezogen, dass auch Viren durch 5G beschleunigt würden. Dazu gibt es bisher keine Forschung. Solche Spekulationen tragen eher dazu bei, den Ruf der Mobilfunkkritiker zu beschädigen. Dies wird in der öffentlichen Berichterstattung bereits ausgenützt.

Martin Grassberger (Wien) schreibt in seinem Buch „Das leise Sterben“: „Dass seitens der Industrie, egal ob Nahrungsmittel-, Pharma- oder Agroindustrie, Beweise für negative Gesundheitsauswirkungen ihrer Produkte unterdrückt werden, um rücksichtslos satte Profite auf Kosten der Bevölkerung zu machen, ist kein Phänomen des 21. Jahrunderts (S.62).“ Das begleitet die Geschichte des Kapitalismus. Er ist ein krankes und krankmachendes System. Er hat eine lebensfeindliche Umgebung geschaffen, für die der Mensch mit seinem Immunsystem nicht gerüstet ist. Als „neues“ krankmachendes Produkt kam die Mobilfunktechnologie hinzu. Die Coronakrise kann dazu führen, dass die Bevölkerung sensibilisiert wird für die Umweltbelastungen und von der Politik ein Umsteuern fordert. Die Wiederherstellung einer gesunden Umwelt, leben und produzieren im Einklang mit der Natur, muss als Priorität durchgesetzt werden. Der Soziologe Heitmeyer warnt davor, dass nach der Krise „ein brutales Aufholrennen für die verpassten Renditen“ einsetzt. Die Helden des Alltags, die derzeit – an DDR-Zeiten erinnernd- zu Recht gefeiert werden, werden bald wieder vergessen sein:“Vieles, was jetzt von führenden Personen als Lehre aus der Krise genannt wird, wird von den Mechanismen der Institutionen zermahlen werden … Ich fürchte, diese schwärmerische Gesellschaftromantik dürfte an den verhärteten Strukturen des Finanzkapitalismus und dem Kontrollzuwachs der politischen Institutionen zerschellen.“ [15]

Die Menschen müssen verhindern, dass diese Logik, vor der Heitmeyer warnt, sich durchsetzt. Die Durchsetzung unserer Forderungen nach einer gesundheitsverträglichen Kommunikationstechnologie, der Minimierung der Strahlenbelastung und einem Moratorium für 5G bekommt eine noch größere Bedeutung.

Video zum Oxidativen Zellstress ab Minute 5:00

Quellenangaben und zusätzliche Erläuterungen

[2] Simone Reuter, Subash C. Gupta, Madan M. Chaturvedi, and Bharat B. Aggarwal (2011): Oxidative stress, inflammation, and cancer: How are they linked? Free Radic Biol Med. 2010 December 1; 49(11): 1603–1616. doi:10.1016/j. freeradbiomed.2010.09.006.

[3] Der Wirkmechanismus Oxidativer Stress wird im  EMF-Portal-Glossar definiert: „Oxidativer Stress entsteht, wenn oxidative Vorgänge durch freie Radikale (z.B. Wasserstoffperoxid) die Fähigkeit der antioxidativen Prozesse zur Neutralisation übersteigen und das Gleichgewicht zugunsten der Oxidation verschoben wird. Verschiedene Schädigungen in den Zellen können hervorgerufen werden, z.B. Oxidation von ungesättigten Fettsäuren, Proteinen und DNA.“

Oxidativer Zellstress entsteht durch sauerstoffhaltige Moleküle (ROS), die sehr unstabil und hoch­reaktiv sind. Die hohe Reaktivität entsteht durch die instabile Elektronenkonfiguration der Radikale. Sie extrahieren schnell Elektronen aus anderen Molekülen, die dann selbst zu freien Radikalen werden. So wird eine Kettenreaktion ausgelöst und Zellschädigungen durch oxidativen Stress verursacht. Zu den ROS gehören die aggressiven Superoxide, Peroxide und Hydroxylradikale, die zu Schäden an den Basenpaaren der DNA führen können, ein Krebs auslösender Faktor, das ist Lehrbuchwissen:

„Freie Radikale sind durch eine hohe chemische Reaktivität gekennzeichnet. Ihre Bildung im Rahmen des Fremdstoffmetabolismus ist daher einer der bedeutenden Mechanismen, durch den verschiedene Agentien eine Zellschädigung verursachen können (…) Die Interaktion von freien Radikalen mit Zellbestandteilen kann dazu führen, dass sekundäre Radikale aus Proteinen, Lipiden oder Nukleinsäuren gebildet werden, die ihrerseits mit weiteren Makromolekülen reagieren und somit eine Kettenreaktion in Gang setzen und aufrechterhalten; auf diese Weise wird das Ausmaß der Zellschädigung deutlich verstärkt (…) Radikale können direkte Wirkungen hervorrufen, wie eine Zellnekrose oder Fibrose; sie können auch Spätfolgen haben, wie beispielsweise an der ihnen zugeschriebenen Bedeutung für die Tumorigenese.“ (Younes M: Freie Radikale und reaktive Sauerstoffspezies, in: Marquardt / Schäfer: Lehrbuch der Toxikologie,1994, Mannheim, S.94)

[4]  Yakymenko I et al.: Oxidative mechanisms of biological activity of low-intensity radiofrequency radiation. Electromagn Biol Med 2016; 35 (2): 186-202. Erschienen als diagnose:funk Brennpunkt.

[5]  In Deutschland regelt die 26.BImSchV (Bundesimmissionsschutzverordnung) die Grenzwerte. Sie beruht auf den Empfehlungen der ICNIRP, einem privaten Verein industrienaher Wissenschaftler mit Sitz in München. Der festgelegte Richtwert für Handystrahlung im Nahbereich liegt bei 2,0 W/kg (SAR) lokal am Kopf und 0,08 W/kg (SAR) am gesamten Körper. Ein Richtwert ist nur eine Empfehlung. Für ortsgebundene Sender (Basisstation) gilt der vorgeschriebene Grenzwert für GSM 900 = 41 V/m (elektrische Feldstärke) bzw. 4.500.000 μW/m2 (elektrische Leistungsflussdichte), für UMTS liegt er bei 61 V/m, das entspricht 10.000.000 μW/m2 .

[6] ATHEM-2: Untersuchung athermischer Wirkungen elektromagnetischer Felder im Mobilfunkbereich, AUVA Report-Nr.70; Hrsg. Allgemeine Unfallversicherungsanstalt, Österreich, 2016

Dasdag S, Akdag MZ (2016): The link between radiofrequencies emitted from wireless
technologies and oxidative stress. J Chem Neuroanat 2016; 75 Pt B: 85-93.

Desai, N. R., Kesari, K. K., Agarwal, A. (2009): Pathophysiology of cell phone radiation: Oxidative stress and carcinogenesis with focus on male reproductive system. Reprod. Biol. Endocrinol. 7:114

Houston BJ et al.: (2016): The effects of radiofrequency electromagnetic radiation on sperm function; Reproduction 2016; 152 (6): R263-R2762

Kivrak EG et al. (2017): Effects of electromagnetic fields exposure on the antioxidant defense system, Journal of Microscopy an Ultrastructure 5 (2017) 167-176

Naziroglu M, Akman H (2014): Effects of Cellular Phone – and Wi-Fi – Induced Electromagnetic Radiation on Oxidative Stress and Molecular Pathways in Brain, in: I. Laher (ed): Systems Biology of Free Radicals and Antioxidants, Springer Berlin Heidelberg, 106, S. 2431-2449

Warnke U, Hensinger P (2013): Steigende „Burn-out“- Inzidenz durch technisch erzeugte magnetische und elektromagnetische Felder des Mobil- und Kommunikationsfunks, umwelt・ medizin・gesellschaft, 1/2013

[7] Bioinitiative Report, Section 8 (2012): Evidence for Effects on the Immune System. Supplement Immune System and EMF RF. Prof. Yury Grigoriev, MD, Chairman Russian National Committee on Non-Ionizing Radiation Protection Moscow, Russia

Bioinitiative Report, Section 8 (2007): Evidence For Effects On The Immune System. Olle Johansson, PhD. The Experimental Dermatology Unit, Department of Neuroscience,Karolinska Institute,Stockholm, Sweden

Johansson O (2009): Disturbance of the immune system by electromagnetic fields – A potentially underlying cause for cellular damage and tissue repair reduction which could lead to disease and impairment, Pathophysiology 16 (2009) 157–177:

  • „Both human and animal studies report large immunological changes upon exposure to environmental levels of modern, human-made EMFs. Some of these exposure levels are equivalent to those of wireless technologies in daily life, and often at low or very low (i.e., non-thermal) levels.“

Stanislaw Szmigielski (2013):  Reaction of the immune system to low-level RF/MW exposures, Review, Military Institute of Hygiene and Epidemiology, Warsaw, Poland, Science of the Total Environment 454–455 (2013) 393–400

El-Gohary OA, Said MA (2017): Effect of electromagnetic waves from mobile phone on immune status of male rats: possible protective role of vitamin. Wirkung elektromagnetischer Wellen von Handys auf den Immunstatus von männlichen Ratten. Can J Physiol Pharmacol 2017; 95 (2): 151-156.  Die Studie fand heraus, dass das ImmunglobulinA (IgA) durch die Strahlung signifikant abnimmt. ImmunglobulinA kommt in Sekreten des Magen-Darmtraktes, der Atemwege, Mund- und Nasenschleimhaut vor. IgA schützt die Schleimhäute vor Infektionen, ist ein Antikörper, der eine bedeutende Abwehrbarriere gegen Krankheitserreger bildet.

Schlusssatz der Studie El-Gohary/Said:

  • „From the results of the current work, we conclude that exposure to mobile phone electromagnetic waves has deleterious effects on the immune system and that vitamin D seems to be a highly promising agent for protecting the immune system and preventing its dysfunction as a result of exposure to EMF.“
  • Übersetzung:“Aus den Ergebnissen der aktuellen Arbeit schließen wir, dass die Exposition gegenüber elektromagnetischen Wellen von Mobiltelefonen schädliche Auswirkungen auf das Immunsystem hat und dass Vitamin D ein vielversprechendes Mittel zu sein scheint, um das Immunsystem zu schützen und seine Funktionsstörungen als Folge der Exposition gegenüber EMF zu verhindern.“ Siehe dazu auch : https://www.emf-portal.org/de/article/30667

[8] ELISA-Test zur Bestimmung von Antikörpern oder Antigenen im Blut. Mit Hilfe eines gekoppelten Enzyms, das eine farblose Substanz in ein farbiges Produkt umwandelt, werden gebundene Antigene oder Antikörper nachgewiesen.

[9] Becker RO: Heilkraft und Gefahren der Elektrizität, 1993

Blank M: OVERPOWERED. What science tells us about the dangers of cellphones and other WiFi-age devices, 2014

Cook HJ et al: Early research on the biological effects of microwave radiation: 1940-1960 in: Annals of Science, Vol 37, Number 3, May 1980

Hecht K: Biologische Wirkungen Elektromagnetischer Felder im Frequenzbereich 0 – 3 GHz auf den Menschen, Studie russischer Literatur von 1960-1996 im Auftrag des Bundesministerium fur Telekommunikation, Auftrag-Nr. 4131/630 402, 14.11.1996.

Schliephake E: Arbeitsergebnisse auf dem Kurzwellengebiet; Deutsche medizinische Wochenschrift, Nr. 32, 1932

Schliephake E: Kurzwellentherapie–Die medizinische Anwendung elektrischer Höchstfrequenzen, Fischer-Verlag, Stuttgart, 1960

Steneck NH: The Origins of U.S. Safety Standards for Microwave Radiation, SCIENCE, VOL. 208, 13 JUNE 1980 und The Microwave Debate. 1984, MIT

Varga A:Elektrosmog“. Molekularbiologischer Nachweis über die biologische Wirkung elektromagnetischer Felder und Strahlen, Heidelberg, 1995

Wenzel KP: Die Problematik des Einflusses von Mikrowellen auf den Gesundheitszustand des Funkmesspersonals der Nationalen Volksarmee, Greifswald 1967, Nationale Volksarmee, Vertrauliche Verschlusssache Nr.C 13937, Institut für Luftfahrtmedizin, Militärhygiene und Feldepidemiologie, Ernst-Moritz-Arndt-Universität

[10] NTP (2018a): NTP Technical Report on the toxicology an carcinogenesis in Hsd: Sprague Dawley SD Rats exposed to whole-body radio frequency radiation at a Frequency (900 MHz) an modulations (GSM an CDMA) used by cellphones, https://ntp.niehs.nih.gov/ntp/about_ntp/trpanel/2018/march/tr595peerdraft.pdf

NTP (2018b): NTP Technical Report on the toxicology an carcinogenesis in B6C3F1/N MICE exposed to whole-body radio frequency radiation at a Frequency (1,900 MHz) and modulations (GSM AND CDMA) used by cellphones, https://ntp.niehs.nih.gov/ntp/about_ntp/trpanel/2018/march/tr596peerdraft.pdf

Falcioni et al.(2018): Report of final results regarding brain and heart tumors in Sprague-Dawley rats exposed from prenatal life until natural death to mobile phone radiofrequency field representative of a 1.8 GHz GSM base station environmental emission. Environmental Research, https://doi.org/10.1016/j.envres.2018.01.037

ATHEM-2 (2016): Untersuchung athermischer Wirkungen elektromagnetischer Felder im Mobilfunkbereich, AUVA Report-Nr.70; Hrsg. Allgemeine Unfallversicherungsanstalt, Osterreich, 2016

Lerchl A et al. (2015): Tumor promotion by exposure to radiofrequency electromagnetic fields below exposure limits for humans. Biochem Biophys Res Commun 2015; 459 (4): 585-590

[11] Kesari KK, Agarwal A, Henkel R (2018): Radiations and male fertility;  Erschienen in: Reproductive Biology and Endocrinology 16 (1), 118; https://doi.org/10.1186/s12958-018-0431-1

[12] Jessica A. Adams, Tamara S. Galloway, Debapriya Mondal, Sandro C. Esteves, Fiona Mathews : Effect of mobile telephones on sperm quality: A systematic review and meta-analysis. Environment International 70 (2014) 106–11

