-„R-K-I““- warnt vor 10 Millionen Infizierten in weniger als 100 Tagen – – – Robert-Koch-Institut – – – Handy-Bewegungsdaten von Millionen Deutschen /// DATEN-KLAU: „RKI““ – – das INSTITUT WILL AUSSPIONIEREN WER  KONTAKT mit wem hatte – – – das Heißt jetzt: Wie SCHÜTZT man seine DATEN //// CORONA-FAKE-TEST:„Polymerasekettenreaktion““  -kurz: „PCR““-  – NICHT MÖGLICH „HI-VIREN““ nachzuweisen – Kary Mullis: Nobelpreisträger 1993 /// IL CORONA VIRUS NON UCCIDE NESSUNO – – – italienscher Professor: ES gibt KEINE „CORONA-VIRUS-TOTE“ in ITALIEN

ENT-LARVUNG der VERBRECHER in DIESEM MOMENT die ganz OBEN zu finden sind

MERKEL und HITLER werden für IHRE SCHWEREN VERBRECHEN be-ZAHLEN – UND NATÜRLICH VOR ALLEM ihre AUFTRAG-GEBER

siehe auch „FAKE-VIRUS““ CORONA – UND bist du nicht WILLIG

ES ist schon INTERESSANT wie PANIK und ANGST geschürt werden kann OHNE daß  jegliche BEWEISE vorgelegt werden die diese PANIK begründen könnten

SCHON MERK-WÜRDIG ALLES was dem IMMUN-SYSTEM hilft wird gerade VERBOTEN

Was schützt vor FAKE-VIREN: FAKTEN

********** ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * **

WER GLAUBT an die ge-FAKTEN STATISTIKEN  – NATÜRLICH  wie AUCH beim KLIMA: FAKE FAKE FAKE

https://www.welt.de/vermischtes/article206627359/Corona-waechst-exponentiell-RKI-warnt-vor-10-Millionen-Infizierten-bis-Juni.html

Panorama Coronavirus

RKI warnt vor 10 Millionen Infizierten in weniger als 100 Tagen – „Haben exponentielles Wachstum“

„Wir haben ein exponentielles Wachstum. Wir sind am Anfang eine Epidemie, die noch viele Wochen und Monate unterwegs sein wird“, sagt RKI-Chef Lothar Wieler. Sehen Sie hier die Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts vom 18. März in voller Länge.

Quelle: WELT

Autoplay
„Wir sind am Anfang einer Epidemie“ – das sagt RKI-Chef Wieler und verkündet die neue Zahl der Infizierten in Deutschland: 8198. Sollten Maßnahmen nicht greifen, rechnet er in Deutschland mit mehr als zehn Millionen Infizierten.
Das Robert-Koch-Institut (RKI) rechnet mit einer schnellen Ausweitung der Epidemie. „Wir haben ein exponentielles Wachstum. Wir sind am Anfang eine Epidemie, die noch viele Wochen und Monate unterwegs sein wird“, sagt RKI-Chef Lothar Wieler.

Mit Stand Mitternacht verzeichnet das Institut 8198 Infizierte in Deutschland, über 1000 mehr als zuvor gemeldet. Die Zahl der Toten sei bei zwölf geblieben….Wenn es nicht gelinge, die Infektionsfälle zu reduzieren, könne es in zwei oder drei Monaten bis zu zehn Millionen Infizierte in Deutschland geben.

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * **

„ROBERT-KOCH““: das INSTITUT WILL „AUS-SPIONIEREN“ WER  KONTAKT mit WEM hatte – – – – – dann mit einem CORONA-FAKE-TEST  SOVIEL CORONA-POSITIV MANIPULIEREN damit in zwei bis drei MONATEN zig-MILLIONEN sogenannte INFIZIERTE zustandekommen

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/502921/Robert-Koch-Institut-wertet-fuer-Corona-Forschung-Handy-Daten-aus

Robert-Koch-Institut wertet für Corona-Forschung Handy-Daten der Bürger aus

18.03.2020 16:01 

Die Forscher am Robert-Koch-Institut nutzen die HandyBewegungsdaten von Millionen Deutschen, um die Wirksamkeit von Maßnahmen gegen den Coronavirus zu prüfen.

Robert-Koch-Institut wertet für Corona-Forschung Handy-Daten der Bürger aus

Handydaten sollen gesammelt werden, um das Corona-Virus besser bekämpfen zu können. (Foto: dpa)

Mehr zum Thema:  

Angesichts sich rasant beschleunigender Infektionszahlen greift das Robert-Koch-Institut (RKI) zur Beurteilung der Lage nun auf millionenfache Handydaten zurück. Der Marktführer Deutsche Telekom stellt den Wissenschaftlern erstmals anonymisierte Kundeninformationen zur Verfügung. Es gehe darum, zu ermitteln, ob die von der Bundesregierung beschlossenen Instrumente wirksam seien, sagte RKI-Chef Lothar Wieler am Mittwoch in Berlin. „Denn wenn die Menschen sich weiterhin so mobil verhalten, wie sie es bis vor einer Woche gemacht haben, dann wird es schwer, das Virus einzudämmen.“

In Deutschland sind inzwischen 8198 Infektionen bestätigt. Das öffentliche Leben wurde wie in den meisten europäischen Ländern weitreichend eingeschränkt. Auch in Italien sowie Österreich haben Mobilfunkanbieter ihre Daten mit staatlichen Behörden geteilt, um Einblick in die Effizienz von Ausgangssperren, verstärktem Home-Office und geschlossenen Schulen zu geben.

RKI-Wissenschaftler könnten mit den Informationen der 46 Millionen Mobilfunkkunden Bewegungsströme abbilden, um Prognosen über die Ausbreitung von Covid-19 in Deutschland zu treffen, sagte eine Telekom-Sprecherin. Die Daten ließen sich auf Bundesländer- wie auch Kreisebene herunterbrechen. Wieler gab sich zuversichtlich, damit Prognosen für die Entwicklung der Infektionszahlen erstellen zu können. Laut der Telekom-Sprecherin wurden am Dienstagabend einmalig Daten im Umfang von fünf Gigabyte an das RKI übermittelt. „Das ist eine Sondersituation. Wir helfen gern und unentgeltlich“, sagte die Sprecherin. Ob es weitere Datenlieferungen geben werde, müsse sich noch zeigen.

Ob Vodafone und Telefonica Deutschland künftig auch Daten zur Verfügung stellen, war zunächst unklar. „Wo immer es technisch möglich und rechtlich zulässig ist, wird Vodafone Länder auf Anfrage von deren Regierungen bei der Entwicklung von Erkenntnissen auf der Grundlage großer anonymisierter Datensätze unterstützen“, teilte das Unternehmen mit. In Österreich gibt Branchenprimus A1, der zur Telekom Austria gehört, Daten bereits weiter. A1 biete gemeinsam mit Invenium, einem Ableger der TU Graz, Bewegungsanalysen an, die aus vollständig anonymisierten Daten mittels Algorithmen errechnet würden, hieß es. Bisher wurden solche Informationen eher genutzt, um Verkehrsströme oder Staus abzubilden.

EXPERTE: DATENWEITERGABE IST RECHTENS

Das Verfahren zur Datenübergabe an das RKI wurde der Telekom zufolge zusammen mit den Datenschutzbehörden entwickelt und 2015 von der Bundesdatenschutzbeauftragten abgenommen. Es handelt sich demnach nicht um individuelle Informationen, sondern um Massendaten, die keine Rückschlüsse auf den einzelnen Nutzer oder auch Infizierten ermöglichen. Dies verbietet in Europa die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Bitkom-Präsident Achim Berg hält das Vorgehen von RKI und Telekom für „datenschutzrechtlich unbedenklich“: „Mit Hilfe anonymisierter Massendaten von Mobilfunknetzbetreibern können grundsätzliche Bewegungsmuster in der Bevölkerung modelliert werden. Diese sogenannten Signalisierungsdaten liefern Informationen darüber, wann und wo Sprach- oder Datenverbindungen aufgebaut werden. Man sieht also zum Beispiel, wo sich Menschen versammeln, nicht aber, wer sich dort versammelt.“

In Asien oder auch Israel haben die Regierungen hingegen deutlich weitreichendere Befugnisse. So werden in Südkorea GPS-Daten von Smartphones und Autos, Kreditkarteninformationen, Einreiseinformationen sowie Bilder von Überwachungskameras genutzt, um zu schauen, ob sich Infizierte an die strikten Kontaktregeln halten. Die Informationen werden teils auch öffentlich gemacht, damit sich andere Menschen mit Ansteckungsverdacht testen lassen können.