Agarwal A, Singh A, Hamada A, Kesari K; Cell Phones and Male Infertility: A Review of Recent Innovations in Technology and Consequences. Review, Int Braz J Urol 2011; 37 (4): 432 – 454

Prof. Jitendra Behari, PhD, Dr. Paulraj Rajamani, PhD: Electromagnetic Field Exposure Effects (ELF-EMF and RFR)  on Fertility and Reproduction, BioInitiative Report Section 18, 2012

Prof. Carlo V. Bellieni, MD, Dr. Iole Pinto, PhD, Director: Fetal and Neonatal Effects of EMF , BioInitiative Report Section 19, 2012

British Columbia Centre for Disease Control (BCCDC), Environmental Health Services; Vancouver, Canada, National Collaborating Centre for Environmental Health (NCCEH), Vancouver, Canada: Radiofrequency Toolkit for Environmental Health Practitioners; 2013

Madhukar Shivajirao Dama, M Narayana Bhat: Mobile phones affect multiple sperm quality traits: a meta-analysis, [v1; ref status: indexed, http://f1000r.es/ny%5D; F1000Research 2013, 2:40 (doi: 10.12688/f1000research.2-40.v1)

Nisarg R. Desai, Kavindra K. Kesari und Ashok Agarwal: Review – Pathophysiology of cell phone radiation: oxidative stress and carcinogenesis with focus on male reproductive system. Reproductive Biologie and Endocrinology 2009, 7: 114; Deutsche Übersetzung: Pathophysiologie der Mobilfunkstrahlung: Oxidativer Stress und Karzinogenese mit dem Studienschwerpunkt auf dem männlichen Fortpflanzungssystem.  Erschienen in: umwelt-medizin-gesellschaft 3/2010

Inge Schmitz-Feuerhake: Strahlenfolgen Fertilitätsstörungen beim Mann durch ionisierende Strahlung und Mikrowellen,  Strahlentelex Nr. 594-595 / 2011

Hartmut Voigt: Unfruchtbarkeit beim Mann als mögliche Folge der Nutzung von Mobiltelefonen,  EMF-Monitor, 5/2011, S.5-7

Myung Chan Gye, Chan Jin Park: Effect of electromagnetic field exposure on the reproductive system; Clin Exp Reprod Med 2012;39(1):1-9

Walter Mämpel, Sebastian Pflugbeil , Robert Schmitz, Inge Schmitz-Feuerhake: Unterschätzte Gesundheitsgefahren durch Radioaktivität am Beispiel der Radarsoldaten; Berichte des Otto-Hug Strahleninstitutes, 2015, Nr. 25; Gesellschaft für Strahlenschutz e.V. , Deutschland

La Vignera S, Condorelli RA, Vicari E, D’Agata R, Calogero AE: Effects of the Exposure to Mobile Minireview Phones on Male Reproduction: A Review of the Literature, Journal of Andrology, Vol. 33, No. 3, May/June 2012

[13] Achter Bericht der Bundesregierung über die Forschungsergebnisse in Bezug auf die Emissionsminderungsmöglichkeiten der gesamten Mobilfunktechnologie und in Bezug auf gesundheitliche Auswirkungen“, Drucksache 19/6270, 2019

[14] Pall ML (2013): Electromagnetic fields act via activation of voltage-gated calcium channels to produce beneficial or adverse effects. J Cell Mol Med 2013; 17 (8): 958-965

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

Going Viral – Global Crime Fighters 9

3.554 Aufrufe

In episode 9 of the Global Crime Fighters Series, Dr. Katherine Horton talks about the global plandemic and its implications for society. She starts the broadcast by explaining her 3-months long absence from YouTube and social media. ===================================== CONTENT & LINKS ===================================== 0:310:36 GCHQ/NSA SABOTAGE OF BROADCAST (watch for covert info encoded in screen image) 0:48 Previous court hearing on 12. Dec. 2019 2:50 Numerology 11:58 Revocation of Swiss residence permit 15:30 Connection between the Jesuits and MI6 17:15 Liechtenstein 20:15 Working with investigators in the US and recovering 29:20 Victim affidavits: https://stop007.org 31:18 Rebuilding life from scratch 32:08 Thanks to Marie Kondo 35:43 The global scourge 36:38 CDC image of the supposed culprit https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-… 43:25 Deadly or not, a Masonic shit-show regardless 48:50 How they pull off the Masonic shit-show 58:00 Government employees vs the self-employed 1:04:00 Law enforcement 1:05:05 NYPD using drones to enforce „social distancing“ https://thefreethoughtproject.com/pol… 1:06:50 Weaponised drones shooting at victims 1:11:15 Military-lovers and Jesus-lovers 1:16:55 Weaponised vaccines for NAZI-style serial numbers on victims 1:17:30 Microchips in vaccinations https://www.biometricupdate.com/20190… 1:19:34 Dr. Rauni Kile revealed microchips were put in bird-flue and swine-flue vaccines https://www.youtube.com/watch?v=MRCzf… 1:22:36 Chinese researcher escorted from infectious disease lab amid RCMP investigation https://www.cbc.ca/news/canada/manito… 1:28:10 The (lacking) logic of the Communist Party’s actions 1:35:05 [Exclusive investigative report] The first documentary movie on the origin of CCP virus(Coronavirus) – VIDEO TAKEN PRIVATE ON YOUTUBE AFTER THIS BROADCAST https://www.youtube.com/watch?v=XMJ0E… 1:36:15 Amazon apparently hired lots of employees AHEAD OF TIME 1:37:34 Freeze, flight & fight 1:39:50 False Flags used to prepare CDC powers etc. 1:43:05 Cartel-Signalling on Fox News – Trump discusses bold plan to reopen the economy in ‘Hannity’ exclusive https://www.youtube.com/watch?v=OYjsF… 1:56:22 Republics vs Democracies and how to support Trump 2:02:55 Trump ripping the CIA’s press another one https://www.youtube.com/watch?v=ien97… 2:16:17 Good News!

******* ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** * ***** ** ****** ** * ***** ** * ***** ** *

Ab 10 Dezember: YouTube will unwirtschaftliche KANÄLE SPERREN: DAMIT noch BESSER ge-FILTERT und aus-SORTIERT werden kann //// „FALSE – FLAG“ – – „Donald Trump““ – „Sieben SIEGEL“ – – – „APOKALYPSE“ – – – – – GroKo bereitet sich auf „Mega-Blackout““ vor – – – „CYBER-WAR““ – – – „Bluetooth-Kopfhörer““ – – – – – – „5G“: Was steht uns bevor

Kaitag am Freitag #176 – 22.11.2019

9.959 Aufrufe
22.11.2019

6500 Abonnenten
Linksammlung und andere Videoplatformen: https://kai-aus-hannover.github.io/Ka…
ab Minuten –  20 : 01 -Youtube will unwirtschaftliche Kanäle  sperren

************ ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Neue YouTube-Nutzungsbedingungen ab dem 10. Dezember 2019: Das ändert sich

Social MediaUnternehmen

Neue YouTube-Nutzungsbedingungen ab dem 10. Dezember 2019: Das ändert sich

YouTube, Youtube, YouTube-Nutzungsbedingungen, YouTube-AGB

YouTube passt wieder einmal seine Nutzungsbedingungen an. (Foto: Pixabay.com / MorganK)
geschrieben von Carsten Lexa

Schon in wenigen Wochen ändern sich die YouTube-Nutzungsbedingungen erneut. Doch welche Konsequenzen hat das für YouTuber und Nutzer? Um diese Frage zu klären, haben wir uns durch die neuen Regelungen gewühlt. Das sind die relevantesten Erkenntnisse.

Im Juli hat YouTube seine Nutzungsbedingungen in Deutschland geändert. Darüber habe ich schon geschrieben. In meinem Artikel standen dabei die rechtlichen Besonderheiten der Nutzungsbedingungen im Fokus.

Da am 10. Dezember 2019 sich auch die Nutzungsbedingungen in den USA ändern werden, wird es Zeit, sich noch mit einem Aspekt der YouTube-Nutzungsbedingungen zu beschäftigen, der derzeit für Gesprächsstoff sorgt.

Änderungen an den YouTube-Nutzungsbedingungen im Jahr 2018

Bereits im Jahr 2018 kam es zu einer weitreichenden Änderung bei der Nutzung des YouTube-Partnerprogramms. YouTube-Kanäle mit weniger als 1.000 Abonnenten und einer Wiedergabezeit von weniger als 4.000 Stunden im letzten Jahr konnten am Partnerprogramm nicht mehr teilnehmen.

Somit konnten YouTuber kein Geld mehr verdienen, weil das Schalten von Werbung nicht mehr möglich war. Für kleine Kanäle war das problematisch, da gerade die Ausrichtung auf die Masse fehlt. Das führt zu wirtschaftlichen Einbußen.

Änderungen an den YouTube-Nutzungsbedingungen im Dezember 2019

Nun geht YouTube noch einen Schritt weiter. Denn unter einer bestimmten Bedingung kann YouTube den Zugriff eines Nutzers auf seinen gesamten oder auf einen Teil seines Dienstes kündigen.

Die Voraussetzung dafür ist, dass YouTube berechtigterweise davon ausgehen kann, dass die Bereitstellung des Dienstes nicht mehr „wirtschaftlich“ sei.

Nicht erläutert wird jedoch von YouTube derzeit, was unter „wirtschaftlich“ zu verstehen sei. Verfolgt man die Diskussionen im Internet, ist dort die Angst der User zu erkennen. Viele befürchten eine willkürliche Löschung ihrer Kanäle.

Und diese Angst ist nicht unberechtigt, wenn man sich anschaut, wie sonst große Plattformen wie Facebook, aber auch YouTube, mit Usern handeln und kommunizieren, wenn sich Probleme mit ihrem Account oder ihren Kanälen ergeben.

Rechtlich ist auf jeden Fall klar, dass es keine Definition von „wirtschaftlich“ oder „nicht wirtschaftlich“ gibt. Juristen behelfen sich in solchen Fällen dann gerne mit beispielhaften Definitionen, die eine Hilfestellung geben, solche Begriffe zu erfassen. Genau so etwas fehlt aber vorliegend ebenfalls.

Ausblick

Zwar hat YouTube wohl inzwischen gegenüber dem Online-Dienst Gadgets 360 verlauten lassen, dass die Änderung der YouTube-Nutzungsbedingungen zu keiner Änderung bei der Nutzung des Dienstes führen soll. Trotzdem sollten User kritisch sein.

Denn letztendlich ist YouTube eine Tochtergesellschaft von Google, die wirtschaftlich agiert und immer mehr auf das Geldverdienen ausgerichtet wird – auch um gegen die Vielzahl an anderen Video-Angeboten und Streaming-Diensten zu bestehen.

Es ist deshalb nicht ausgeschlossen, dass YouTube die Handhabung der Nutzungsbedingungen – also deren Anwendung – anpasst, wenn sich die Wogen der Entrüstung über diese Änderung der Nutzungsbedingungen gelegt haben.

Es bleibt abzuwarten, mit welchem Maß YouTube die Wirtschaftlichkeit oder die fehlende Wirtschaftlichkeit eines YouTube-Kanals misst und was genau im Fall einer fehlenden Wirtschaftlichkeit passiert.

 

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

YouTube: Stehen kleine Kanäle vor dem Aus? YouTube behält sich das Recht vor, unprofitable Kanäle zu sperren

YouTube: Stehen kleine Kanäle vor dem Aus? YouTube behält sich das Recht vor, unprofitable Kanäle zu sperren

youtubeYouTube befindet sich gefühlt ständig im Umbruch und scheint alle Hände voll damit zu tun zu haben, immer neue Brandherde zu löschen – und das kostet nicht nur viele Ressourcen, sondern vor allem auch Geld. Schon seit Jahren hat es sich die Plattform zum Ziel gesetzt, die Profitabilität deutlich zu erhöhen – und vielleicht hat man nun einen Schlüssel dazu gefunden. Mit den neuen Nutzungsbedingungen räumt sich YouTube weiterhin das Recht ein, unprofitable Kanäle zu schließen, was erst jetzt für Diskussionen sorgt.
YouTube hat derzeit an vielen Stellen neue Aktivitäten, mit denen man die Nutzer bei Laune halten bzw. auch neue Nutzer gewinnen möchte. So wurde erst vor wenigen Tagen die Startseite ganz neu gestaltet und mit neuen Funktionen versehen, bei der Schwesterplattform YouTube Music ist man schon in Stimmung für den Jahresrückblick und zeigt mit mehr als einem Dutzend Playlisten die besten Musikvideos der 10er-Jahre. Aber bald könnte ein dicker Brummer warten.youtube sad logoAb dem 10. Dezember gelten neue Nutzungsbedingungen, die sich vermutlich alle Nutzer ohne großes Jura-Studium niemals durchgelesen hätten – wenn es da nicht einen kleinen Passus geben würde, der in Zukunft riesige Bedeutung erlangen könnte (Siehe Update am Ende des Artikels). Dort heißt es nämlich, dass sich YouTube das Recht einräumt, unprofitable Kanäle zu schließen und den Nutzer sogar von seinem Konto zu sperren. Allerdings bleiben ohne weitere Details sehr viele Fragen offen.

[…] den Zugriff auf sein Konto zu beenden“, wenn die „Bereitstellung des Dienstes unwirtschaftlich ist. Dies geschieht nach „nach eigenem Ermessen“

Sehr viele offene Fragen
Was ist ein „unprofitabler Kanal“? Gilt das nur für Kanäle mit Monetarisierung, die nicht genug einbringen? Ist es das Aus für alle Kanäle ohne Monetarisierung? Wie viel Schonzeit gibt YouTube? Gibt es zuvor eine Warnung, dass die Umsätze hochgeschraubt werden müssen und vor allem: Was heißt „Zugriff auf das Konto beenden“? Man darf dabei nicht vergessen, dass da YouTube-Konto an das Google-Konto angebunden ist.