Israel setzt inzwischen Überwachungsmethoden ein, die sonst nur im Anti-Terrorkampf zur Anwendung kommen. Die Handys von Infizierten werden dort ständig darauf überprüft, ob Quarantäne-Vorgaben eingehalten werden. Der österreichische Datenschutzaktivist Max Schrems warnt vor solchem Vorgehen: „Allein die GPS-Überwachung geht weit darüber hinaus, was in einer demokratischen Gesellschaft angemessen ist.“

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * **

Kaitag am Freitag #193 – 20.03.2020

1.530 Aufrufe
20.03.2020

9370 Abonnenten
Linksammlung und andere Videoplatformen: https://kai-aus-hannover.github.io/Ka…
ab Minuten 27:19 –  italienscher Professor für Infektions-Krankheiten – Es gibt Keine Corona-Viren-Toten

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * **

Kaitag am Freitag #193 – 20.03.2020

1.530 Aufrufe
20.03.2020

1220 Abonnenten
IL CORONA VIRUS NON UCCIDE NESSUNO

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * **

aus dem TEXT: ….>>>>>>Das Robert-Koch-Institut als selbständige deutsche Bundesoberbehörde für Infektionskrankheiten und nicht übertragbare Krankheiten liefere zwar Zahlen zu den <<<Genesenen>>> in China, nicht aber zu jenen hierzulande.<<<<<<

DATEN-MANIPULATION

EIN-DEUTIG werden hier ZAHLEN über INFIZIERTE ge-PUSHT und MENSCHEN die wieder genaßen IGNORIERT

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/wieso-es-keine-zahlen-zu-den-genesenen-in-hessen-gibt-16686601.html

Coronavirus-Infizierte : Wieso es keine Zahlen zu den Genesenen in Hessen gibt

Bekommt nach eigenen Angaben keine Genesenen-Zahlen: Hessisches Sozialministerium Bild: Cornelia Sick

Seit ein paar Tagen enthält das Corona-Bulletin des Sozialministeriums keine Angaben mehr zum Zustand der Infizierten. Weshalb ist das so? Und wieso gibt es keine Zahlen zu Genesenen in Hessen? Wir haben nachgefragt.

Tag für Tag seit dem 2. März das gleiche Procedere: Das Hessische Sozialministerium meldet im Laufe des Nachmittags die neuen Zahlen zu den mit dem Coronavirus infizierten Männern, Frauen und Kindern in Hessen. Aufgeschlüsselt nach kreisfreien Städten und Landkreisen. Und mit schöner Regelmäßigkeit heißt es nach der Zahlen-Liste: Alle Erkrankten weisen aktuell milde Verläufe mit keinen oder leichten Symptomen auf.“ Zudem war von häuslicher Quarantäne die Rede. Doch seit Wochenbeginn hat sich etwas ändert. Das hat mehrere Gründe.

Wirtschaftsredakteur und Internetkoordinator in der Rhein-Main-Zeitung.

 

Da ist zum einen die neue Zählweise: Berichtet werden nur die auf elektronischen Wege gemeldeten Infektionen. Zuvor hatte das Land auch telefonisch durchgegebene Daten berücksichtigt. Nun bleibe es bei dem elektronischen Weg, der auch gesetzlich vorgesehen sei, heißt es in Wiesbaden. Zum zweiten fehlt der Nachsatz zum Verlauf der Infektionen und dem Befinden der Patienten. Auch ist keine Rede mehr davon, ob die Infizierten daheim sind oder in einem Krankenhaus.

Von der Wirklichkeit überholt

Wieso hat das Land seine Linie in dieser Hinsicht geändert? Eine Sprecherin erläuterte der F.A.Z. die Gründe: Erstens sei eine Abfrage aufgrund des Anstiegs der Fälle auf zuletzt 547 nicht mehr zu leisten. Zudem verlaufe die Entwicklung sehr dynamisch. Eine Angabe, die zum Zeitpunkt der Erstellung des Bulletins um die Mittagszeit herum richtig sei, könne schon kurz darauf von der Wirklichkeit überholt werden. Zumal etwas Zeit vergehe, bis das Bulletin auf der Internetseite des Ministerium erscheine. Das ist meist gegen 15 Uhr der Fall.

Schon die gemeldete Fallzahl kann aufgrund der Entwicklung als ungewollt falsch erscheinen. So erging es dem Land bisher zwei Mal; einmal reichte der Main-Kinzig-Kreis mehrere Infektionen nach, ein anderes Mal die Stadt Darmstadt. Folglich galt es in beiden Fällen, neu zu rechnen.

Wer ist ein Genesener?

Wie viele hessische Corona-Patienten in einem Krankenhaus behandelt werden oder ob das überhaupt der Fall ist, weiß das Ministerium laut Sprecherin nicht. Dies werde dem Haus nicht gemeldet. Gleiches gelte für die Frage, wie hoch die Zahl der von einer Coronavirus-Infektionen Genesenen zwischen Kassel und dem Odenwald denn sei. >>>>>>Das Robert-Koch-Institut als selbständige deutsche Bundesoberbehörde für Infektionskrankheiten und nicht übertragbare Krankheiten liefere zwar Zahlen zu den Genesenen in China, nicht aber zu jenen hierzulande.<<<<<<

Dessen ungeachtet müssten Ärzte und Wissenschaftler zunächst klären, wer als genesen einzustufen sei. Jene Patienten, die etwa aus der Quarantäne in der Frankfurter Uni-Klinik nach zwei Wochen entlassen worden, hätten sich zwar in China infiziert. Sie seien aber praktisch beschwerdefrei gewesen. „Sie sind symptomfrei und nachweislich nicht ansteckend“, hatte ein Kliniksprecher am 15. Februar mitgeteilt.

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * **

SPANIEN und ITALIEN: ARMUT wegen BAENKSTER-EU

IMMERHIN versucht man es hier mit URSACHEN-FORSCHUNG

WAS ABER noch ein sehr viel größerer INDIKATOR für „IMMUN-SCHWÄCHE““ ist ist die ARMUT: chronischer MANGELfalsche ErnährungPSYCHE usw

https://www.sueddeutsche.de/politik/coronavirus-italien-gruende-1.4851458?reduced=true

Coronavirus

Warum Italien so stark betroffen ist

Coronavirus - Italien
„An auch alle – Danke!“. Eine Ärztin mit Flügeln hat der Künstler Franco Rivolli an die Fassade eines Krankenhauses in Bergamo gemalt.(Foto: Luca Bruno/dpa)
  • Mit 3405 Todesopfern hat Italien am Donnerstag China als das Land mit den meisten Opfern des Coronavirus abgelöst.
  • Offiziell sind mehr als 41 000 Menschen infiziert – Experten gehen von weitaus mehr aus.
  • Die Gründe sind in der Demografie, der Luftverschmutzung und Einsparungen im Gesundheitssystem des Landes zu suchen….

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * **

WIESO macht das sogenannte böse VIRUS BALD PAUSE: WEIL jetzt die JAHRES-ZEIT kommt wo man wieder KRÄFTE TANKEN kann und selbst das ständig angegriffene IMMUN-SYSTEM wieder ein bisschen  zur RUHE kommt

https://www.faz.net/aktuell/wissen/macht-das-coronavirus-bald-sommerpause-16682308.html

Studien zum Klimaeinfluss : Macht das Coronavirus bald Sommerpause?

Die Kirschblüte kündet stellenweise vom Frühling. Kann der Wetterumschwung helfen im Kampf gegen steigende Infektionszahlen? Bild: EPA

Die Hoffnung, dass die Pandemie in der warmen Jahreszeit wenigstens eine Pause einlegt, ist weit verbreitet. Taucht das neue Virus also wie die Influenza-Erreger unter, weil es zu warm und zu feucht ist? Aktuelle Studien lassen wenigstens zum Teil hoffen.

Es wäre ein wunderschönes Szenario: Der Frühling kommt, es wird warm, und der ganze Corona-Spuk ebbt ab wie eine ganz normale Grippewelle.   …

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * **

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-die-gefaehrliche-jagd-nach-dem-impfstoff-a-00000000-0002-0001-0000-000170114609

Pharmaforschung

Die gefährliche Jagd nach dem Impfstoff

In Rekordzeit arbeiten Wissenschaftler an Impfstoffen gegen das neuartige Virus. Dabei werden Tabus gebrochen. Erste Versuche an Menschen haben begonnen, obwohl die Risiken nicht abschätzbar sind.