Sehr viele offene Fragen, die YouTube auf erste Gegenfrage noch nicht beantworten wollte. Es ist natürlich gut möglich, dass man sich damit einfach nur einen Hebel schaffen möchte, um ungewünschte Kanäle leichter loszuwerden und dies stets auf die wirtschaftliche Lage zu schieben. Das bedeutet nicht, dass das jemals zur Anwendung kommt – aber YouTuber müssen eben jederzeit damit rechnen, dass ihnen die Existenzgrundlage genommen wird.

Im seit langer Zeit schwelenden Streit zwischen YouTube und den YouTubern ist das sicher Öl im Feuer, bei dem YouTube dringend klären sollte, was das überhaupt bedeutet. Fraglich ist natürlich auch, wie ein Kanal überhaupt unprofitabel sein kann. Speicherplatz ist natürlich nicht kostenlos, aber bei den gigantischen Ressourcen von Google sollte das nicht das Problem sein. Problematischer und teurer ist der Traffic – der aber bei nicht profitablen Kanälen nur in geringem Maße erzeugt wird. Grundsätzlich sollten die Einnahmen also mit dem Traffic steigen.

UPDATE
Korrektur: Der Passus ist bereits seit längerer Zeit in den YouTube-Nutzungsbedingungen enthalten, ist aber erst jetzt durch die Umstellung aufgefallen. Das hätte natürlich auch Google bzw. YouTube in den Stellungnahmen erwähnen können. Das macht die Sache an sich aber nicht besser.

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

https://www.pcwelt.de/news/Loeschung-unwirtschaftlicher-YouTube-Kanaele-moeglich-10699647.html

Youtube will unwirtschaftliche Kanäle nicht sperren

12.11.2019 | 15:14 Uhr | Denise Bergert, Panagiotis Kolokythas

Google hat Meldungen dementiert, laut denen unwirtschaftliche Youtube-Kanäle gesperrt werden würden.

Mit einem Tweet hat Google mittlerweile auf Meldungen im Web reagiert, laut denen künftig unwirtschaftliche Youtube-Kanäle gelöscht werden würden. Am Sonntag hatte Google die AGB für Youtube geändert und eine Änderung hinterließ bei den Lesern den Eindruck, unwirtschaftliche Youtube-Kanäle von Nutzern könnten künftig entfernt werden. Konkret heißt es unter „Kontosperrung und Kündigung“  (Account Suspension & Termination) in den AGB:

Youtube kann Ihren Zugang oder den Zugang Ihres Google-Kontos zu dem gesamten oder einem Teil des Service beenden, wenn Youtube nach eigenem Ermessen davon ausgeht, dass die Bereitstellung der Dienste nicht mehr wirtschaftlich ist.“

Tatsächlich war die „Nicht mehr wirtschaftlich“-Passage schon früher in den AGB enthalten. Die Erwähnung unter „Kontosperrung und Kündigung“ sorgte aber seit Sonntag für Verwirrung. Tatsächlich meint Google damit aber nicht die Sperrung von Nutzer-Konten, sondern etwas ganz anderes, wie Google in diesem Tweet betont.

In dem Tweet erklärt das Youtube-Team, dass es in der Passage nicht um die Schließung von Youtube-Kanälen gehe, die nicht wirtschaftlich seien, sondern darum, dass Google und Youtube sich das Recht vorbehalten, gewisse Dienste nicht mehr anzubieten, falls diese nicht mehr wirtschatflich seien oder sich nur noch einer geringen Beliebtheit erfreuen. Auf keinen Fall betreffe die besagte Passage aber die Ersteller oder die Betrachter von Videos.

Ursprüngliche Meldung vom 11.11.2019: Wer als YouTuber Geld verdient, ist dem Google-Konzern weitgehend ausgeliefert. Neue Nutzungsbedingungen , die ab dem 10. Dezember gelten sollen, sorgen nun für Diskussionen. Demnach behält sich YouTube das Recht vor, unwirtschaftliche Kanäle zu schließen. Sollte ein Kanal also zu wenig Profit erwirtschaften, so kann der Portalbetreiber diesen sperren. Wann genau sich ein Kanal für YouTube nicht mehr lohnt, bleibt in den Nutzungsbedingungen aber offen. Man werde „nach eigenem Ermessen“ entscheiden. YouTuber befürchten nun, kurzfristig aus der Plattform verbannt zu werden, wenn ihr Kanal nicht mehr so gut läuft. Laut der Nutzungsbedingungen kann die Schließung sogar verbundene Zugänge zu Google für Mail oder News beinhalten.

In Foren und sozialen Netzwerken ist die Verunsicherung unter den YouTubern entsprechend groß. YouTube hat sich jedoch noch nicht zu dieser anstehenden Änderung geäußert. Schon 2018 sorgte YouTube mit der Entscheidung, dass nur noch Kanäle mit mindestens 1.000 Abonnenten Werbung einspielen können, für Ärger in der Community. Voraussetzung ist weiterhin, dass die Nutzer in den zurückliegenden zwölf Monaten mindestens 4.000 Stunden öffentliche Videos aus dem Kanal konsumiert haben. Vorher lag dieser Wert bei 10.000 Videoaufrufen in zwölf Monaten.

********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

siehe auch „Die Vier APOKALYPTISCHEN REITER“

„9 – 1 – 2 – 2 – 0 – 1 – 9“

Die Ermordung des amerikanischen Präsidenten Donald Trump

139.179 Aufrufe
17.07.2019

27.700 Abonnenten

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

„DIGITALE SATANISCHE SACK-GASSE““

„CYBER-INSZENIERUNG““ – „BLACK-OUT““ – „GEWOLLTE SABOTAGE““

GroKo bereitet sich auf Mega-Blackout vor

GroKo bereitet sich auf Mega-Blackout vor

Blackout! Und die anderen sind schuld

Der Blackout rückt näher – jetzt scheint es auch der Bundesregierung an der Zeit sich auf das selbst herbei geführte Unheil vorzubereiten.
Von Dirk Maxeiner

Es wäre der absolute „Größte anzunehmende Unfall“ (GAU), hätte Chaos, Panik und möglicherweise sogar Unruhen in der Bevölkerung zur Folge: ein flächendeckender Stromausfall in Deutschland, ein sogenannter „großer Blackout“, schreibt die Bild-Zeitung. Und dann fügt sie hinzu: Größere Probleme könnte es u.a. durch Cyber-Attacken, Terror-Angriffe oder Sabotage geben, und genau darauf bereiten sich die Bundesregierung und der Katastrophenschutz derzeit vor. Das belegt der aktuelle Haushaltsplan des Bundesinnenministeriums (BMI).
Verehrte Kollegen, ihr habt etwas vergessen: Größere Probleme könnte es durch den Zappelstrom der sogenannten Energiewende geben – es gibt sie ja bereits. Das ist eindeutig das wahrscheinlichste Szenario für einen Blackout (siehe unsere Dienstags-Serie „Woher kommt der Strom“).  Und jetzt wird schon mal in die falsche Richtung haltet den Dieb gerufen. / Link zum Fundstück
Hier gibt es mehr Informationen Verein für Energiesicherheit
und hier ein ausführlicherer Beitrag zum Thema bei EPOCH Times

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/angst-vor-mega-blackout-innenministerium-will-thw-und-katastrophenschutz-aufruesten-a3085832.html

Angst vor Mega-Blackout: Innenministerium will THW und Katastrophenschutz aufrüsten

Von Reinhard Werner3. Dezember 2019 Aktualisiert: 3. Dezember 2019 10:45
Das Bundesinnenministerium will dem THW 33,5 Millionen Euro für Notstromaggregate und dem Katastrophenschutzamt (BBK) 35,6 Millionen Euro für dessen Zivilschutzkonzept zur Verfügung stellen. Hintergrund ist die steigende Gefahr flächendeckender Stromausfälle.

Bereits Jahre, bevor Bundeskanzlerin Angela Merkel 2011 die umstrittene „Energiewende“ verkündet hat, die nach Ansicht von Kritikern höhere Preise und mehr Instabilität in der Stromversorgung bewirken würde, mussten Deutschlands Bewohner erfahren, dass flächendeckende Stromausfälle ein durchaus reales Risiko darstellen.

Am 4. November 2006, kam es am späteren Abend in weiten Teilen des Landes und auch in einzelnen Regionen von Österreich, Frankreich, Belgien, Italien, und Spanien zu einem Blackout, der bis zu 120 Minuten anhielt. Ausgangspunkt war damals die Abschaltung einer Hochspannungsleitung über der Ems. Dem Versorger Eon wurde damals vorgeworfen, in unzureichender Weise für Sicherheit und Überwachung des Netzes Sorge getragen zu haben.

Schon temporäre Ausfälle richten massive Schäden an

Der große Blackout von 2006 blieb vorerst ein isoliertes Ereignis, mittlerweile kommen die Einschläge zumindest auf regionaler Ebene näher. Ebenfalls am 4. November, allerdings dieses Jahres, war Freital stundenlang von der Stromversorgung abgeschnitten, nachdem eine Frau in suizidaler Absicht auf einen Versorgungsmast gestiegen war. Eine Woche später sorgten kaputte Kabel in Berlin-Charlottenburg für einen Blackout, der mehrere tausend Haushalte und hunderte Geschäfte betraf.

Und erst am vergangenen Wochenende (30.11./1.12.) klagten Wirte in Köln über temporäre Stromausfälle in der Innenstadt. Versorger Rheinenergie ist laut „Express“ immer noch auf der Suche nach der Ursache. Die Weihnachtsmärkte, die vor wenigen Tagen eröffnet wurden, sollen es nicht gewesen sein.

Schon ein verhältnismäßig kleiner Stromausfall wie in den Fällen der vergangenen Wochen stört nicht nur die alltäglichen Abläufe, sondern kann erheblichen Schaden verursachen – an medizinischen Geräten ebenso wie an Kühlgut oder in Büros. Einrichtungen wie Krankenhäuser oder Pflegeheime können einen Blackout über gewisse Zeiträume mithilfe von Notstromaggregaten überbrücken. Nicht immer sind diese versichert. Wenn der Versorger wie etwa jüngst in Freital auf Anordnung der Exekutive den Strom abstellt, liegt kein Versicherungsfall vor.

„Dem THW bereiten großflächige, lang andauernde Stromausfälle Sorgen“

Neben politisch bewirkter Energieverknappung gibt es allerdings noch andere Risiken für die Versorgungssicherheit – und einige davon könnten Deutschlands Stromnetz auch überregional gefährden. Dazu gehören etwa Cyberattacken, Terroranschläge oder Sabotage. Wie die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf den aktuellen Haushaltsplan berichtet, rüstet das Bundesinnenministerium (BMI) deshalb sowohl das „Technische Hilfswerk“ (THW) als auch das „Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe“ (BBK) deutlich auf. Sollten flächendeckend die Lichter ausgehen, wäre deren Stunde gekommen.

Das THW soll zweckgebunden mit 33,5 Millionen Euro ausgestattet werden, um 670 sogenannte 50-kVA-Notstromaggregate für seine Ortsverbände akquirieren zu können. Die Aggregate sollen, so das THW zu „Bild“, einerseits dem THW selbst die Wahrnehmung seiner Aufgaben im Fall eines Mega-Blackouts zu ermöglichen, andererseits in einem solchen Fall „regional durch große Notstromaggregate auch Dritten helfen, die nötigsten Aufgaben der Daseinsvorsorge aufrechterhalten zu können“. Dies betrifft insbesondere Krankenhäuser und ähnliche lebenswichtige Einrichtungen.

„Dem THW bereiten großflächige, lang andauernde Stromausfälle Sorgen“, erklärt THW-Chef Albrecht Brömme. Der Ausfall des Internets werde in einem solchen Fall mit einem Mal wichtige Kommunikationswege abschneiden. Der Digitalfunk werde zwar infolge der Notstromversorgung noch funktionieren, die Bürger selbst seien jedoch kaum auf eine solche Entwicklung vorbereitet.

„Sowohl im Krieg als auch aufgrund von Naturkatastrophen denkbar“

Das Katastrophenschutzamt (BBK) wiederum soll 35,6 Millionen Euro bekommen, um seine „Konzeption Zivile Verteidigung“ auszubauen. Dieses soll die autarke Verbringung und Versorgung von bis zu 5000 Personen gewährleisten – die als Ultima Ratio bei langfristigem Ausfall der Strom-, Wasser- und Lebensmittelversorgung betrachtet wird. Solche Szenarien sind, so heißt es, „sowohl im Krieg als auch aufgrund von Naturkatastrophen denkbar“, aber auch bei einem Blackout.

Christoph Unger, Chef des Katastrophenschutzamtes, erklärt: „Großflächige langanhaltende Stromausfälle sind ein plausibles Szenario und müssen im Rahmen der Notfallplanungen und der präventiv zu ergreifenden Maßnahmen berücksichtigt werden.“

Er rechne zwar damit, dass „Menschen, die sich in ihrem Lebensalltag sozial verhalten, dieses Verhalten auch in einer Notsituation überwiegend beibehalten“ werden. Von einer hundertprozentigen Sicherheit kann man diesbezüglich aber nicht ausgehen. Wie „Bild“ unter Verweis auf die Situation in New York im Juli 1977 schreibt, könnte ein Mega-Blackout auch dazu führen, dass marodierende Banden und Plünderer die Straßen einnehmen.

 

*********

So sah ein Stromausfall zum Beispiel in Venezuela im Sommer 2019 aus.

https://www.merkur.de/politik/cdu-spd-blackout-groko-panik-vorsorge-gau-wetter-cyber-attacken-terror-angriffe-notstrom-klima-zr-13267372.html

So sah ein Stromausfall zum Beispiel in Venezuela im Sommer 2019 aus.
Aktualisiert:

Kein Internet mehr

Angst vor dem „Blackout“: THW warnt Deutsche – jetzt will die GroKo vorsorgen

von Franziska Schwarz

Kliniken stillgelegt, Verkehrschaos und keine Kommunikation: Bei Blackout herrscht Chaos. Die GroKo will jetzt vorsorgen.

  • Die Große Koalition trifft Vorkehrungen für einen großflächigen Stromausfall.
  • Millionen Euro gehen dabei an das THW und das BBK.
  • Im Sommer 2019 stand Deutschland bereits am Rande eines Blackouts.

Berlin – Hauptursachen für Stromausfälle sind in Deutschland Stürme, Hochwasser, Schnee oder andere Umweltereignisse. Aber auch Cyber-Attacken, Terror-Angriffe oder Sabotage können sich die Bundesregierung und der Katastrophenschutz laut einem Bericht vorstellen. Das Bundesinnenministerium (BMI) rüstet deshalb das Technische Hilfswerk (THW) und das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) für den Fall eines großflächigen Stromausfalls (“Blackout“) aus, wie Bild berichtet.

Mega-Blackout: 33,5 Millionen Euro für Notstromaggregaten

Das THW soll demnach für 33,5 Millionen Euro 670 sogenannte 50 kVA-Notstromaggregate erhalten, damit im Falle einesBlackout beispielsweise Krankenhäuser ihren Betrieb aufrechterhalten können. „Dem THW bereiten großflächige, lang andauernde Stromausfälle Sorgen“, sagte dessen Chef Albrecht Broemme der Bild, als eine Hauptsorge nannte der 66-Jährige den „Ausfall des Internets“. Der Digitalfunk dagegen könne mithilfe von Notstromversorgung bei einem Blackout noch laufen. Dennoch: Die Bevölkerung sei nicht so gut auf einen Blackout vorbereitet wie das THW.

35,6 Millionen Euro erhält der Bild zufolge das BBK  für den Ausbau seiner „Konzeption Zivile Verteidigung“. Das Konzept diene der autarken Unterbringung und Versorgung von bis zu 5000 Personen.“ Das Konzept soll zum Einsatz kommen, wenn die Strom– oder Wasserversorgung ausfällt oder Lebensmittel knapp werden oder nicht mehr geliefert werden können.

Weitere Probleme bei einem Blackout könnten Plünderungen oder Beeinträchtigungen im Verkehr sein, wenn etwa Ampeln ausfallen. Solche Szenarien sind laut BBK im Krieg und bei Naturkatastrophen vorstellbar, heißt es in dem Bericht – aber auch bei einem großen Stromausfall.

Video: Wie eine Kettenreaktion das Leben auf der Erde lahmlegen kann

„KASKADEN-EFFEKT“

Stromausfall in Deutschland: „Die Lage war sehr angespannt“

Erst diesen Juni stand Deutschland mehrfach am Rande eines Blackouts. Es war einfach zu wenig Strom vorhanden – viel weniger, als die deutschen Verbraucher benötigten. „Die Lage war sehr angespannt und konnte nur mit Unterstützung der europäischen Partner gemeistert werden“, teilten die Netzbetreiber damals mit.

Unvergessen auch der Mega-Stromausfall in diesem Jahr in Argentinien und Uruguay. Viele fragten sich anschließend, ob ein kompletter Blackout auch in Deutschland denkbar wäre. Die Bundesnetzagentur teilte damals mit, dass 2017 jeder Verbraucher im Durchschnitt gut 15 Minuten ohne Strom war. Die Qualität der Stromversorgung in Deutschland liege damit „im europäischen Vergleich auf einem sehr hohen Niveau“, sagte ein Sprecher der Behörde.

Alle Stromausfälle, die länger als drei Minuten dauern, müssen der Bundesnetzagentur gemeldet werden.

fr

 

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Blackout Frankreich – 22.6.2019 ?

66.997 Aufrufe
21.06.2019

27.700 Abonnenten

 

******** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Ankündigungen der Apokalypse vom 22.6.2019

78.881 Aufrufe
24.06.2019

27.700 Abonnenten

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Apokalypse – Blackout Europa

125.066 Aufrufe
01.06.2019

27.700 Abonnenten

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Der dritte Siegelbruch – Blackout Europa

85.535 Aufrufe
20.05.2019

27.700 Abonnenten

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

YT Can Delete Channels If Not „Commercially Viable“: New YouTube Terms on Dec 10

1.215 Aufrufe

6900 Abonnenten

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

“Netwars” – Krieg im Netz – – – Cyberwar – “Krieg in der Fünften Dimension” | arte – Teil 1 – “RE-UP-LOAD”

Netwars – Krieg im Netz

von: Marcel Kolvenbach – – Ein Dokumentarfilm über „Cyberkrieg“Link: bpb.de/mediathek/198229/netwars-krieg-im-netz

https://programm.ard.de/?sendung=2872411863623132

15.04.2014
Netwars – Krieg im Netz – –  Cyberwar – Krieg in der Fünften Dimension | arte

Im Zeitalter des Cyberkriegs ist die moderne Industrietechnik in Gefahr, denn ihre digitale Technologie hat zahlreiche Schwachstellen. Unsere gesamte Infrastruktur ist inzwischen komplett automatisiert und vernetzt: Kraftwerke, Stromversorgung und vieles mehr. Das rächt sich nun, denn die „Netwars“ sind bereits voll im Gange. Schon bald werden die Möglichkeiten des virtuellen Krieges die militärischen Machtverhältnisse grundlegend auf den Kopf stellen. Unsere digitalisierte Gesellschaft wird immer angreifbarer.

„Ein Einzelner mit nur einem Laptop kann heute mehr Zerstörung herbeiführen als eine konventionelle Waffe wie eine Bombe!“ Mit dieser Aussage von Ian West, dem Direktor für Cybersicherheit bei der Nato, taucht die Dokumentation von Marcel Kolvenbach ein in die verborgene Welt des Cyberkrieges. Die Spurensuche führt in die Cyberwaffenschmieden nach Israel, zu den Roten Hackern nach China und zur weltweit größten Hackerkonferenz in den USA, auf der NSA-Chef Keith Alexander gefeiert wird. In virtuellen Chats tauschen sich die Experten weltweit über den Stand der virtuellen Kriegsführung aus und stellen fest: Das Wettrüsten hat längst begonnen. Bald werden Hacker mit digitalen Angriffen nicht nur einzelne Flugzeuge vom Himmel holen – sondern ganze Flotten. Doch was davon ist Science-Fiction? Panikmache, medialer Hype? Und wie gefährdet sind wir heute in Deutschland, Frankreich, Europa?

Ein Elite-Hacker aus Berlin macht den Test. Mit Laptops bewaffnet rückt er an, um einen Stromversorger an der deutsch-französischen Grenze zu hacken. Ein Angriff auf Bestellung, denn der Geschäftsführer möchte sein Unternehmen sicher machen, will wissen wie gefährdet es ist. Das Ergebnis erschreckt. Dieser Hack ist keine Inszenierung. Er hat tatsächlich stattgefunden und die Ergebnisse werden seitdem in der Energiebranche heiß diskutiert. Eine absolute Sicherheit werde es nie geben, fürchten die Beteiligten. Cyberwar-Experten wie Dr. Sandro Gaycken und Professor Volker Roth fordern darum eine völlig neue IT und kritische Infrastruktur: „Der Computer muss neu erfunden werden.“

Die Dokumentation „Netwars – Krieg im Netz“ ist Teil eines crossmedialen Projekts, das in Kooperation von ZDF und ARTE entstanden ist. Der Cyberkrieg geht in einer interaktiven Webdoc-, Graphic-Novel- und E-Book-/Audiobook-Serie weiter. Mehr im Internet kurz vor der Ausstrahlung des Abends auf: http://future.arte.tv/de/cyberwar

Thema: Cyberwar – Krieg in der Fünften Dimension

Cyberkrieg, das ist vermeintlich „sauberer“ Krieg – und hat doch desaströse Folgen, hinterlässt reale menschliche Opfer. Cyberkrieg ist scheinbar nur Krieg in einem virtuellen Raum, in und mit digitalen Datenbanken – aber längst Realität auf globaler Ebene. Das Gefecht im Netz ist nicht nur grenzenlos, sondern verändert auch die Definition von Krieg derart, dass sich die Grenzen zwischen Wirtschaftsdelikten, terroristischen Attacken, kriegerischen Auseinandersetzungen und Mord verwischen.

„Netwars – Krieg im Netz“ spürt die Verletzlichkeit der Industrie- und Kraftwerksanlagen sowie der gesamten Infrastruktur in unserer vernetzten Welt auf. Ein Hacker macht den Test: Mit seinem Laptop bewaffnet greift er einen Stromversorger an – und macht deutlich, welch fatale Konsequenzen virtuelle Angriffe haben können.

Die Drohne“ macht sich am Beispiel des Einsatzes unbemannter Flugkörper auf die Suche nach den humanen Folgen einer zunehmend entmenschlichten Kriegsführung und gibt dem geheimen Drohnenkrieg viele Gesichter.

***

 

VIDEO: Netwars – Krieg im Netzhttps://www.bpb.de/mediathek/198229/netwars-krieg-im-netz

von: Marcel Kolvenbach

Ein Dokumentarfilm über Cyberkrieg. Es geht um Hintergründe, Ursachen und möglichen Folgen von virtuellen Angriffen im lokalen wie internationalen Kontext. Im Film decken Hacker die Verwundbarkeit eines regionalen Energieversorgers auf.

***

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/esa-beschliesst-projekt-zur-asteroiden-abwehr-a-1298824.html

Rekordbudget für Esa-Projekte „Wir wollen nicht wegen eines Meteoriten aussterben“

Der Schutz der Menschheit vor Asteroiden-Einschlag, Erdbeobachtung, Mondmissionen Europas Raumfahrt hat sich viel vorgenommen. Dafür erhält die Esa so viel Geld wie nie zuvor.

Weltraumschrott kreist um die Erde (grafische Darstellung)

ID&Sense/ ONiRiXEL/ ESA/ DPA

Weltraumschrott kreist um die Erde (grafische Darstellung)

Europa will sich mit Mond-Missionen, Asteroiden-Abwehr und weiteren ehrgeizigen Projekten künftig stärker im Weltall engagieren. Auf der Ministerrats-Konferenz „Space19+“ im spanischen Sevilla beschlossen die 22 Mitgliedsländer der Europäischen Weltraumorganisation Esa eine unerwartet hohe Anhebung des Budgets für die kommenden Jahre auf 14,4 Milliarden Euro. Es ist eine Rekordsumme.

Vor drei Jahren in Luzern war ein Etat von nur 10,3 Milliarden bewilligt worden. „Das ist sehr überraschend. Das ist mehr, als ich vorgeschlagen hatte“, jubilierte Esa-Generaldirektor Jan Wörner zum Abschluss der zweitägigen Tagung. „Ich bin sehr glücklich!“

Mit etwa 3,3 Milliarden Euro (bisher 1,9 Milliarden) übernimmt Deutschland von Frankreich (2,6 Milliarden) die Rolle des stärksten Beitragszahlers. Die deutsche Delegation erreichte dabei in der südspanischen Stadt nach eigenen Angabe auch alle gesteckten Ziele. „Wir sind sehr zufrieden“, sagte der deutsche Chefverhandler Thomas Jarzombek. Der Raumfahrt werde nicht nur in Deutschland mehr Beachtung geschenkt als in der Vergangenheit.

Bei dem hohen Budget kann der Steuerzahler auf Gegenleistungen hoffen. Denn 2,54 Milliarden fließen in Projekte zur Erdbeobachtung, die auch ein besseres Verständnis des Klimawandels ermöglichen. So kündigte der zuständige Esa-Direktor Josef Aschbacher genauere Messungen des CO2-Ausstoßes an.

Gut 2,2 Milliarden Euro werden in den Bereich Raumtransport gesteckt. Dazu gehört auch die neue Trägerrakete „Ariane 6“. Erkundung durch Mensch und Roboter – dazu zählen auch die Mondmissionen – erhalten knapp zwei Milliarden Euro. Wissenschaftsprogramme kosten rund 1,7 Milliarden und Telekommunikationstechnik 1,5 Milliarden Euro.

Die Deutschen erreichten nach eigenen Angaben auch, dass beim Esa-Programm die Erdbeobachtung, Wissenschaftsprogramme sowie die Mondmissionen und die internationale Raumfahrtstation ISS im Mittelpunkt stehen.

„Die Menschheit ist bedroht“

In Sevilla wurde deutlich, dass Raumfahrt vor dem Hintergrund zunehmender internationaler Konkurrenz aus dem privaten Sektor wie SpaceX nicht nur ein Prestigethema ist. Es gehe unter anderem um Wettbewerbsfähigkeit, Arbeitsplätze, Umweltschutz, Souveränität und nicht zuletzt auch um die Sicherheit auf der Erde, sagte Ungarns Außenminister Péter Szijjártó.

„Die Menschheit ist bedroht, Asteroiden könnten auf die Erde treffen. Wir haben uns für die Mission Hera eingesetzt, um Asteroiden bekämpfen zu können“, sagte Jarzombek. Bei dem Projekt geht es darum, gemeinsam mit der Nasa eine Technik zu entwickeln, mit der Asteroiden, die sich auf einem Kollisionskurs mit der Erde befinden, abgelenkt werden können (mehr zu dem Projekt lesen Sie hier). „Wir wollen nicht wegen eines Meteoriten aussterben“, hatte Wörner in Sevilla mit Hinweis auf das Schicksal der Dinosaurier gesagt. Sie starben vor etwa 66 Millionen Jahren wohl aus, weil ein Meteorit die Erde traf.