 

 

Sars-Cov-2-Viren (blau) in Zellkultur (Elektronenmikroskopaufnahme)
Sars-Cov-2-Viren (blau) in Zellkultur (Elektronenmikroskopaufnahme)AFP

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * **

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-03/coronavirus-ratgeber-video-sprechstunde-gesundheit-ansteckung-psyche

Coronavirus: Die Videosprechstunde für Ihre Fragen

Habe ich Corona? – – – – – <<<<SPÄTESTENS JETZT sollte EIGENTLICH ein TEST auf PARASITEN-BEFALL gemacht werden – DA z.B. TOXOPLASMOSE-PARASITEN das GEHIRN MANIPULIEREN>>>>
21. März 2020,

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * **

siehe auch „die Wahrheit über AIDS….

siehe auch „AIDS: Wie MENSCHEN deshalb schikaniert und vergiftet wurden“

AIDS – Die großen Zweifel – Arte – überarbeitet

35.393 Aufrufe
05.01.2013

4860 Abonnenten
Co-Produktion von TSR und ARTE über die unwissenschaftliche Behauptung, dass HIV AIDS auslöst. „HIV“ ist weder der Verursacher einer Immunschwäche noch der Krankheiten, die unter dem Sammelbegriff „AIDS“ unsinnigerweise zusammengefaßt werden! Die Existenz des sog. Human Immunodeficiency Virus (HIV) ist niemals wissenschaftlich gezeigt worden! Sämtliche Test- und Nachweisverfahren für das „HIV“ sind unfähig, eine Aussage über eine „HIV“-Infektion zu machen!

******* ** * ******* ** * ******* ** * ******* ** * ******* ** * ******* ** * ******* *

*********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  **

Fehldiagnose AIDS ? – Peter Duesberg – Heinrich Kremer – Konrad Hoya 1991

11.675 Aufrufe

19 Abonnenten
Ein lange verschollenes Werk nun endlich auf YouTube! Dieser Film wurde 1991 kurz nach der Wende, als dort die Zensur noch nicht griff, vom alten DDR-Sender DFF in den neuen Bundesländer ausgestrahlt. Damals glaubten selbst die Kritiker noch an die Übertragbarkeit des HIV, bezweifelten jedoch deutlich, dass es AIDS verursacht. Laut Prof. Peter Duesberg (ursprünglich mal für den Nobel-Preis vorgeschlagen), Dr. med. Heinrich Kremer und anderen ist die Ursache des Versagens des Immunsystems in erster Linie der übermäßige Konsum von Drogen bzw. Mangelernährung in der 3. Welt: http://www.duesberg.com/quiz.html Der Nobelpreisträger und Erfinder des PCR-Verfahrens, Dr. Kary Mullis, PhD, erklärt, dass der nach seiner Erfindung entwickelte und heute in der AIDS-Diagnose als Referenz angesehene PCR-Test nicht geeignet ist, um HIV nachzuweisen: http://www.youtube.com/watch?v=dL3cAS… http://www.youtube.com/watch?v=IifgAv… Im Jahre 1999 hatte ich die seltene Gelegenheit, auf der Geburtstagsparty einer Freundin einen echten AIDS-Forscher vom Louis-Pasteur-Institut (Paris), dort wo Prof. Dr. Luc Montagnier [https://de.wikipedia.org/wiki/Luc_Mon…] 1983 das HI-Virus „gefunden“ hat, kennenzulernen. Mit Vorsicht stellte ich ihm all meine kritischen Fragen. Zu meiner Überraschung stimmte er mit allen Kritik-Punkten, die im Film „Fehldiagnose AIDS ?“ vorgebracht wurden, vollumfänglich überein. Ich fragte ihn dann, wie man denn dann in der AIDS-Forschung arbeiten kann, wenn man weiß, dass dafür keine Grundlage besteht. Seine Antwort: Für die AIDS-Forschung wird viel Geld zur Verfügung gestellt. Jeder bearbeitet konkrete Teilfragen isoliert von der eigentlichen AIDS-Hypothese. So können dann auch viele andere wissenschaftliche Fragen, die nichts mit AIDS zu tun haben, mit reichlich Ausstattung erforscht werden. Dann sollte man sich mal fragen, warum Pornodarsteller, die im Jahr bis zu 500 ungeschützte Sexpartner haben, selbst nach Jahren kein HIV haben, obwohl es in der Branche lustig rein und raus geht, immer wieder neue Leute und auch anal. Der HIV-Test nutzt dann gar nichts, denn der ist ja erst ein paar Monate nach einer „Ansteckung“ aussagekräftig. Außerdem weiß ich aus der Branche, dass die Tests regelmäßig mit gefälschtem Datum einfach neu kopiert werden, um Kosten zu sparen. Zahnfleischbluten hat jeder mal, Küssen ist also viel gefährlicher. Weitere Filme in chronologischer Reihenfolge: – AIDS – Die Afrikalegende (WDR 1989) : https://de.wikipedia.org/wiki/Aids_%E… – Die Aids Rebellen (1992) : https://www.youtube.com/watch?v=3H8km… – AIDS: Die grossen Zweifel (ARTE 1996) : http://www.youtube.com/watch?v=TjzNzv… – Der Mythos HIV – Vortrag von Michael Leitner (1999) : http://www.youtube.com/watch?v=HMjXKk…House of Numbers (Hier geben die ehemaligen Funktionäre zu, wie damals gelogen wurde, 2009) : http://www.youtube.com/watch?v=koR1W7…Der HIV-AIDS-Schwindel (Kurzfassung in Deutsch) : https://www.youtube.com/watch?v=EuC0s… – Eine AIDS Patientin packt aus (Sie hatte über Jahre ungeschützten Sex mit Ihrem Partner) : http://www.youtube.com/watch?v=tf78IY… – 10. AZK – HIV/AIDS – Wissen Sie wirklich alles? – Dr. med. Juliane Sacher (Deutsche AIDS-Ärztin Juli 2014) : https://www.youtube.com/watch?v=nRpCn… – 11. AZK – Viruswahn: AIDS und Hepatitis C – Realität oder Etikettenschwindel? – Dr. med. C. Köhnlein (März 2015) : https://www.youtube.com/watch?v=yygzr… – Prof. Dr. Peter Duesberg (2015) : https://www.youtube.com/watch?v=DOMov… – OT: Die Masernlüge – Stefan Lanka : http://www.youtube.com/watch?v=4MMypk…OT: Wir Impfen Nicht! Mythos und Wirklichkeit der Impfkampagnen : https://www.youtube.com/watch?v=ZVh4Q…

**********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  *

************* *** * ********** *** *  ********** *** *  ********** *** *  ********** *

Nobelpreisträger zweifeln an AIDS.avi

„Polymerasekettenreaktion““ kurz: „PCR““– NICHT MÖGLICH „HI-VIREN““ nachzuweisenKary Mullis: Nobelpreisträger 1993

 

9.462 Aufrufe

4860 Abonnenten
Kary Mullis, der 1993 den Nobelpreis für Chemie erhielt, weist auf, dass niemals wissenschaftlich belegt wurde, dass HIV die Ursache von AIDS ist. Dies ist ein Ausschnitt aus dem Film „AIDS-Die Großen Zweifel“ einer Co-Produktion von TSR und ARTE. Den kompletten Film kann man auch auf Youtube und Google finden Weitere Information kann man hier finden. http://aids-kritik.de/aids/ Hier noch die Ergänzung zu meinem Kommentar am 17.11.11: AIDS ist ein Kunstbegriff, zu dem man viele bekannte Krankheiten einfach umdefiniert hat. Die ersten Fälle in San Francisco waren größtenteils ein Kaposi-Sarkom, das durch Poppers, welches im Schwulenmilieu gebraucht wurde, verursacht wurde. In Afrika werden die altbekannten Krankheiten nun AIDS genannt, selbst, wenn kein HIV Test gemacht wurde. Warum nun die meisten Menschen mit einer HIV-Diagnose starben, ist weil sie daraufhin die AIDS Medikamente genommen hatten, die in der Anfangsphase in ihrer Dosierung zu 100% tödlich waren. Der HIV — Virus (der inzwischen von seinem Entdecker Luc Montagnier als relativ ungefährlich eingestuft wurde) ist nach Vermutung einiger Wissenschaftler irgendwie vom Affen auf den Menschen übertragen worden. Über den Übertragungsweg spekulieren sie noch. Tatsache ist allerdings, dass viele Impfstoffe auf Affennieren gezüchtet wurden, die später für Massenimpfungen verwendet worden sind.

******* ** * ******* ** * ******* ** * ******* ** * ******* ** * ******* ** * ******* *

************* *** * ********** *** *  ********** *** *  ********** *** *  ********** *

HIV is Man Made by Noble Prize Winner – FreeHousingProject.com

17.289 Aufrufe

8230 Abonnenten
Why I Quit Hiv with „Kary Mullis“ –  „Rodney Richards“  https://freehousingproject.com

************* *** * ********** *** *  ********** *** *  ********** *** *  ********** *

VERLIERER und GEWINNER……..

„Kary Mullis“  – – – „Nobel-Preis-Träger 1993“ Polymerasekettenreaktion -PCR-  ist nicht geeignet als NACHWEIS und BEWEIS

„Olfert Landt““ ist ein PROFIT-GIERIGES „LÜGEN-und BETRÜGER-BIEST““

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/502791/Berliner-Firma-produziert-Coronavirus-Tests-fuer-die-ganze-Welt

Berliner Firma produziert Coronavirus-Tests für die ganze Welt

14.03.2020 13:33

Eine Berliner Firma gehörte zu den ersten weltweit, die Tests für das neue Coronavirus herstellen konnten. Inzwischen kommt sie mit den Bestellungen nicht mehr hinterher.

Berliner Firma produziert Coronavirus-Tests für die ganze Welt

Eine Krankenschwester steckt im Krankenhaus in Sion eine Probe mit einem Nasenabstrich eines Patienten, der auf das neuartige Coronavirus getestet wird, in einen Behälter. (Foto: dpa)

Schon seit 30 Jahren entwickelt die TIB Molbiol Syntheselabor GmbH in Berlin Diagnostikprodukte für verschiedene Viren, darunter zum Beispiel die Erreger von Sars, Geflügelpest und Schweinegrippe. In diesem Jahr gehörte das 30-köpfige Team um Geschäftsführer Olfert Landt zu den weltweit ersten Anbietern, die im großen Umfang Tests für das neue Coronavirus liefern können.

Anfang Januar hörte Geschäftsführer Olfert Landt erstmals, dass in der chinesischen Stadt Wuhan ein neuartiges Virus ausgebrochen ist. Als die Chinesen dann ein paar Tage später die Gensequenz des Virus offen legten, starteten der Biochemiker und sein Team auf dieser Grundlage umgehend die Entwicklung eines Test-Kits.

Innerhalb von nur drei Tagen konnten sie in Zusammenarbeit mit dem ­Biotechnologieunternehmen GenEx­press ein erstes Test-Kit fertigstellen. Mithilfe eines solchen von der Firma TIB Molbiol angebotenen Test-Kit, das aus zwei Röhrchen zum Nachweis beziehungsweise zur Positivkontrolle besteht, können in den Labors 96 Tests durchgeführt werden.

TIB Molbiol seit März an der Grenze der Kapazitäten

Millionen Test-Kits für das neue Coronavirus sind bereits an Labore in aller Welt verschickt worden. Labore bestellen in der Regel mehrere Dutzend Kits, Händler hingegen gleich 1.000. Denn bisher gibt nur rund ein Dutzend Anbieter. Daher gibt es bei der Berliner Technologiefirma nun mitunter Nachtarbeit, neue Mitarbeiter werden dringend gesucht.

„Wir haben die dreifache Produktionsmenge im Februar noch schultern können und meistens am Tag des Auftragseingang versenden können“, sagt Geschäftsführer Olfert Landt den Deutschen Wirtschaftsnachrichten. „Seit dieser Woche haben wir einen Rückstau von zwei Tagesproduktionen, sodass große Bestellungen ab 100 Stück ein paar Tage verspätet herausgehen.“

Täglich produziert man rund 1.500 Kits, die für insgesamt rund 150.000 Tests reichen. Mehr ist derzeit nicht möglich. Zwar könnte die Firma laut Geschäftsführer Olfert Landt auch 500.000 Tests am Tag produzieren. Doch die Mitarbeiter haben derzeit nicht ausreichend Verpackungen vorrätig, um so viele Kits ausliefern zu können.

Labore sollten Tests für 10 Euro anbieten können

Für einen Kit, der für 96 Tests reicht, stellt die TI Molbiol circa 2,50 Euro in Rechnung – das ist etwa so viel wie die anderen von der Firma angebotenen Tests. Das Labor, das die Covid-19-Tests dann durchführt, setzt zusätzlich Material im Wert von 2,50 Euro bis 3,50 Euro ein und „sollte den Test im Hochdurchsatz für 10 bis 12 Euro anbieten können“, sagt Geschäftsführer Landt.

Die reguläre Vergütung für >>>Norovirus PCR<<< liege bei 20 Euro, für Chlamydia im Screening sogar bei nur 6,50 Euro. Möglicherweise könnte seine Firma die Test-Kits wegen der aktuell starken Nachfrage auch teurer verkaufen. Doch das fände Geschäftsführer Olfert „unethisch“, sagte er Anfang März gegenüber der taz.

Generell wird in Deutschland derzeit genug auf Corona getestet, sagt Olfert gegenüber dem Deutschlandradio. „Alle deutschen Labors haben frühzeitig bestellt, das heißt, die konnten alle testen. Und vielleicht ist das mit eine Begründung, warum wir relativ wenig Todesfälle haben, dass wir dort, wo es ausgebrochen ist, sehr schnell Maßnahmen ergreifen konnten.“

Um die derzeitige Last der Laborbetriebe zu verringern und die Bevölkerung zu beruhigen, seien sogenannte „Drive-Through-Tests“ eine gute Lösung. „Es gibt auch Vollautomaten, die man da reinstellen könnte, und dann hat man wirklich Tupfer durchs Fenster gereicht, gleich in eine Lösung, die desinfiziert, dass also das Personal dort nicht gefährdet ist. Und dann liefern die Maschinen nach 80 Minuten das erste Ergebnis per SMS oder E-Mail.“ Technisch ließe sich das Olfert zufolge sofort umsetzen. Allerdings müssten Behörden zustimmen, „und das geht alles sehr langsam“.

************* *** * ********** *** *  ********** *** *  ********** *** *  ********** *

THE CORPORATION: GEHEIM-DYNASTIE-MARS

GESUNDE ER-NÄHRUNG zu ZEITEN CORONAs

https://www.welt.de/wirtschaft/article152753340/Wie-der-Mars-Kreml-die-Welt-der-Schokoriegel-steuert.html

Wirtschaft Geheim-Dynastie

Wie der Mars-Kreml die Welt der Schokoriegel steuert

 

Reporterin
Mars-Chefin Victoria Mars bei einem ihrer seltenen öffentlichen Auftritte. Hier nimmt sie Teil an einem Forum für Ernährungssicherheit in China
Victoria Mars bei einem ihrer seltenen öffentlichen Auftritte. Hier nimmt die Aufsichtsratschefin des Mars-Konzerns an einem Forum für Ernährungssicherheit in China Teil
Quelle: imago/Xinhua; Montage: Die welt am Sonntag
Die Dynastie hinter Mars und Snickers agiert wie eine Geheim-Organisation. Fast keine Fotos, keine Interviews, kein Kommentar zum Mega-Rückruf. Dafür gibt es eine goldene Regel zur Schreibtisch-Größe.

Die Leute in der Gegend nennen das Gebäude scherzhaft den Kreml. Kaum jemand weiß, was hinter den Backsteinmauern genau vor sich geht, niemand Unbefugtes gelangt hinein. Der Eingang ist verschlossen, an der Tür ist ein schlichtes Schild angebracht: Privatbesitz. Der zweistöckige Würfelbau mit den kleinen Fenstern hat den Charme einer Lagerhalle. Nichts deutet darauf hin, dass sich darin der Konzernsitz von Mars verbirgt. Der Legende nach war vor einigen Jahren der Nestlé-Chef zu Besuch und dachte, er habe sich verfahren – so unscheinbar wirkt der Bau in einem Vorort von Washington D.C.

Mit einem Umsatz von rund 30 Milliarden Euro und 75.000 Mitarbeitern in 74 Ländern ist Mars einer der größten Lebensmittelkonzerne der Welt und das siebtgrößte nicht börsennotierte Unternehmen der USA. Trotzdem wird der Konsumgütergigant geführt wie eine Geheimorganisation.

So will es die Familie Mars, die das Unternehmen in vierter Generation leitet und deren Vermögen vom US-Wirtschaftsmagazin „Forbes“ auf etwa 72 Milliarden Euro geschätzt wird. Ihre Produkte findet man in fast jedem Supermarkt überall auf dem Globus: Milky Way, Snickers, M&M’s, Twix, Wrigley-Kaugummis, Reis von Uncle Ben’s und Tierfuttermarken wie Whiskas und Pedigree. Trotzdem meiden die drei Enkel und elf Urenkel des Firmengründers Frank Mars konsequent die Öffentlichkeit. Von den meisten von ihnen gibt es nicht mal Fotos, nur von wenigen sind die Vornamen bekannt.

Keine zentrale Krisenkommunikation

Selbst wenn es für den Konzern hart auf hart kommt, ist es der Familie wichtiger, ihre Privatheit zu schützen, als sich öffentlich vor ihre Marken zu stellen. So geschehen in dieser Woche, als trotz eines Produktionsdebakels niemand aus dem Konzern vor die Presse trat, um den Vorfall zu erklären.

Mars ruft Schokoriegel in 59 Ländern zurück

Eine Frau aus Deutschland hatte ein Stück Plastik in einem Riegel des Süßwarenherstellers Mars gefunden. Daraufhin startete der US-Konzern eine großangelegte Rückrufaktion in inzwischen 59 Ländern.