Mit Spannung blickt man bei der Esa unterdessen auf das Mond-Programm „Artemis“ der US-Raumfahrtagentur Nasa. 2024 sollen nach den Plänen von Präsident Donald Trump wieder US-Astronauten auf dem Mond landen. Europa ist daran beteiligt, soll vorerst aber nur ein Servicemodul zum Antrieb der RaumkapselOrion“ beisteuern. Damit gibt sich der Esa-Chef aber nicht zufrieden. „Wir werden auch Europäer auf den Mond bringen“, versicherte Wörner.

joe/dpa

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Warum du keine Bluetooth-Kopfhörer verwenden solltest

19.200 Abonnenten
Besitzt Du auch Bluetooth-Kopfhörer oder möchtest Dir welche zulegen? Hast bereits Deinen Kindern welche gekauft oder hast dies geplant? dann solltest Du dir unbedingt dieses Video ansehen! Warum du keine Bluetooth Kopfhörer verwenden solltest erkläre ich Dir anhand von stichhaltigen Fakten! Ob Bluetooth Airpods 1 oder Bluetooth Airpods 2 oder 3, Beats Kopfhörer oder Senheiser Bluetooth Kopfhörer oder Bose Bluetooth Kopfhörer: Alle haben das gleiche Problem! ABONNIERE BITTE DEN KANAL UND SCHALTE DIE GLOCKE EIN (Ohne Glocke versendet Youtube neuerdings keine oder selten Benachrichtigungen) Zur Alternative kannst Du unseren Telegram-Kanal abonnieren: Telegram: https://t.me/odysseus108

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Von der digitalen Demenz zur Smartphone-Pandemie (Manfred Spitzer)

78.742 Aufrufe
23.11.2019

36.800 Abonnenten
Manfred Spitzer – Wussten Sie, dass Kinder durch die Smartphone-Nutzung kurzsichtig werden, Facebook depressiv macht und man in Deutschland ein Gesetz verabschieden muss, welches das Filmen von Sterbenden untersagt? Erleben Sie Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer bei seinem Vortrag “ Von der Digitalen Demenz zur Smartphone-Pandemie: Risiken und Nebenwirkungen digitaler Informationstechnik für Gesundheit, Bildung und Gesellschaft“ bei der RPP-Tagung in Wien. ► http://www.rpp-congress.org ▬ Bücher von Prof. Spitzer ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ Die Smartphone-Epidemie: Gefahren für Gesundheit, Bildung und Gesellschaft ► https://amzn.to/2OuwtxF Digitale Demenz: Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen ► https://amzn.to/344bsk3 Cyberkrank!: Wie das digitalisierte Leben unsere Gesundheit ruiniert ► https://amzn.to/2OscP5w

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1493

Markus Stockhausen übergibt Petition mit 8.250 Unterschriften an Ministerpräsident Laschet

Der berühmte Trompeter und Komponist Markus Stockhausen klärt über die Risiken von 5G auf.

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 2.12.2019 um 18 Uhr habe ich persönlich in Bonn meine online-Petition „KEIN 5G IN NRW“ an Herrn Ministerpräsident Armin Laschet überreicht. Er zeigte sich interessiert, kannte die möglichen Gefahren von 5G bisher nicht. Er nahm bisher an, dass es sich lediglich um ein schnelleres Netz als 4G handele, versprach aber, sich die mitgelieferten umfangreichen Informationen anzuschauen. Über 8250 Menschen zeichneten diese Petition mit und schrieben eindrucksvolle Kommentare. Ich bitte Sie in Ihren Medien darüber zu berichten.

Hier ist die Petition zu sehen:
https://www.openpetition.de/petition/online/kein-5g-in-nrw-2

5G-Themen: großflächige Verseuchung der Atmosphäre mit hochfrequenter elektromagnetischer Strahlung, auch aus dem All von zehntausenden Satelliten, 10- bis 100-fache Strahlenbelastung gegenüber dem jetzigen Mobilfunk mit ernstzunehmenden Gesundheitsgefahren, DNA- und Erbgutschädigung, Mobilfunkstrahlung kann  krebspromovierend sein, kein Entkommen für elektrosensible Menschen, enormer Stromverbrauch – 5G ist ein Klimakiller, Bäume sind 5G im Weg, Insekten/Bienen leiden ebenfalls unter der Strahlung bereits heute mit 4G, Überwachungsstaat, Freiheits- und Demokratieverlust, 5G kann als Waffe eingesetzt werden, und mehr. Gerne sende ich Ihnen weitere Informationen zu.

Mit freundlichem Gruß, Markus Stockhausen

Musiker, Erftstadt

Markus Stockhausen bei der Übergabe der Unterschriften am 02.12.2019. Bild: Markus Stockhausen

Begleitschreiben an Herrn Ministerpräsident Armin Laschet

betr. Übergabe der Petition KEIN 5G IN NRW am 2.12.2019 in Bonn

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Laschet,

man muss kein Hellseher sein, um zu erkennen, dass mit dem neuen 5G System ein Instrument geschaffen werden soll, dass die Kontrolle über alle Menschen, und deren geistige Manipulation ermöglichen soll. Das hat nichts mit Verschwörungstheorien zu tun. In China ist es bereits Realität. Wenn zudem die hochfrequente Mikrowellen-Strahlung erwiesenermaßen gesundheitsschädlich ist, beginnt man sich wirklich Sorgen zu machen. 

Als Bürger fühle ich mich, und viele andere Bürger ebenso, einfach ohnmächtig gegenüber dieser massiven, ungefragt über uns kommenden Bedrohung. Kein Medikament bekäme eine Zulassung, wenn es nicht zuerst gründlich erforscht und als nicht-schädigend gekennzeichnet würde. Mit 5G ist das ganz anders. Erst wird es ausgebaut, und nachher will man sehen, was es anrichtet. Ein gigantischer Feldversuch, in meinen Augen unverantwortlich.

Heute überreiche ich Ihnen meine Petition KEIN 5G IN NRW, die bis heute über 8250 Menschen mitgezeichnet haben. Auf’s Ganze gesehen sind das nicht viele, aber ehe sich jemand bequemt sich zu widersetzen braucht es Energie und Verständnis, die wenige Menschen aufbringen wollen oder können. Die Masse ist träge und lenkbar. Und das wird rücksichtslos ausgenutz ausgenutzt. Schnell wird alles installiert, bevor man sich zur Wehr setzen kann. Das gibt kein gutes Gefühl.

Ich hoffe Sie erkennen die Brisanz der Situation und handeln vorsorglich, zum Schutz der Bevölkerung. Es geht darum 5G jetzt NICHT weiter auszubauen im großen Stile. Ausgenommen wären Industriebetriebe, die das auf ihrem Gelände gerne machen können. Aber nicht in Wohngebieten und auf allgemeinen Plätzen, wo sich viele Menschen aufhalten. Und jede Stadt sollte in Zukunft mobilfunkfreie Zonen haben, auch viele ländliche Gemeinden und ALLE Naturschutzgebiete sollten komplett strahlungsfrei bleiben, damit man sich richtig erholen kann.

So wie wir auch beim Trinkwasser um eine hohe Reinheit und optimale Zusammensetzung natürlicher Inhaltsstoffe bemüht sind, müssten wir auch um die Reinheit des uns allgegenwärtig umgebenden natürlichen elektromagnetischen Ozeans mit seinen natürlichen Frequenzen bemüht sein, um uns dauerhaft sowohl physischer wie auch psychischer Gesundheit zu erfreuen.

Bitte nehmen Sie meine Petition zur Kenntnis, und ich hoffe auch zu Herzen.

Mit freundlichem Gruß, Markus Stockhausen

www.markusstockhausen.de

Warum brauchen wir 5G nicht?

Als Hauptanwendungen für 5G werden vor allem vernetztes Fahren, Telemedizin, „Internet der Dinge“ und „Industrie 4.0“ (Vernetzung von Sensoren und Maschinen mit Steuercomputern) genannt (s.z.B. 5G-Strategie der Bundesregierung, www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/eine-5g-strategie-fuer-deutschland-389380). Für keine dieser Anwendungen ist jedoch die Einführung einer neuen Mobilfunkinfrastruktur mit 5G notwendig oder sinnvoll.

* Vernetztes Fahren
Hierfür existiert bereits seit 2010 ein WLAN-Standard (IEEE 802.11p). Im Gegensatz zu 5G kommunizieren die Fahrzeuge hier direkt miteinander, anstatt über eine Basisstation. Dadurch sind deutlich niedrigere Latenzen möglich.

* Sensoren, Telemedizin, „Internet der Dinge“
Diese Anwendungen sind selten so mobil, dass sie über ein Mobilfunknetz mit dem Internet verbunden werden müssen. Stationäre Geräte können per Kabel vernetzt werden. Bewegliche Sensoren innerhalb einer Maschine oder Fabrikhalle können per (optischem) WLAN angeschlossen werden.

* Zudem stellt 5G eine Gesundheitsgefahr dar. Die eingesetzte Mikrowellenstrahlung beschleunigt beispielsweise das Krebswachstum und macht die Blut-Hirn-Schranke durchlässiger. Durch die im Vergleich zu 4G oder WLAN höheren Frequenzen sind die Gefahren bei 5G deutlich höher.

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Arte: Risiken des 5 G Netzes – Nano

330 Aufrufe
05.04.2019

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

diagnose:funk: Stoppt 5G – bildet Netzwerke des Widerstands

37.331 Aufrufe
21.03.2019
 

371 Abonnenten
Dieses Video der Verbraucherschutzorganisation diagnose:funk zeigt, warum die 5G-Mobilfunk-Technologie abgelehnt werden muss. Dipl. Ing. Jörn Gutbier, Vorsitzender von diagnose:funk, demonstriert dies anhand von Messungen zur Strahlenbelastung, der Arzt Dr. Wolf Bergmann warnt vor der massiven, nachgewiesenen Gesundheitsgefährdung, der Physiker Prof. Mario Babilon schildert, in welche Lage dadurch elektrohypersensible Menschen kommen und Peter Hensinger, Vorstandsmitglied diagnose:funk, erläutert, warum 5G und die Digitalisierung die Klimakatastrophe beschleunigen. Das Video ruft auf, in allen Kommunen Netzwerke des Widerstandes zu bilden, die sich für acht Forderungen einsetzen

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

5G: Was steht uns bevor? Vortrag von Dr. med. Manfred Doepp

2.989 Aufrufe
09.05.2019

26 Abonnenten
Ein erfahrener Arzt erläutert die Funktionsweisen und Gefahren der 5G-Technick und es sich lohnt, alles zu tun, um die Einführung zu verhindern. Der Vortrag fand auf Einladung von Keltisch-Druidisch.de/de am 21 März 2019 statt.

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

siehe auch APOKALYPSE – SEATTLE – “ 3 – 1 – 1 “ –

*** ******* ** * ******* ** * ******* ** *  ******* ** * ******* ** * ******* ** *

https://www.presseportal.de/pm/13399/3747267

28.09.201710:50

WELT

„Countdown zum Weltuntergang“: Bye-Bye, Menschheit. Hallo, Apokalypse!
Zehn Folgen ab 3. November immer freitags ab 22.05 Uhr in Deutscher Erstausstrahlung auf N24

&quot;Countdown zum Weltuntergang&quot;: Bye-Bye, Menschheit. Hallo, Apokalypse! / Zehn Folgen ab 3. November immer freitags ab 22.05 Uhr in Deutscher Erstausstrahlung auf N24
  • Bild-Infos
  • Download

Berlin (ots)

Vor 66 Millionen Jahren bereitete ein Asteroid dem Leben der Dinosaurier auf Erden ein abruptes Ende. Heute rast wieder ein riesiger Gesteinsbrocken auf unseren Planeten zu – mit 70.000 Kilometern pro Stunde ist das kosmische Geschoss zu schnell, um es rechtzeitig abzulenken oder zu pulverisieren. Gleißendes Licht erleuchtet den Himmel und der Boden unter Ihren Füßen bebt. Was würden Sie tun?

Asteroiden auf Kollisionskurs, alles verschlingende Schwarze Löcher, Plagen biblischen Ausmaßes: In der neuen N24-Dokumentationsreihe „Countdown zum Weltuntergang“ werden zehn mögliche Varianten des jüngsten Tages durch die naturwissenschaftliche Brille betrachtet. Animationen und Reenactments lassen die vorgestellten Katastrophenszenarien beeindruckend real erscheinen. Experten wie der Physiker Michio Kaku und der Paläontologe Trevor Valle erklären, welche rettenden Hintertürchen es dank Raumfahrt, Physik oder Biochemie gegen extraterrestrische Invasionen, sintflutartige Überschwemmungen oder radioaktive Strahlung geben könnte. Gesellschaftskritisch schätzen die Experten ein, welche Halbwertszeit Zivilisation und Moral im Angesicht eines nahenden Armageddon beschert wäre.

Wägen wir uns zu sicher ob des technischen Fortschritts, moderner Waffenarsenale und wissenschaftlicher Datenberge? Was entscheidet im Ernstfall wirklich über Leben oder Tod des Einzelnen und ist sich am Ende nicht doch jeder selbst der Nächste?

N24 präsentiert den ultimativen Survival-Guide für die Apokalypse.

Zehn Folgen „Countdown zum Weltuntergang“ ab 3. November immer freitags ab 22.05 Uhr in Deutscher Erstausstrahlung auf N24, im Timeshift auf N24 Doku und nach Ausstrahlung sieben Tage lang in der Mediathek: www.welt.de/mediathek

Alle Sendetermine im Überblick:

"Countdown zum Weltuntergang - Der Killer-Asteroid" am 3. November 
2017, 22.05 Uhr 
"Countdown zum Weltuntergang - Das Schwarze Loch" am 
3. November 2017, 23.05 Uhr 
"Countdown zum Weltuntergang - Planet außer Kontrolle" am 10. 
November 2017, 22.05 Uhr 
"Countdown zum Weltuntergang - Der Supervulkan" am 10. November 2017,
23.05 Uhr 
"Countdown zum Weltuntergang - Atomkrieg" am 17. November 2017, 22.05
Uhr "Countdown zum Weltuntergang - Tödliche Strahlen" am 17. November
2017, 23.05 Uhr 
"Countdown zum Weltuntergang - Erde auf Abwegen" am 24. November 
2017, 22.05 Uhr 
"Countdown zum Weltuntergang - Der Sonnensturm" am 24. November 2017,
23.05 Uhr  
"Countdown zum Weltuntergang - Angriff aus dem All" am 1. Dezember 
2017, 22.05 Uhr 
"Countdown zum Weltuntergang - Die Klimakatastrophe" am 1. Dezember 
2017, 23.05 Uhr

Pressekontakt:

Josephine Hedderich
N24 Programmkommunikation
Telefon: +49 30 2090 4620
E-Mail: josephine.hedderich@weltn24.de I Twitter & Instagram: @N24

N24-Presselounge: www.presse.n24.com

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

*** ******* ** * ******* ** * ******* ** *  ******* ** * ******* ** * ******* ** *

*********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Weitere Hinweise zu 311! Danke Savier! | Seattle False Flag | 311 | Karneval – Bonez MC

12.348 Aufrufe
13.08.2019

1070 Abonnenten
Diese Kanäle und Videos bestätigen die Apokalypse. Kanal von Savier: https://www.youtube.com/channel/UC2sj… Sehr gutes Video für Leute die sich noch nicht mit dem Thema auseinander gesetzt haben: https://www.youtube.com/watch?v=6QR02… Vielen Dank an Euch!

************ ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

BONEZ MC & RAF CAMORA – KARNEVAL (prod. by X-Plosive)

20.561.082 Aufrufe

2,06 Mio. Abonnenten

************ ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

3-1-1- SEATTLE – – – Black Sunday – “Goodyear” – “NOVEMBER THREE ALPHA”” %26 the Zeppelin-Crowley Apocalypse

Black Sunday, Goodyear (NOVEMBER THREE ALPHA), & the Zeppelin-Crowley Apocalypse

2.715 Aufrufe

5870 Abonnenten

************ ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Seattle lebt

29.766 Aufrufe
08.11.2019

24.300 Abonnenten
My statement about Seattle / english script:: http://kochen-mit-willi.de/seattle-en… Videos aus denen eindeutig hervorgeht, dass politische Ereignisse angekündigt wurden, bevor sie eingetreten sind: 9/11 Predicted in Media https://www.youtube.com/watch?v=X_KY6… Der London Code entschlüsselt – wie Ereignisse in Medien angekündigt werden https://www.youtube.com/watch?v=0l0ur… Zweiter Weltkrieg – 6 Millionen tote in Gefangenenlager https://vimeo.com/359754713

************ ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Die Atombomben Lüge

85.037 Aufrufe
07.05.2019

27.700 Abonnenten

************ ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Mega Ritual 2019 – 3 11 – erstes BILD von Schwarzem Loch

61.639 Aufrufe
11.04.2019

27.700 Abonnenten

************ ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Der Sündenfall: 3. Okt. 4004 v. Chr. / 311 Code / Comic-Con Trailer 2017

10.955 Aufrufe
10.02.2019

27.700 Abonnenten

************ ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Flache Erde „Wie alt ist die Erde?“ Nachtrag

8.036 Aufrufe
08.02.2019

27.700 Abonnenten

************ ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/e-mails-koennten-prinz-andrew-weiter-belasten-16518559.html

Recherchen der BBC : E-Mails könnten Prinz Andrew weiter belasten

  • Aktualisiert am

E-Mails zwischen Prinz Andrew und Ghislaine Maxwell könnten das Mitglied des britischen Königshauses weiter belasten. Bild: dpa

Gerade erst baute ein Interview mit Virginia Giuffre abermals Druck auf Prinz Andrew auf. Nur einen Tag später haben Recherchen der BBC jetzt belastende E-Mails gegen ihn an die Öffentlichkeit gebracht.

Im britischen Königshaus will keine Ruhe einkehren. Fast täglich enthüllen Presse und Zeugen neue Details über Prinz Andrews Verwicklungen in den Missbrauchsskandal um den New Yorker Investmentbanker Jeffrey Epstein. Am Dienstag veröffentlichte die BBC Auszüge aus E-Mails zwischen dem Herzog von York und Epstein-Partnerin Ghislaine Maxwell, die weiter an Prinz Andrews Version der Geschichte zweifeln lassen.

Die E-Mails stammen aus dem Jahr 2015. Prinz Andrew schrieb demnach: „Sag mir Bescheid, sobald wir sprechen können. Habe einige spezifische Fragen zu Virginia Roberts.“ Zu dem Zeitpunkt trug Virginia Giuffre, die angibt drei Mal zum Sex mit Prinz Andrew gezwungen worden zu sein, einmal davon 2001 als Minderjährige, noch den Nachname Roberts. Maxwell hat darauf geantwortet: „Habe einige Infos. Ruf mich an, wenn du einen Moment Zeit hast.“ Gegenüber der BBC habe sich Prinz Andrew nicht zu den E-Mails äußern wollen, hieß es.

Noch Mitte November behauptete er in einem Interview mit der BBC jedoch, Virginia Giuffre nicht zu kennen und sich nicht an sie erinnern zu können. Der Inhalt des Schreibens scheint diesen Beteuerungen zu widersprechen. Allerdings klagte Virginia Giuffre 2015, also im gleichen Jahr, wegen Verleumdung gegen Ghislaine Maxwell. Der Name des Herzogs taucht in den Gerichtsunterlagen bereits auf. Der Inhalt der E-Mail könnte sich möglicherweise auch darauf bezogen haben.

Maxwell war über Jahre Partnerin und enge Vertraute des verurteilten Sexualstraftäters Jeffrey Epstein. Mutmaßlich soll sie in hohem Maße an den Missbräuchen beteiligt gewesen sein. Demnach sei sie diejenige gewesen, die junge Mädchen für Epstein rekrutierte und an einflussreiche Freunde vermittelte. Virginia Giuffre selbst hatte ausgesagt als damals Sechzehnjährige von Maxwell angesprochen worden zu sein. Die 57 Jahre alte Tochter des verstorbenen britischen Medienmoguls Robert Maxwell hatte gute Kontakte in die britische Oberklasse, schon bevor sie 1991 nach New York zog und Epstein kennenlernte. Über sie lernten sich auch Epstein und Prinz Andrew kennen.

************ ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

News to Watch (Part 2/2) (Stop007)

4.326 Aufrufe

Dr. Katherine Horton’s overview of news to watch. Support Dr. Horton monthly on Patreon: https://www.patreon.com/stop007 One-off donations to Dr. Horton via bank transfer: https://stop007.org/home/invest-in-pr…LINKS Part 1 of this hacked broadcast (this was part 2): https://youtu.be/kJw9mFRLfJ4 Blocking Synthetic Telepathy – Defeating the Agenda by Ortaine Devian https://pineconeutopiaportal.wordpres… Censored InterviewProf. Fetzer on the El Paso and Dayton False Flags https://vimeo.com/355745245 True Story of Thanksgiving – by Dr. Dave Janda https://www.youtube.com/watch?v=-czrq… General Flynn – Twitter links to start your research https://threadreaderapp.com/thread/10… FBI Perpetrator Manual https://www.targetedjustice.com/fbi–… MI6 pays out over secret LSD mind control tests https://www.theguardian.com/uk/2006/f… BOMBSHELL! Prison Eye-witness Says Epstein Was Released Alive in a Wheelchair at 4:15 AM on Day of Alleged Suicide http://stateofthenation2012.com/?p=12… Epstein’s Fake Masonic Death – by Dr. Katherine Horton https://www.youtube.com/watch?v=W0mHs… Let’s get off our knees and abolish the monarchy – by Suzanne Moore, Guardian https://www.theguardian.com/commentis… Announcement of the Deposition of the English Royal Family – Royal Ascot Adverts https://youtu.be/1BBnSA_zC2M?t=9600 Snake eating its own tail – Declaration of the Rights of Man and of the Citizen https://upload.wikimedia.org/wikipedi… Rothschild SUED for Running ILLEGAL CONSPIRACY with Czech Real Estate Tycoon https://www.youtube.com/watch?v=xMRHC... Where Did the Missing Trillions Go? – Catherine Austin Fitts on The Corbett Report https://www.youtube.com/watch?v=J1tiG… Google Admits That ‘Others’ Can Access The Camera On Samsung & Android Smartphones https://www.collective-evolution.com/…

 

************ ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Preparing for Court! (Part 1/2) (Stop007)

2.834 Aufrufe
Live übertragen am

Dr. Katherine Horton’s report was hacked at the end. The broadcast continues in the subsequent video here: https://www.youtube.com/watch?v=gqPo7… Support Dr. Horton monthly on Patreon: https://www.patreon.com/stop007 One-off donations to Dr. Horton via bank transfer: https://stop007.org/home/invest-in-pr…  LINKS  Censored Interview – Prof. Fetzer on the El Paso and Dayton False Flags https://vimeo.com/355745245 Blocking Synthetic Telepathy – Defeating the Agenda by Ortaine Devian https://pineconeutopiaportal.wordpres… True Story of Thanksgiving – by Dr. Dave Janda https://www.youtube.com/watch?v=-czrq…

************ ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Kaitag am Freitag #178 – 06.12.2019

5.071 Aufrufe
06.12.2019

6550 Abonnenten

************ ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

GRETA LÜGT

KLIMA-FASCHISMUS: Wenn etwas erstunken und erlogen ist werden die LÜGEN TÄUSCHUNG und BETRUG sich stetig bis zum PLATZEN maximieren

 

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/500-000-demonstranten-oder-15-000-16523994.html

Klimademo in Madrid : 500.000 Demonstranten – oder 15.000?

„Ihr seid die Hoffnung“, rief Greta ihren Anhängern in Madrid zu. Bild: dpa

Eine halbe Million Menschen demonstrierten laut Greta Thunberg in Madrid für eine andere Klimapolitik. Die Polizei zählte allerdings deutlich weniger. Die Aufmerksamkeit der Weltpresse verzerrt das Bild.

Stolz verkündete Greta Thunberg am Ende in Madrid die Teilnehmerzahl. Eine halbe Million Menschen seien ihr über den Castellana-Boulevard auf dem Klima-Marsch gefolgt – obwohl ihn die schwedische Aktivistin selbst gleich wieder abbrechen musste: Noch bevor es am Atocha-Bahnhof richtig losging, hatte sich eine große Traube von Journalisten, Kameraleuten und Fans um sie gebildet. Der Demonstrationszug konnte sich nicht in Bewegung setzen. Die Polizei bat die Sechzehnjährige aus Sicherheitsgründen, in ein Elektroauto <<<weil  es sonst keine ANDERE NATUR-FREUNDLICHE MÖGLICHKEIT GAB..AUSBEUTUNG der ERDE: „SELTENE ERDEN“ – BOLIVIEN – AUSBEUTUNG und ZERSTÖRUNG – VERSEUCHUNG   – KINDER-Arbeit …. SCH….EGAL.>>>umzusteigen……

************ ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Fördern Windräder den Treibhauseffekt mit Schwefelgasen?

Fördern Windräder den Treibhauseffekt mit Schwefelgasen?

Windkraftanlagen Bild Marco Picasa

von AR Göhring

Der angeblich so starke Treibhauseffekt wird angeblich fast nur vom Kohlendioxid bewirkt. Walisische Forscher und die BBC weisen nun darauf hin, daß Schwefel-Hexafluorid, das beim Windkraft-Anlagenbau zum Einsatz kommt, etwa 24.000 mal so „klimaschädlich“ sei als das CO2.

Gleich, ob man an die Geschichten vom Klimakiller CO2 glaubt oder nicht, die angeblich gegen die „Klimakatastrophe“ gerichtete Technologie nützt gar nichts, da der deutsche Kohlendioxidausstoß trotz massenhaft errichteter Windparks in den letzten Jahren nicht signifikant sank. Kein Wunder, wenn man für ein bißchen Leistung gewaltige Mengen Stahlbeton verbaut und sogar Wälder abholzt.

Nun kommt es noch dicker für die Windkraft-Abzocker: Laut einer Studie aus Cardiff/Wales und nach Informationen ausgerechnet der grünen BBC ist das technische Gas Schwefel-Hexafluorid SF6, das für die Isolation von Schaltanlagen verwendet wird und häufig entweicht, ein äußerst potentes Treibhausgas. Zwar emittiert zum Beispiel Großbritannien jährlich nur etwas über eine Tonne der Verbindung, aber da das SF6 rund 24.000 mal stärker wirken soll als das Atemgas Kohlendioxid, hätte die geringe Menge einen erheblichen Einfluß, wenn es den bislang nicht nachgewiesenen Treibhauseffekt in der Atmosphäre geben würde. Wer weiß, vielleicht ist es gerade das potente SF6, das in Zukunft tatsächlich heizende Wirkung hat?

Das Gas soll immerhin 3.200 Jahre in der Luft bleiben; im Gegensatz zum Kohlendioxid, das angeblich 1.000 Jahre durch die Atmosphäre schwebt (was unglaubwürdig ist, da der CO2-Kreislauf des Planeten eine enorme Umsatzrate hat).

Benutzt wird die ungiftige und unbrennbare Schwefelverbindung als gasförmiger Isolator in Hochspannungs-/Starkstrom-Schaltanlagen. Gewöhnliche Luft würde bei den hohen Spannungen leitend wirken, wie Todesmutige schnell merken, wenn sie auf das Dach eines stromgetriebenen Regionalzuges klettern. Die Schaltanlagen braucht man natürlich in jeder Strom-Infrastruktur; aber im Falle zentraler Spannungserzeugung in Kern- und Fossilkraftwerken sind es viel weniger als im Falle einer dezentralen Erzeugung durch Zehntausende von Windspargeln und Solarpaneelen. Die Schaltanlagenbehälter sind nicht völlig gasdicht zu bekommen, weswegen einiges an SF6 entweicht. Die Ökostrom-Anbieter wie Multi General Electric (!) behaupten zwar, daß es keine Leckagen gäbe. Der BBC habe aber Quellen, die das Gegenteil beweisen sollen: Die Atmosphäre habe eine zehnmal höhere Konzentration von SF6, als Staat und Industrie behaupten.

Wegen solch peinlicher Tatsachen gibt es bereits Unternehmen wie Nuventura in Berlin, die alternative Konzepte ohne Schwefel-Hexafluorid entwickeln, zum Beispiel auf der Basis von Druckluft, die besser isolieren soll.

Wie auch immer, der Fall des SF6 zeigt, daß die ganze Erneuerbare Energie-Wirtschaft nur Schaden anrichtet und zudem offenbar sogar ihrem angeblichen Ziel entgegenwirkt. Egal, denn dem tatsächlichen Ziel, Milliarden und Billionen Euro von unten nach oben umzuverteilen, dient sie auf jeden Fall, und zwar effizient.

************ ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

https://www.bbc.com/news/science-environment-49567197

Climate change: Electrical industry’s ‚dirty secret‘ boosts warming

  • 13 September 2019

Related Topics

Image copyright Getty Images
Image caption The expansion of electrical grid connections has increased use of SF6

It’s the most powerful greenhouse gas known to humanity, and emissions have risen rapidly in recent years, the BBC has learned.