Quelle: Die Welt

Und der war durchaus dramatisch: Am Dienstag startete Mars den wohl größten Produktrückruf der Firmengeschichte. In einem Schokoriegel in Deutschland war ein Stück Plastik gefunden worden. Die Details kamen nur scheibchenweise ans Tageslicht. Eine zentral gesteuerte Krisenkommunikation gab es nicht. Stattdessen blieb den jeweilen Landesmanagern überlassen, die Presse über das Ausmaß der Panne zu informieren.

Inzwischen weiß man, dass mindestens 40 Produkte betroffen sind, darunter Mars, Snickers und Milky Way. Millionen bereits ausgelieferter Schokoriegel in insgesamt knapp 60 Ländern könnten verunreinigt sein. Angeblich soll in einer niederländischen Fabrik die Verschlusskappe eines Rohres abgefallen und in vielen scharfkantigen Einzelteilen in die verschiedenen Riegel verschmolzen worden sein....

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * **

https://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/stick-with-mutti-the-economist-empfiehlt-merkels-wiederwahl_aid_1099562.html

Stick with Mutti“„The Economist“ empfiehlt Merkels Wiederwahl

 

Screenshot Der neue Titel des „Economist“

Kanzlerin Merkel bekommt unerwartet Wahlkampfhilfe aus Großbritannien. „Stick with Mutti“, empfiehlt das einflussreiche Magazins „The Economist“. Nicht nur für Deutschland, auch für Europa sei die Kanzlerin die richtige.

„Halte Dich an Mutti“, heißt die Empfehlung („Stick with Mutti“) des wirtschaftsliberalen Blattes übersetzt – „Mutti“ ist der Spitzname von Angela Merkel. „Wir glauben, dass Frau Merkel die richtige Person ist, um ihr Land zu führen und folglich auch Europa“, schreibt der „Economist“ weiter in seiner jüngsten Ausgabe.

Auf der Titelseite ist die Kanzlerin auf einem Podest zu sehen, während um sie herum europäische Wahrzeichen wie Big Ben, Eiffelturm und Schiefer Turm von Pisa am Kippen sind. Darüber steht: „One woman to rule them all.“

„Eine Frau, sie alle zu knechten“

Platt übersetzt könnte die Zeile in etwa heißen: Eine Frau, geeignet, um alle zu regieren. Der Titel bedeutet allerdings nicht nur Lob für die CDU-Chefin. Er zeigt vielmehr das ambivalente Verhältnis der Briten zu Merkel: Der Ausspruch ist angelehnt an ein zentrales Zitat aus J.R.R. Tolkiens „Herr der Ringe“: „One ring to rule them all“, was so viel bedeutet wie: „Ein Ring, sie alle zu knechten.“ Merkel wird somit zur „Frau, sie alle zu knechten.“

Der „Economist“ sprach sich zugleich für eine Neuauflage der bestehenden schwarz-gelben Koalition und gegen eine große Koalition aus Union und SPD aus. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück sei unter Merkel zwar ein „ausgezeichneter Finanzminister“ gewesen, seine Partei seither aber deutlich nach links gerückt. Im Unterschied zu Deutschland ist es in englischsprachigen Ländern gang und gäbe, dass Zeitungen und Zeitschriften Wahlempfehlungen abgeben.

stj

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * **

https://www.welt.de/kultur/medien/article206654823/Merkel-zu-Coronavirus-ZDF-bedauert-Werbeblock-vor-Fernsehansprache.html

Medien Nach heftiger Kritik

ZDF bedauert minutenlangen Werbeblock vor Merkel-Ansprache

********** ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * **

INTERESSANT: Im HINTERGRUND des Bildes wird  für gesunde PRODUKTE von NESTLE und MARS geworben –  HAT das was mit MERKEL zu tun

https://www.sueddeutsche.de/meinung/corona-deutschland-politiker-1.4849519?reduced=true

Coronakrise

Schocktherapie für Deutschland

Coronavirus - Berlin

(Foto: Christophe Gateau/dpa)

Es wird Zeit, dass auch die Letzten kapieren: Die von der Politik ausgerufenen Einschränkungen sind keine Schikane,.…..

************** ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * **

Ist das JETZT auch SCHOCK-THERAPIE – – – – ES wird ZEIT das auch die LETZTEN KAPIEREN DAß MERKEL ein TROJANER-PARASIT  ist

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/502653/DWN-SPEZIAL-Vom-Mainstream-ignoriert-in-ganz-Deutschland-gehen-derzeit-zahlreiche-Insolvenzen-ueber-die-Buehne

DWN SPEZIAL: Vom Mainstream ignoriert – in ganz Deutschland gehen derzeit zahlreiche Insolvenzen über die Bühne

08.03.2020 07:24

Die deutsche Industrie ist in eine schwere Krise geraten. Eine DWN-Recherche ergab zahlreiche Insolvenzen, über die – außer in den regionalen Medien – kaum berichtet wird.

DWN SPEZIAL: Vom Mainstream ignoriert - in ganz Deutschland gehen derzeit zahlreiche Insolvenzen über die Bühne

Stahlrohre stapeln sich vor der Gorch Fock. (Foto: dpa)


In Deutschland häufen sich seit einigen Monaten Insolvenzen von Unternehmen. Wie aus einer Untersuchung des Magazins Finance hervorgeht, meldeten im Jahr 2019 insgesamt 116 deutsche Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als 20 Millionen Euro Insolvenz an. Zum Vergleich: 2018 gingen lediglich 97 Großunternehmen ab einem Umsatz von 20 Millionen Euro in die Insolvenz. Mehr Insolvenzen als im vergangenen Jahr gab es das letzte Mal mit 151 im Jahr 2013.

Besonders düster sieht es für Unternehmen aus der Autozuliefer-Industrie sowie der Stahlindustrie aus, wohingegen Dienstleister noch kaum von einem Abschwung betroffen sind. „Von den fünf größten Pleiten des vierten Quartals 2019 stammen drei aus der Metallindustrie. Neben Hoesch Schwerter Profile, mit 102 Millionen Euro Umsatz und 412 Mitarbeitern in die Regelinsolvenz gegangen, traf es auch den Metalltechniker Schlemmer, ein Portfoliounternehmen des PE-Investors 3i. Die Aschheimer, die mit 431 Mitarbeitern zuletzt einen Umsatz von 79 Millionen Euro erwirtschafteten, wählten ebenfalls die Regelinsolvenz. Dritter im Bunde ist der bayerische Blech- und Stahlproduzent Bader mit 40 Mitarbeitern und 78 Millionen Euro Umsatz. Dieser Mittelständler durchläuft die Restrukturierung im Rahmen einer vorläufigen Eigenverwaltung“, schreibt Finance.

Zwei Hauptgründe sorgen für die wachsenden Probleme in der Industrie: der selbsterwählte Umbruch in der Automobilindustrie sowie der laufende Abschwung in der Weltwirtschaft, verstärkt durch die noch immer schwelenden Handelskriege. Beide Faktoren treffen besonders die Stahl- und Metallindustrie. So bricht der Absatz der deutschen Autobauer seit Monaten ein – im vergangenen Jahr ist die Produktion dort um etwa 11 Prozent zurückgegangen – was sich in einem Produktionsrückgang in der Metallbranche von fast 4 Prozent bemerkbar machte. Der Output der deutschen Stahlindustrie ist zudem aufgrund des weltweiten Überangebots im vergangenen Jahr um 6,5 Prozent gesunken – auf den niedrigsten Wert seit der Wirtschaftskrise. Anfang Februar hatte die amerikanische Regierung darüber hinaus ihre Strafzölle auf Metallprodukte wie Nägel, Heftklammern, Draht und Kabel ausgeweitet. „Sofern die Konjunktur nicht deutlich anzieht, werden wir in der Metallbranche in diesem Jahr noch weiter steigende Insolvenzzahlen sehen“, wird ein Autor der Studie von Finance zitiert.

Schlagzeilen machten vor einigen Monaten bereits eine ganze Reihe von Automobilzulieferern, welche entweder Bankrott anmelden (Weber Automotive, Gusswerke Saarbrücken) oder in großem Umfang Mitarbeiter entlassen mussten (Brose, Schaeffler, Gea, Continental, Leoni, Marquardt, Mahle). Ausgelöst wurde die Pleitewelle durch den strategischen Schwenk hin zur Elektromobilität einerseits und den Feldzug gegen den Diesel-Antrieb andererseits. Die Folge: inzwischen plant jeder zweite Autozulieferer damit, Stellen zu streichen, wie die Deutschen Wirtschaftsnachrichten kürzlich berichteten.

Am Mittwoch dann kündigte Volkswagen an, das Werk des konzerneigenen Sitzeherstellers Sitech in Hannover mit 450 Mitarbeitern zu schließen. Es sei an dem Standort in den vergangenen Jahren nicht gelungen, wettbewerbsfähig zu produzieren, begründete Sitech den Schritt am Mittwoch. Nun sollen Verhandlungen über einen „sozialverträglichen“ Abbau der Arbeitsplätze aufgenommen werden. Sollte keine Einigung erzielt werden, wären Entlassungen das letzte Mittel. Das wäre ein für Volkswagen unüblicher Schritt.