Sulphur hexafluoride, or SF6, is widely used in the electrical industry to prevent short circuits and accidents.

But leaks of the little-known gas in the UK and the rest of the EU in 2017 were the equivalent of putting an extra 1.3 million cars on the road.

Levels are rising as an unintended consequence of the green energy boom.

 

Cheap and non-flammable, SF6 is a colourless, odourless, synthetic gas. It makes a hugely effective insulating material for medium and high-voltage electrical installations.

It is widely used across the industry, from large power stations to wind turbines to electrical sub-stations in towns and cities. It prevents electrical accidents and fires.

Media captionTechnicians display the importance of preventing electrical overloads

However, the significant downside to using the gas is that it has the highest global warming potential of any known substance. It is 23,500 times more warming than carbon dioxide (CO2).

Just one kilogram of SF6 warms the Earth to the same extent as 24 people flying London to New York return.

It also persists in the atmosphere for a long time, warming the Earth for at least 1,000 years.

So why are we using more of this powerful warming gas?

The way we make electricity around the world is changing rapidly.

Where once large coal-fired power stations brought energy to millions, the drive to combat climate change means they are now being replaced by mixed sources of power including wind, solar and gas.

This has resulted in many more connections to the electricity grid, and a rise in the number of electrical switches and circuit breakers that are needed to prevent serious accidents.

Collectively, these safety devices are called switchgear. The vast majority use SF6 gas to quench arcs and stop short circuits.

Image copyright Getty Images
Image caption Gas-insulated, high-voltage switchgear almost always uses SF6

„As renewable projects are getting bigger and bigger, we have had to use it within wind turbines specifically,“ said Costa Pirgousis, an engineer with Scottish Power Renewables on its new East Anglia wind farm, which doesn’t use SF6 in turbines.

„As we are putting in more and more turbines, we need more and more switchgear and, as a result, more SF6 is being introduced into big turbines off shore.

„It’s been proven for years and we know how it works, and as a result it is very reliable and very low maintenance for us offshore.“

How do we know that SF6 is increasing?

Across the entire UK network of power lines and substations, there are around one million kilograms of SF6 installed.

A study from the University of Cardiff found that across all transmission and distribution networks, the amount used was increasing by 30-40 tonnes per year.

This rise was also reflected across Europe with total emissions from the 28 member states in 2017 equivalent to 6.73 million tonnes of CO2. That’s the same as the emissions from 1.3 million extra cars on the road for a year.

Researchers at the University of Bristol who monitor concentrations of warming gases in the atmosphere say they have seen significant rises in the last 20 years.

„We make measurements of SF6 in the background atmosphere,“ said Dr Matt Rigby, reader in atmospheric chemistry at Bristol.

„What we’ve seen is that the levels have increased substantially, and we’ve seen almost a doubling of the atmospheric concentration in the last two decades.“

How does SF6 get into the atmosphere?

The most important means by which SF6 gets into the atmosphere is from leaks in the electricity industry.

Image copyright Getty Images
Image caption Electrical switchgear the world over often uses SF6 to prevent fires

Electrical company Eaton, which manufactures switchgear without SF6, says its research indicates that for the full life-cycle of the product, leaks could be as high as 15% – much higher than many other estimates.

Louis Shaffer, electrical business manager at Eaton, said: „The newer gear has very low leak rates but the key question is do you have newer gear?

„We looked at all equipment and looked at the average of all those leak rates, and we didn’t see people taking into account the filling of the gas. Plus, we looked at how you recycle it and return it and also included the catastrophic leaks.“

How damaging to the climate is this gas?

Concentrations in the atmosphere are very small right now, just a fraction of the amount of CO2 in the air.

However, the global installed base of SF6 is expected to grow by 75% by 2030.

Another concern is that SF6 is a synthetic gas and isn’t absorbed or destroyed naturally. It will all have to be replaced and destroyed to limit the impact on the climate.

Developed countries are expected to report every year to the UN on how much SF6 they use, but developing countries do not face any restrictions on use.

Right now, scientists are detecting concentrations in the atmosphere that are 10 times the amount declared by countries in their reports. Scientists say this is not all coming from countries like India, China and South Korea.

One study found that the methods used to calculate emissions in richer countries „severely under-reported“ emissions over the past two decades.

Why hasn’t this been banned?

SF6 comes under a group of human-produced substances known as F-gases. The European Commission tried to prohibit a number of these environmentally harmful substances, including gases in refrigeration and air conditioning, back in 2014.

But they faced strong opposition from industries across Europe.

Media captionFarmer Adam Twine is concerned about SF6

„In the end, the electrical industry lobby was too strong and we had to give in to them,“ said Dutch Green MEP Bas Eickhout, who was responsible for the attempt to regulate F-gases.

„The electric sector was very strong in arguing that if you want an energy transition, and you have to shift more to electricity, you will need more electric devices. And then you also will need more SF6.

„They used the argument that otherwise the energy transition would be slowed down.“

What do regulator and electrical companies say about the gas?

Everyone is trying to reduce their dependence on the gas, as it is universally recognised as harmful to the climate.

In the UK, energy regulator Ofgem says it is working with utilities to try to limit leaks of the gas.

„We are using a range of tools to make sure that companies limit their use of SF6, a potent greenhouse gas, where this is in the interest of energy consumers,“ an Ofgem spokesperson told BBC News.

„This includes funding innovation trials and rewarding companies to research and find alternatives, setting emissions targets, rewarding companies that beat those targets, and penalising those that miss them.“

Are there alternatives – and are they very expensive?

The question of alternatives to SF6 has been contentious over recent years.

For high-voltage applications, experts say there are very few solutions that have been rigorously tested.

„There is no real alternative that is proven,“ said Prof Manu Haddad from the school of engineering at Cardiff University.

„There are some that are being proposed now but to prove their operation over a long period of time is a risk that many companies don’t want to take.“

However, for medium voltage operations there are several tried-and-tested materials. Some in the industry say that the conservative nature of the electrical industry is the key reason that few want to change to a less harmful alternative.

„I will tell you, everyone in this industry knows you can do this; there is not a technical reason not to do it,“ said Louis Shaffer from Eaton.

„It’s not really economic; it’s more a question that change takes effort and if you don’t have to, you won’t do it.“

Some companies are feeling the winds of change

Sitting in the North Sea some 43km from the Suffolk coast, Scottish Power Renewables has installed one of world’s biggest wind farms where the turbines will be free of SF6 gas.

East Anglia One will see 102 of these towering generators erected, with the capacity to produce up to 714MW (megawatts) of power by 2020, enough to supply half a million homes.

Image copyright ALAN O’NEILL
Image caption The turbines at East Anglia One are taller than the Elizabeth Tower at the Houses of Parliament which houses Big Ben

Previously, an installation like this would have used switchgear supplied with SF6, to prevent the electrical accidents that can lead to fires.

Each turbine would normally have contained around 5kg of SF6, which, if it leaked into the atmosphere, would add the equivalent of around 117 tonnes of carbon dioxide. This is roughly the same as the annual emissions from 25 cars.

„In this case we are using a combination of clean air and vacuum technology within the turbine. It allows us to still have a very efficient, reliable, high-voltage network but to also be environmentally friendly,“ said Costa Pirgousis from Scottish Power Renewables.

„Once there are viable alternatives on the market, there is no reason not to use them. In this case, we’ve got a viable alternative and that’s why we are using it.“

But even for companies that are trying to limit the use of SF6, there are still limitations. At the heart of East Anglia One sits a giant offshore substation to which all 102 turbines will connect. It still uses significant quantities of the highly warming gas.

What happens next ?

The EU will review the use of SF6 next year and will examine whether alternatives are available. However, even the most optimistic experts don’t think that any ban is likely to be put in place before 2025.

Follow Matt on Twitter @mattmcgrathBBC.

************ ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Merkel ist ein Büttel SATANs und spricht NATÜRLICH am 6 Dezember 2019  –  6. 12 oder:  – 6 – 6 – 6 – Diese AB-ARTIGE HE-U-CHLERIN –  DASS WO doch die MEISTEN und SCHLIMMSTEN NAZIS im AUFTRAG von ganz OBEN davongekommen sind zzziiizzz WIRKLICH und EIGENTLICH will SIE ja mit IHRER NÄGEL-AN-FRESSENDEN SCHULD-KOMPLEX-NEUROSE den KINDERN die FREUDE am NIKOLAUS-TAG verderben

<<<<Zum ersten Mal in ihrer „AMTs-ZEIT“ besucht MERKEL/Kasner/SAUER das ehemalige deutsche Vernichtungs-LAGER. „Erkennbar ergriffen“ hält diese „PERSON“ eine ….. REDE. Einen SCHLUSSSTRICH unter die Vergangenheit könne <<<oder DARF<<< ES nicht geben…..>>>>

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus204112020/Merkel-in-Auschwitz-Es-ist-wichtig-die-Taeter-deutlich-zu-benennen.html

„Es ist wichtig, die Täter deutlich zu benennen“

Stv. Chefredakteur
"Tiefe Scham": Angela Merkel und Piotr Cywinski vor dem ehemaligen Vernichtungslager
„Tiefe Scham“: Angela Merkel und Piotr Cywinski vor dem ehemaligen Vernichtungslager

Angela Merkel hört zuerst zu. Die kurze Zeremonie, die den ersten Besuch der Bundeskanzlerin im ehemaligen deutschen Vernichtungslager Auschwitz abschließt, beginnt mit einer Rede des Überlebenden Stanislaw Bartnikowski.

Bartnikowski berichtet, wie er sich hier als Kind unter Fremden entkleiden musste. Die Schilderung der persönlichen Scham macht aus den unvorstellbaren Zahlen – mehr als eine Million Menschen wurden hier ermordet – wieder Schicksale. Der Zeitzeuge spricht vor einer Wand, an der unzählige persönliche Fotos von Ermordeten hängen…..

**************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

UND Was eine PERSON herauswürgggttt die nicht GE-WÄHLT wurde und  deren PHRASEN nicht ER-WÜNSCHT sind....

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-in-kz-auschwitz-einen-schlussstrich-darf-es-niemals-geben-a-1300000.html

 

Merkel in KZ-Gedenkstätte Auschwitz „Einen Schlussstrich darf es niemals gebe….

Die Geschichte müsse erzählt werden, „immer und immer wieder“. Sie müsse sich „ins Herz brennen“, sagte Merkel…. <<<< UND dass von einer PERSON die einen DEAL oder PAKT mit SATAN gemacht hat>>>…. Man FRAGT sich was man der ins GEHIRN gebrannt hat zziizz

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

siehe auch „Japan – 2ter  Welt-KRIEG““ – Kriegs-Verbrecher-Prozess von Tokio

Akte D (hq): Das Versagen der Nachkriegsjustiz

751 Aufrufe
20.02.2016

585 Abonnenten
Die Doku zeigt, wie die deutsche Justiz dabei mitgewirkt hat, dass zahllose NS-Täter straffrei geblieben sind.

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Nazis im BND – Neuer Dienst und alte Kameraden

20.460 Aufrufe
07.04.2018

1380 Abonnenten
Nazis im BND Neuer Dienst und alte Kameraden Nazis, Kriegsverbrecher und zum Teil auch Massenmörder gingen im westdeutschen Auslandsgeheimdienst nach dem Zweiten Weltkrieg ein und aus. Die Männer von SS und Gestapo prägten den Geheimdienst maßgeblich. Wie konnte es zu dieser personellen Kontinuität vom Dritten Reich bis in die 1960er Jahre kommen? Der Auslandsgeheimdienst der Bundesrepublik Deutschland hatte nach dem Zweiten Weltkrieg Mitarbeiter der besonderen Art: Walter Rauff, der Erfinder des mobilen Vergasungswagens, Alois Brunner, der für die Deportation von 128.000 Menschen in KZs verantwortlich war, und der sadistische Massenmörder Klaus Barbie, der als „Schlächter von Lyon“ in die Geschichte einging, waren für den Nachrichtendienst tätig. Barbie zum Beispiel arbeitete von 1966 an unter einem falschen Namen für den BND. Es ist nicht verwunderlich, dass so viele vorbelastete Nazis beim Aufbau eines Nachrichtendienstes beteiligt waren, denn dessen Gründer und Chef war Reinhard Gehlen, ehemaliger Generalmajor des Dienstes „Fremde Heere Ost“. Diese Abteilung der Wehrmacht war für die Informationsbeschaffung an der Ostfront zuständig und verhörte und folterte russische Kriegsgefangene. Von 1946 bis 1968 leitete Hitlers Chefaufklärer Richtung Osten den Geheimdienst im westlichen Nachkriegsdeutschland. Dieser war sogar als „Organisation Gehlen“ bekannt und Vorläufer des 1956 gegründeten Bundesnachrichtendienstes. Recruting von SS-, SD- und Gestapo-Mitgliedern Gehlen holte vor allem alte Kameraden aus der Abteilung „Fremde Heere Ost“ in den neuen Dienst. Beim Anwerben von ehemaligen Nazis half ihm Wilhelm Krichbaum. Der frühere SS-Oberführer war auch Chef der „Geheimen Feldpolizei“, die während des Zweiten Weltkrieges zahlreiche Kriegsverbrechen begangen hatte. Er rekrutierte viele ehemalige Angehörige von SS, SD und Gestapo, darunter auch den berühmten Doppelagenten Heinz Felfe, der im BND für Moskau spionierte. Schätzungen zufolge hatten 1950 um die 500 meist hochrangige Mitarbeiter einen solchen Hintergrund. Noch 1970 sollen zwischen 25 und 30 Prozent der Beschäftigten des BND ehemalige Angehörige dieser Organisationen gewesen sein. Die Amerikaner ließen diese gewähren, denn der neue Feind stand im Osten, und die ehemaligen Nazis waren für ihr Fachwissen und ihre antikommunistische Einstellung bekannt. In den Akten lassen sich sogar Belege finden, dass auch in Nürnberg verurteilte – und später begnadigte – Kriegsverbrecher alten Kameraden Empfehlungsschreiben für den Dienst ausstellten. Bis in die Mitte der 1950er Jahre fand keine Überprüfung der Mitarbeiter in die Verwicklung von Kriegsverbrechen statt. Personelle und räumliche Kontinuität Neben der erschreckenden personellen Kontinuität im Geheimdienst ist es eine – kaum erhebliche, dennoch bezeichnende – Randnote der Geschichte, dass auch die Gebäude, die in dem bayerischen Städtchen Pullach genutzt wurden, eine Nazivergangenheit hatten. Die „Reichssiedlung Rudolf Heß“ wurde ab 1947 von der Organisation Gehlen und später vom Bundesnachrichtendienst (BND) genutzt. Als Anfang der 1960er Jahre die großen Prozesse um Adolf Eichmann in Jerusalem und in Frankfurt um die Wachmannschaften des Konzentrationslagers Auschwitz die Öffentlichkeit aufrüttelten, geriet auch das Personal des BND in die Kritik. Eine unfreiwillige Entnazifizierung aller hauptamtlichen Mitarbeiter der Behörde war die Folge. Hans-Henning Crome führte damals die Untersuchungen. Er war sehr bestürzt, als er die Lebensläufe seiner Kollegen überprüfte. Erst nach diesen Untersuchungen konnte der BND langsam in eine neue, unbelastete Ära eintreten. CIA-Akten geben viele Hinweise „Viele Kriegsverbrecher und SS-Leute hatten in ihm ihre unter den Nazis begonnene Karriere ungehindert und unbestraft fortsetzen können. Das belegen nicht zuletzt jüngst freigegebene US-Geheimdienstakten aus den Fünfziger Jahren“, schreibt Andreas Förster in der Berliner Zeitung vom 18.07.2006. In den CIA-Akten gibt es viele Hinweise, dass Gehlen schon 1958 – zwei Jahre vor den Israelis – wusste, unter welchem Namen sich Adolf Eichmann in Argentinien versteckte. Man verriet aber nichts, denn man befürchtete, dass Eichmann den „Kontrolleur“ Gehlens, Staatssekretär im Bundeskanzleramt Hans Globke, belasten würde. Der kanadische Historiker Timothy Naftali kommt nach der Auswertung von CIA-Akten zu dem Schluss, dass für die Organisation Gehlen mindestens 100 ehemalige SS-Mitglieder tätig gewesen seien. (…)