Eine Internet-Recherche zeigt, dass derzeit viele weitere Insolvenzen bei Unternehmen aus dem industriellen Sektor vollzogen werden und Arbeitsplatzverluste drohen (Liste ist nicht vollständig):

16 deutsche Tochtergesellschaften des britischen Reifengroßhändlers Fintyre Group: Insolvenz angemeldet, 1.300 Beschäftigte müssen um ihren Arbeitsplatz bangen

Norddeutschlands größtes Autohaus Wichert in Hamburg: Insolvenz angemeldet, 1.400 Mitarbeiter sorgen sich um ihren Arbeitsplatz

Automobilzulieferer Herbert Maschinenbau bei Fulda: Insolvenz angemeldet, 240 Mitarbeiter betroffen

Reiff Reifen und Autotechnik GmbH: Insolvenz angemeldet, 500 Mitarbeiter bangen um den Arbeitsplatz

Metall- und Präzisionsschmiede Sona: Insolvenz angemeldet, 1.300 Angestellte deutschlandweit betroffen

Autozulieferer Schweizer Group: Zweite Insolvenz seit 2018 angemeldet, 600 Arbeitsplätze bundesweit gefährdet

Maschinenbauer Bielomatik: Insolvenz angemeldet, Investoren gefunden, 120 Arbeitsplätze gestrichen

Industriekühler Haugg GmbH: Insolvenz angemeldet, einige Dutzende Beschäftigte betroffen

Tiefkühlspezialist Geti Wilba: Insolvenz angemeldet, 500 Arbeitsplätze bedroht

Bayerwald Fenster und Türen: Insolvenz angemeldet, 300 Mitarbeiter betroffen

Polenz Metall Design Manufaktur: Insolvenz angemeldet, 60 Mitarbeiter wurden entlassen, Suche nach Investor läuft

Zwei Töchter der Reederei Zeamarine in Bremen: Schuldenbereinigungsverfahren eingeleitet

Automobilzulieferer WK-Plastics: Insolvenz angemeldet, 130 Mitarbeiter betroffen

Stahlbauunternehmen Müller Offenburg Steeltec GmbH: Insolvenz angemeldet, 75 Mitarbeiter betroffen

Taxi Süd und City Taxi in Recklinghausen: 115 Stellen drohen gestrichen zu werden, Insolvenz angemeldet

Edinger Onlinehandel: Insolvenz angemeldet, 41 Mitarbeiter betroffen

GlasMetall: Insolvenz angemeldet, 51 Mitarbeiter betroffen

Ladenbauer Trend-Store: Insolvenz angemeldet, 130 Mitarbeiter sorgen sich um den Arbeitsplatz

Net Cargo GmbH: Insolvenz angemeldet

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * *********** ** * * **

WER hat uns bisher immer SCHADEN zugeFÜGT DIESER ist auch JETZT der TÄTER

ALLES NUR keine WAHRHEIT und BEWEISE DARÜBER

WIE NOCH MEHR ANGST GESCHÜRT wird

WENN es so SCHLIMME FEINDE von AUSSEN gibt  WIESO wird dann VORHER ALLES getan um das IMMUN-SYSTEM zu SCHWÄCHEN

MILITÄRISCHE STRATEGIE: WIE gelange ich in eine FESTUNG – SCHWACH-STELLE finden UM damit die AB-WEHR zu  SCHWÄCHEN und  DANN EIN-FALLEN – – – – WER ist HIER also der FEIND DOCH der der unser IMMUN-SYSTEM SCHÄDIGT

https://www.welt.de/gesundheit/plus206571809/Superspreader-beim-Coronavirus-Warum-manche-Menschen-ueberdurchschnittlich-infektioes-sind.html

Coronavirus

Warum Superspreader so gefährlich sind

Ressortleiterin Wissen
Corvid

 

Quelle: Getty Images

 

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * *********** ** * * **

Chronische Infektionen und Zahngesundheit/Trailer

217 Aufrufe
21.03.2020

33.400 Abonnenten
Gerade jetzt ist es wichtiger denn je, das Immunsystem zu stärken. Insofern lege ich euch den „Chronische Infektionen-Kongress“ sehr ans Herz. Was hat dieser Kongress mit dem Corona-Virus zu tun? Das zentrale Thema dieses kostenlosen Online-Kongresses ist die Stärkung des eigenen Immunsystems. Vereinfacht gesagt ist ein starkes Immunsystem der beste Schutz vor Corona & Co. Wenn ihr also wissen wollt, wie ihr eure körpereigenen Abwehrkräfte maximieren könnt, dann meldet euch zum „Chronische Infektionen-Kongress“ an. Es beginnt heute, 20.3.2020 https://drkarinbendergonser.com/Chron…

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * *********** ** * * **

Jetzt soll auch bald der Zahn-Arzt-BESUCH VERBOTEN werden

Das „Mund-Mikrobiom“ ist ein sehr wichtiger Teil unseres Immun-SYSTEMS wenn dieses ge-schwächt wird über Karies und Parodontose wirkt sich das stark negativ auf das gesamte „IMMUN-SYSTEM“ aus – – – – – Deshalb ist  sehr darauf zu ACHTEN auf regelmässige  Beobachtung besonders bei KINDERN – also absolut NICHT OHNE SINN

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article206633171/Coronavirus-Das-Risiko-fuer-Zahnaerzte-ist-sehr-hoch-ohne-jeden-Sinn.html

Hamburg Corona-Pandemie

„Das Risiko für Zahnärzte ist sehr hoch – ohne jeden Sinn“

Redakteur
Bernhard Brinkmann in seiner Hamburger Zahnarztklinik
Bernhard Brinkmann in seiner Hamburger Zahnarztklinik
Quelle: Juergen Joost

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * **

Die Energien verändern sich/ Tag- und Nachtgleiche/inkl. Übung

991 Aufrufe
20.03.2020

33.400 Abonnenten

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * **

CORONA-FASCHISMUS-KALKÜL: in die ARMUT treiben – nächster SCHRITT in die IMMUN-SCHWÄCHE – dann CORONA-POSITIV TESTEN

WIESO interessiert es NIEMANDEN daß auch MERKEL zur sogenannten RISIKO-GRUPPE ge-HÖRT

FASCHISMUS ist wenn einer BEFIEHLT der andere AUS-FÜHRT und alle ANDEREN sich danach RICHTEN

SCHON DESHALB sollte FALSE-FLAG-CORONA hinter-FRAGT werden

Das IMMUNSYSTEM soll ge-SCHWÄCHT werden und in einen KONTROLLIERTEN MANGEL-ZUSTAND gebracht werden wie auch die ARMUT in SPANIEN  und ITALIEN zeigt

DAS ist UN-MENSCHLICHHIER zeigt sich der CORONA-WAHNSINN

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-03/tafeln-schliessung-coronavirus-ehrenamt-risikogruppe

Tafeln: „Ein Großteil unserer Ehrenamtlichen gehört zur Risikogruppe„

Bereits 300 Tafeln wurden vorübergehend geschlossen. Studierende bringen Tüten mit Essen vorbei. Aber das reicht nicht, sagt Jochen Brühl, Vorstand der Tafel Deutschland.

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * **

CORONA ZEIGT sich  GEGEN MENSCHLICHKEIT und KLAREM VERSTAND –  Das MERKEL-REGIME nimmt in KAUF und hat zu „VER-ANTWORT-en“ daß „NOT-LEIDENDE“ MENSCHEN wegen IMMUN-SCHWÄCHE auf  das sogenannte „CORONA““ „POSITIV-ge-TEST-et“ werden daß sie krank werden und sterben können

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/hessische-tafeln-schliessen-zum-schutz-vor-dem-coronavirus-16682195.html

Angst vor Corona-Ansteckung : Tafeln in Hessen schließen

  • Von Robert Maus
  • Aktualisiert am

Gesundes Angebot: die Tafel in der Frankfurter Kirche St. Lioba Bild: dpa

Ein Drittel der örtlichen Initiativen verteilt wegen der Coronakrise keine Lebensmittel mehr. Sie wollen vor allem ihre Helfer schützen. Denn: Die meisten gehören zur Risikogruppe.

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * *********** ** * * **

GEFANGENE „STRAF-TÄTER““ werden „FREI-GELASSEN““ – – – – – „ZAHN-ÄRTZTE“ werden ge-SPERRT

Wenn der WAHNSINN ein GESICHT bekommtANDERERSEITS laufen die schlimmsten VERBRECHER FREI HERUM SOWIE die CHEFIN der BRD-GmbH

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-03/coronavirus-in-deutschen-gefaengnissen-heaftlinge-infektion

Coronavirus in deutschen Gefängnissen: Einschließen oder heimschicken?