 

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Und hast DU NICHT DIE MEINUNG SATANS – bzw LÜGST BETRÜGST und TÄUSCHT DU NICHT – – – siehe wie „MERKEL-KASNER-SAUER“ es MACHT – – – –  SO wirst du in dieser HE-U-CHLERISCHEN WELT NIEMALS FRIEDEN haben – AUCH wenn es NUR ein SCHEIN FRIEDEN ist

BEISPIEL: wie man ein ALTE FRAU QUÄLT NUR WEIL SIE eine ANDERE MEINUNG HATALS OB man SO etwas BE-WIRKT

Die GESCHICHTE und die GEGENWART ist voller LUG und BETRUG und OHNE JEGLICHE GE-RECHT-IGKEIT

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-12/ursula-haverbeck-holocaust-leugnerin-haftstrafe-gerichtsurteil

 

Ursula Haverbeck: Holocaustleugnerin soll volle Haftstrafe verbüßen

Die 91-jährige Ursula Haverbeck muss im Gefängnis bleiben. Das Landgericht Bielefeld hat eine vorzeitige Entlassung der Holocaustleugnerin abgelehnt.
Ursula Haverbeck: Ursula Haverbeck leugnete mehrfach den Holocaust und sitzt deswegen nun im Gefängnis.
Ursula Haverbeck leugnete mehrfach den Holocaust und sitzt deswegen nun im Gefängnis. © Paul Zinken/​Reuters

Die wegen Volksverhetzung verurteilte Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck muss ihre volle Haftstrafe bis November 2020 im Gefängnis verbüßen. Das Landgericht Bielefeld hat entschieden, dass die 91-Jährige nicht im Januar 2020 vorzeitig auf Bewährung freigelassen wird…..

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Flache Erde „Uranus, Neptun und Pluto“

6.882 Aufrufe
02.02.2018

27.600 Abonnenten
Die Erkenntnis der flachen Erde ist erst der Anfang. Nichts ist, wie es scheint. Open your mind!

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Flache Erde „Saturn & die Farbe Grün“

11.085 Aufrufe
01.12.2018

27.600 Abonnenten

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Der Sündenfall: 3. Okt. 4004 v. Chr. / 311 Code / Comic-Con Trailer 2017

10.976 Aufrufe
10.02.2019

27.600 Abonnenten

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Flache Erde oder die bittere Pille für alle Globalisten !

1.778 Aufrufe

946 Abonnenten
In Gedenken an P.Breuer von yoicenet2 !

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Flache Erde – Die Sonne und Prof Dr Heinz Haber

904 Aufrufe

946 Abonnenten
Die Sonne ist eine Scheibe, sagt der Professor !

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Satellites Myth Busted !!! Once & For All!!!!

179 Aufrufe
Premiere am 30.11.2019

This Is Not Only The Cheapest But Also The Only Method To Hv Internet On This Flat Plane!!!!

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

So funktionieren Satelliten auf der flachen Erde!

6.867 Aufrufe

Einfach und logisch, womöglich auch für Dummies geeignet und für die, die das Bildungssystem noch gefangen hat! Wer näheres erfahren möchte sollte sich hier informieren: https://worldview.space/fly-your-payl…

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Plattform Terra Live 🎬 Astro Toni und FdG 📽

3.841 Aufrufe
10.09.2019

11.300 Abonnenten

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Flache Erde Live – Wollen wir die ESA verklagen ?

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Menschen und Personen, Erwußt Leben! #2

218 Aufrufe

946 Abonnenten
Zur Erinnerung, ein Reupload vom Kanal ZoffTV

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

9 Dezember 2019

Flache Erde Live, mit Giovanni & Dirk

899 Aufrufe

946 Abonnenten
Letzter Live Stream vor der Kanal-Löschung ?

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Flache Erde – SpaceX/Nasa ²

568 Aufrufe

945 Abonnenten
Ein weiterer Klassiker aus der CGI-Schmiede ^^

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Es gibt keinen Wald auf der Erde Teil 1 – SOB edit LQ

120.330 Aufrufe

20.800 Abonnenten
Teil 2: https://www.youtube.com/watch?v=hwi7o… Es gibt keinen Wald auf dieser Erde… jedenfalls keinen Richtigen. Wie das gemeint ist… tja… das wird euch verblüffen. Orginalquelle Людин Рɣси: https://www.youtube.com/watch?v=UHkiZ… Zip Datei mit Material zum selbst Film machen: https://drive.google.com/file/d/0BwPs… versteinerte Bäume archivmedes: http://archivmedes.blogspot.ch/2012/1… produzieren pflanzen wirklich sauerstoff?? http://www.cts-systems.de/fehler/vide… Was war vor dem Dumm machenden Brot? Eichelbrot: https://www.youtube.com/watch?v=EFBBL…

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Die Orgone-Gifting-Bewegung – Segen oder Fluch? Teil 01 von 16 „Trailer“

12.165 Aufrufe

Wer interessiert sich heutzutage eigentlich noch für die Wahrheit? Ist sie vielen nicht einfach viel zu unbequem? Wer ist sich noch bewusst, was Wahrheit überhaupt ist und was sie bedeutet? Wer schwimmt noch gegen den Strom und macht nicht alles mit, was die Masse mitmacht? Daß Orgonit mittlerweile unter einem anderem Namen selbst im Teleshopping anzutreffen ist, spricht eine eigene, ganz deutliche Sprache! Nicht alles was Heilung verspricht, heilt auch! Dieser Film enstand nach monatelanger, gewissenhafter Recherche und soll helfen, die wahren Hintergründe der Orgonit-Bewegung aufzudecken, aber auch ermutigen, andere aufmerksam zu machen und Schaden abzuwenden! In diesem Film wird nicht einfach irgendetwas aus der Luft gegriffen, sondern alle erwähnten Behauptungen, Zitate, Interviews, etc. lassen sich anhand der erwähnten Quellen (entweder direkt im Film oder am Ende der 9- bzw. 16–teiligen Serie von jedem einzelnen prüfen, der ein wirkliches Interesse an der Wahrheit hat. Möge der Film dazu dienen, daß die Hersteller, aber auch die Anwender sich selbst eingestehen, mit was sie wirklich handtieren und demensprechend Konsequenzen daraus ziehen. Dieser Film mit insgesamt 16 Teilen dient als Warnung an alle, die mit dem Thema Orgonenergie in irgendeiner Weise in Berührung gekommen sind. Des Weiteren dient er ausschließlich informativen Zwecken, gemäß dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Artikel 5 Abs. 1: „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“ Orgonenergie – Segen oder Fluch? Was hat es mit der von Don & Carol Croft ins Leben gerufenen weltweiten „Orgonit-Gifting-Bewegung“, bei der Orgonit an Mobilfunksendeanlagen, militärischen Einrichtung, ehemaligen Kultplätzen sowie in Gewässern ausgebracht wird wirklich auf sich? Was sind die eigentlichen Hintergründe? Was soll diese durch Orgonite generierte Orgonenergie bewirken und was bewirkt Orgon schlußendlich? Warum wird Orgonit massenhaft in Flüsse, in’s Meer, in Bäche und Gewässer gekippt und warum glauben jene, die so etwas tun, sie täten etwas Positives für Mensch, Tier und Natur? In dieser Welt passiert nichts, ohne daß es vorher bestimmt wurde. Es gibt keine (!) Graswurzelbewegungen wie z. B. die der Orgonit-Bewegung, es gibt keine echten Rebellionen, u.s.w. – alle Seiten jeder Situation sind immer kontrolliert. Alles ist schon vorher sorgsam geplant: Problem, Reaktion, Lösung. Qui Bono oder „Wem nützt es“ ist die Leitformel, die es zu beachten gilt, wenn man sich die Nachrichten anschaut und soziale und politische Veränderungen verfolgt auf dieser Welt. Diese Serie klärt auf und ist zugleich an alle eine Warnung, sich mit der Materie genauestens auseinanderzusetzen und Schadensbegrenzung zu betreiben! Jeder kann diese Informationen alle prüfen und sich selbst ein Bild über die Fakten machen! Quellenangaben und Denkanstösse finden sich in der Serie genügend. Es fragt sich nur, wer hat an der Wahrheit heutzutage überhaupt noch ein Interesse und wer lebt nicht nur nach seinem eigenen Gutdünken? Warum sagt der Gründer der „Chuch of Satan (Satanskirche), Wilhelm Reich sei ein Name, den man sich für die Magie der Zukunft merken solle? Wieso betont Don Croft, die Orgonite hätten ein Eigenleben und würden von jemandem gesteuert? Wieso integrieren Orgonithersteller alchemistische Substanzen, Blut, Weihrauch, Essezen, Symbole, etc. in ihre Orgonite und warum gießen die schwarzafrikanischen Shamanen jetzt selbst Orgonit? Wer profitiert von der ganzen Bewegung wirklich? Wer hat den Mut, sich mit der Wahrheit überhaupt auseinanderzusetzen? Leute – wacht auf! Macht Euch selbst schlau und überprüft alles! Wir wollen nicht einfach irgendetwas behaupten, sondern, die Menschen anregen, die Hintergründe der ganzen Orgon-Thematik selbst zu beleuchten! Informiert Euch, wer was erfunden hat und warum und was es wirklich bewirkt. Glaubt nicht das, was die meisten Hersteller auf ihren Seiten alle einfach irgendwo abgeschrieben haben! Da diese 16-teilige Serie ausschließlich zu gemeinnützigen Zwecken dient und keine kommerziellen Ziele verfolgt werden, wird bei Verwendung von Bildern zusätzlich auf die „Fair Use Clause“ der Berner Konvention zu internationalem Copyright verwiesen. Grafiken werden nur zum Zwecke der Bebilderung des Contents verwendet, um den Inhalt dem Betrachter verständlicher zu machen.

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

siehe auch „Fossilien der Götter“ – ÄGYPTEN

oder Fossilien der Götter“ – ÄGYPTEN – kein MYSTERIUM mehr

oder „Fossilien der Götter“

oder „Fossilien der Gotter“

Energie & Technik im „rätselhaften“ Ägypten !

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *

Bauweise und Funktion der ägyptischen Pyramiden !

131.468 Aufrufe

11.300 Abonnenten
Zusammenschnitt unserer älteren Beiträge Facebook Page: https://www.facebook.com/Mudfossil/ Facebook Group: https://www.facebook.com/groups/57182… Selbst das Rezept für künstlichen Granit ist vorhanden: Granit-Imitation Es wird reiner feiner Sand mit Kies oder einer anderen Masse, welche Kieselstein enthält, gemischt, auch mit frisch gebranntem und zerkleinertem Kalk in folgenden Proportionen: 10 Teile Sand oder Kies und ein Teil Kalk. Der Kalk wird durch die Feuchtigkeit des Sandes gelöscht, zersetzt den Kiesel und bildet eine dünne Schicht um jedes Silizium-Sandkörnchen. Beim Erkalten wird das Gemisch mit Wasser erweicht. Dann werden 10 Teile zerstoßener Granit und ein Teil Kalk getrennt gemischt. Beide Gemische werden dergestalt in metallische Formen getan, daß das Gemisch von Sand und Kalk die Mitte des Gegenstandes bildet und das Granit-Gemisch mit Kalk die äußere Hülle von 6 bis 12 mm Dicke (je nach Dicke des herzustellenden Gegenstandes). Abschließend wird die Masse gepreßt und erhält durch das Trocknen an Luft ihre Härte. Als Färbemittel dienen Eisenerz und Eisenoxid, welche heiß mit dem körnigen Granit vermischt werden. Wenn man Gegenstände, die aus dem obengenannten Gemisch geformt werden, eine besondere Härte geben will, so lege man sie für eine Stunde in siliziumsaures Kalium und erhitze sie auf 150 °C.

************** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** * ********** ** *