Auch in Gefängnissen gibt es Coronavirus-Fälle. Ein enormes Risiko bei so vielen Menschen auf engem Raum. Wo möglich, werden einige Gefangene bereits entlassen.
……

********* ** * * ** ********* ** * * ** ********* ** * * ** *********  ** * ** *

WER hier noch an ZUFALL DENKT

VERLIERER und GEWINNER eines satanischen SPEKTAKELS – auf in die satanische smarte ILLUSION

https://www.welt.de/wirtschaft/article206541365/Coronavirus-Einkaufen-wird-sich-dauerhaft-veraendern.html

Wirtschaft Lebensmittel

Das Coronavirus wird Einkaufen dauerhaft verändern

Korrespondent Handel und Konsumgüter

Viele Berliner Clubs sind seit diesem Wochenende geschlossen. >>>Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) rät, Menschen in Altenheimen nicht zu besuchen.<<< Gesundheitsminister Spahn appelliert an die Krankenhäuser, zusätzliches Personal zu rekrutieren.

Quelle: WELT

Autoplay
Die Corona-Krise beschert dem >>>>>Onlinehandel<<<<<< mit frischen Nahrungsmitteln einen ungeahnten Boom. Gerade Ältere scheuen nun die Menschenmengen an den Regalen und entdecken die >>>>Vorzüge des E-Commerce.<<<<<<< Das dürfte auch nach der Krise so bleiben, schätzen Experten….

************* *** * ********** *** *  ********** *** *  ********** *** *  **********

 

************* *** * ********** *** *  ********** *** *  ********** *** *  ********** *

DIE FOLGEN hier zu SEHEN aus LUG und BETRUG und WAHNSINN und IRRSINN

Die WELT wird zum TTTTOOOOLLLL-HHHAAAAUUUSSSS

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-03/coronavirus-italien-quarantaene-alltag

Coronavirus in Italien: „Es sind wirklich rührende Szenen“

In Italien geht fast nichts mehr. Wer kann, muss drinbleiben. Wie erleben die Menschen den Ausnahmezustand? Eine Altenpflegerin, ein Student und eine Rentnerin erzählen.
Coronavirus in Italien: In Mailand werden die Straßen vor dem Hauptbahnhof gereinigt.
In Mailand werden die Straßen vor dem Hauptbahnhof gereinigt. © Daniele Mascolo/​Reuters

Ganz Italien ist eine Sperrzone. Schulen, Kindergärten, Universitäten sind geschlossen, Veranstaltungen abgesagt und auch sonst wegen der Corona-Pandemie vieles dicht. Für die Menschen ist das eine Belastungsprobe. Wie gestalten sie ihren Alltag? ..

************* *** * ********** *** *  ********** *** *  ********** *** *  ********** *

WELCH IRONIE: Krankheits-SYMPTOME oder TOTE wegen DRECK-SCHMUTZ-FÄKALIEN  und JETZT Krankheits-SYMPTOME oder TOTE wegen totaler STERILITAET….…oder WIESO sollten SIE sonst permanent das MIKRO-BIOM angreifen wollen

UM was es eigentlich geht ist verdeckter FASCHISMUS wird zum OFFENEN LEGALEN FASCHISMUS – MIT „CGI-CORONA““ wird das MÖGLICH geMACHT was vorher nicht MÖGLICH war

https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-03/sars-cov-2-ausbruch-suedkorea-taiwan-japan-singapur-strategie

>sogenanntes< Sars-CoV-2

Wie man in Ostasien erfolgreich das Virus bekämpft

Das Coronavirus bedrohte anfangs vor allem Chinas Nachbarländer. Doch die machen vieles richtig, auch wenn sie Freiheiten einschränken. Europa kann davon lernen.
Corona-Ausbruch: Soldaten der südkoreanischen Armee versprühen Desinfektionsmittel am Bahnhof Dongdaegu.
Soldaten der südkoreanischen Armee versprühen Desinfektionsmittel am Bahnhof Dongdaegu. © Kim Hyun-Tai/​YONHAP/​AP/​dpa

 

************* *** * ********** *** *  ********** *** *  ********** *** *  ********** *

DESINFEKTION  ANTI-BIOTIKA  GLYPHOSAT IMPFEN GIFTE GEN-TECH-FOOD….. SIND die FEINDE des „MIKRO-BIOM“

MIKRO-BIOM: SPIEGEL des WOHL-BEFINDENS – – – – – SPIEGEL der LEBENS-und UMWELT-BEDINGUNGEN

Wunderwaffe Mikrobiom – Kleine Helfer, große Wirkung – Doku HD

289 Aufrufe
18.02.2019

1130 Abonnenten
Dokumentation von Kurt Langbein und Marlies Faulend Erstausstrahlung: 15.2.2017

************* *** * ********** *** *  ********** *** *  ********** *** *  ********** *

************* *** * ********** *** *  ********** *** *  ********** *** *  ********** *

JETZT hat man sogar einen GEMEINSAMEN POLITISCHEN FEIND.….

WER hat ANGST vor CORONA und diesen KORRUPTEN POLITIKERN und MEDIEN die diese POLITISCHE SEUCHE FORCIEREN

Coronavirus – Dr. Stefan Lanka – Virus! Verstehst Du schon oder willst du dran glauben?

38.351 Aufrufe

857 Abonnenten

Ab Minuten  52:44 – „1000 Jahre nach römischen REICH““ – – – – –  1.1.2001″ – sogenanntes „INFEKTIONS-SCHUTZ-GESETZ““ <<<Hier erkennt man BRD-GmbH-SCHEIN-GESETZE >>>>   FAKTEN und  keine BEHAUPTUNGEN  so ist dieses GESETZ auf den WAHREN und NEUSTEN WISSENSCHAFTLICHEN STAND zu bringen  AUSRUFE-ZEICHEN   – – – – DIESE DRECKS-POLITIKER haben HIER JETZT die WAHRHEIT zu-zu-LASSEN oder SIE werden sich immer mehr VERBRECHEN und mehr VERBRECHEN die wegen dieser LÜGEN entstehen ZU VERANTWORTEN  HABEN

INFEKTIONS-THEORIE ist FALSCH

TAMIFLU –WWWEERRRR GEENAAAßßßßßßß..…..
POLITISCHE KRANKHEITEN wie AIDS PEST  INFLUENZA ……
PHOTOS: DOPPEL-BELICHTUNG
ÄHNLICHE ERKRANKUNG…..
ROBERT KOCH: WISSENSCHAFTS-BETRUG
keine KONTROLL-VERSUCHE
Farbstoffe TÖTEN BAKTERIEN
PASTEUR: VIRUS-BETRUG
RISIKO-NUTZEN-ANALYSE: BETRUG
Afrika: Millionen Menschen wurden umgebracht  wegen INFEKTIONS-THEORIE
Diphtherie-Modell
Das Feuer des Heraklit: Skizzen aus einem Leben vor der Natur – „Erwin Chargaf“

************* *** * ********** *** *  ********** *** *  ********** *** *  ********** *

************* *** * ********** *** *  ********** *** *  ********** *** *  ********** *

ABSOLUT KEIN INTERESSEN-KONFLIKT

Die CORPORATION: …..Und Vorstandschef Mark Suzman ist voll des Lobes für die RATTE  Angela Merkel… VER-KNÜPFUNG von korrupten POLITIKERN und WIRTSCHAFT und WISSENSCHAFT

WHO-CHEF oder auch BASTARD „Bill GATES““

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/corona-krise-stiftung-von-melinda-und-bill-gates-engagiert-sich-16680229.html

Gates-Stiftung : Ein Impfstoff als „heiliger Gral“

Mark Suzman auf einem Bild aus dem August 2016 Bild: Getty

Die Stiftung von Bill und Melinda Gates engagiert sich in der Corona-Krise. Und Vorstandschef Mark Suzman ist voll des Lobes für Angela Merkel.

Ein Krankheitserreger, wie er vielleicht nur einmal im Jahrhundert auftaucht. Mit diesen dramatischen Worten beschrieb Bill Gates unlängst das neuartige Coronavirus. Gates, Mitgründer des Softwarekonzerns Microsoft und einer der reichsten Menschen der Welt, warnt schon seit Jahren vor einer solchen Pandemie und will nun bei deren Bekämpfung mithelfen. Die wohltätige Stiftung, die er zusammen mit seiner Frau Melinda betreibt, hat dafür bis zu 100 Millionen Dollar versprochen. Das Geld soll unter anderem in die Entwicklung von Impfstoffen zum Schutz vor Infektionen und von Arzneimitteln zur Behandlung von Erkrankten fließen. Beides fehlt im Moment.

Wirtschaftskorrespondent in New York.

 

Neben den beiden Namensgebern ist Mark Suzman als Vorstandsvorsitzender die dritte zentrale Figur der Stiftung, und auch er sieht in dem Virus eine Bedrohung, wie sie nur selten vorkommt. Im Gespräch mit der F.A.Z. sagt er, vieles deute darauf hin, dass dies die schwerste globale Gesundheitskrise seit der Spanischen Grippe im Jahr 1918 sei, also einer Pandemie, die Schätzungen zufolge bis zu 50 Millionen Todesopfer forderte. Suzman will keine Prognose abgeben, wie viele Menschen sich letztlich mit dem Corona-Virus infizieren oder gar daran sterben werden. Aber er hofft, dass Erfolge bei der von seiner Stiftung unterstützten Suche nach Impfstoffen und Arzneimitteln die Bilanz verbessern können…

************* *** * ********** *** *  ********** *** *  ********** *** *  ********** *

WHO: Der heimliche „WHO“-Chef heißt „Bill Gates“

hier zum FILM: http://www.arte.tv/guide/de/061650-000-A/die-who-im-griff-der-lobbyisten

„Bill Gates““: Die WHO – Im Griff der Lobbyisten – Doku HD

6.497 Aufrufe
14.03.2018

1140 Abonnenten

ab Minuten 2:33  Glyphosat – in Süd-Amerika
ab Minuten 8:20 Glyphosat in Deutschland – Heike Moldenhauer (BUND)
ab Minuten 18: 33  ILSI – International  Life Sciences Institut – „Round-Up“
ab Minuten 25:30 – Tuberkulose
ab Minuten 30:00 „Bill and Melinda Gates Foundation“ (Impfungen 2010 –  Medikamente) „GAVI“
ab Minuten 37:50 – Niger-Delta – „ÖL-Konzerne (SHELL)“ –  „Umverteilung von Reichtum“
ab Minuten 42:00 dubiose Geldgeber aus AIRBUS (Waffenhersteller) – „Saudi-Arabien“ -( Jemen – „Streu-Bomben“ )  – „Öl-Unternehmen“ (BP)
ab Minuten – 51:20  – MONSANTO – NOVARTIS – GLAXO-SMITH-KLINE – PFIZER
ab Minuten 52:00 – „Uran-abgereicherte Waffen“  – IRAK – Balkan (KOSOVO) – „DU-Munition“
ab Stunden 1:05 – für „Uran-Waffen“(2014):  ISRAEL, USA, ENGLAND, FRANKREICH – DEUTSCHLAND (enthalten)
ab Stunden – 1:09 Vertrag: „WHO“ – IAEO (1959)

*

http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-03/who-unabhaengigkeit-bill-gates-film

WHO: Der heimliche „WHO“- Chef heißt „Bill Gates“

Die wichtigste Organisation der Weltgesundheit, die WHO, hat ein Problem: Sie ist pleite und deshalb auf Spenden angewiesen. Verliert sie darüber ihre Unabhängigkeit?

 

siehe auch „DIE WAHRHEIT über AIDS MASERN KREBS..

 

**********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  *

Der Krebs Bankrott – Mikroskopie doku

717 Aufrufe
25.05.2018

696 Abonnenten
Ernst Wollenberg ist der Nachlassverwalter von Alfons Weber, dem Autor diverser Bücher und Artikel zur wahren Ursache von Krebs, zum Beispiel: „Über die Ursache der Krebskrankheit“ auch hier im Forum zu haben. Er hat auch aus dem großen Filmarchiv von Alfons Weber eine Dokumentation zusammengestellt, die das zahlreiche Treiben von Einzellern in unserem Blut eindeutig belegt. Nicht nur nach Weber sind die Einzeller am Krebsgeschehen mindestens stark mitbeteiligt, wenn nicht sogar die einzige Ursache.

**********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  *

Dr. Alfons Weber: Mikroparasiten als Auslöser von Krebs

8.723 Aufrufe

121 Abonnenten
Gesprächsrunde mit Dr. Rudolf Pekar u.a. zu den Erkenntnissen von Dr. Alfons Weber, Interview mit Dr. Alfons Weber zu seinen Erkenntnissen zu Mikroben als Verursacher von Krebs sowie summarische Bewertung durch Bolko Hoffmann

*********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  **

Krebs sind Parasiten – eine Invasion von Mikroparasiten in unserem Blut – Danke Dr. Weber

7.115 Aufrufe
15.02.2019

3200 Abonnenten
Danke Dr. Alfons Weber

*********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  **

*********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  **

https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-merkel-1.4850747?reduced=true

Corona-Krise

Merkels letzte Chance, Deutschland wachzurütteln

*********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  **

So will MERKEL die DEUTSCHEN WACH-RÜTTELN

Merkel violently shakes during Berlin meeting with Ukrainian President

175.734 Aufrufe
18.06.2019

979.000 Abonnenten

*********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  **

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-03/coronavirus-liveblog-covid-19-pandemie

Coronavirus-Liveblog: 19.03.2020, Bayern, München: Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, kommt zu einer Plenarsitzung in den bayerischen Landtag. Thema der Sitzung ist eine Regierungserklärung samt Debatten zur Coronavirus-Krise in Bayern. Foto: Sven Hoppe/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit

HIER FEHLEN NUR NOCH ZWEI HÖRNER

*********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  **

https://www.facebook.com/Amokalex?__tn__=%2CdC-R-R&eid=ARBQrySeNInqW8STfVZXrMhkr6Pc7_l-xpKpQbsFhpeZurzhH684tONRQc7U_kIGyH418gSfg_BKRmJa&hc_ref=ARQyN1c8R8L87k6hjOjttHhCG7IQ7DcbmOzK26yMYPY35d2FspVbTWFFvLmZhPowJOk&fref=nf

...isn’t it Great to have Friends!!?? 🙄😒

Image may contain: 4 people, sky, cloud, outdoor and nature, possible text that says 'Ricardo Cheaz Bill Clinton Tony Podesta George Nader Rolando Gonzalez Bunster'
Image may contain: 4 people

*********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  ** * ********  **

 

Missbrauchs-FÄLLE: „NRW-Innenminister“ sieht nur „Spitze des Eisbergs“ – Anwalt: „Fass ohne Boden“ /// Pädophilie-Skandal : Er schrieb über seinen Sex mit Kindern – „Gabriel Matzneff““

siehe auchKinder-Prostitution“  – – – „DEUTSCHLAND – der SACHSEN-SUMPF“

 

Missbrauchsfälle: NRW-Innenminister sieht nur „Spitze des Eisbergs“ – Anwalt: „Fass ohne Boden“

1.780 Aufrufe
16.01.2020

82.700 Abonnenten
Auch in Bergisch Gladbach wurde im Herbst ein Pädophilen-Netzwerk enttarnt und kinderpornografisches Material sichergestellt. Verwandte des Beschuldigten aus Bergisch Gladbach hatten über Jahre auch einen Stellplatz auf dem Campingplatz in Lügde. Bisher deutet aber laut dem nordrhein-westfälischen Innenminister Reul nichts darauf hin, dass es Verbindungen zwischen den Missbrauchsfällen geben könnte.

************ ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  *****

satanische TIK-TAK-TAK-TIK: Dort wo SIE SUCHEN lassen wird man kein PROBLEM findenDAMIT das EIGENTLICHE WIRKLICHE WAHRE PROBLEMUN-ENT-DECKT“ BLEIBEN kannn

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/verbindungen-im-missbrauchsfall-bergisch-gladbach-und-luegde-16582858.html

Pädophilen-Netzwerk : Hängen Lügde und Bergisch Gladbach doch zusammen?

  • Von Reiner Burger, Düsseldorf
  • Aktualisiert am

Der Campingplatz Eichwald in Lügde: Der Großvater einer der Verdächtigen aus Bergisch Gladbach hatte hier eine Parzelle stehen. Bild: dpa

Ermittler prüfen Verbindungen zwischen den beiden großen Missbrauchsfällen in Bergisch Gladbach und Lügde. Bislang konnten sie noch keine Beweise finden, doch seltsam viele Zufälle scheinen zwischen den beiden Fällen zu bestehen.

Schon seit Oktober kann die vom Kölner Polizeipräsidium koordinierte Sonderkommission „Berg“ immer weitere Täter eines digital organisierten Pädokriminellen-Netzes dingfest machen. Die Mitglieder des Netzwerks missbrauchen zumeist ihre eigenen Kinder oder Stiefkinder, filmen die Taten und teilen die Aufnahmen dann mit anderen Pädokriminellen in geschlossenen Internet-Chats. Mittlerweile 51 Tatverdächtige haben die noch immer unter Hochdruck arbeitenden 216 Kriminalisten ausfindig machen können, nicht nur in Nordrhein-Westfalen, sondern auch in elf weiteren Bundesländern; schon 36 Opfer konnten identifiziert und in Sicherheit gebracht werden.

Politischer Korrespondent in Nordrhein-Westfalen.

 

Ein Ende der Ermittlungen ist nicht in Sicht. Am Dienstag wurde bekannt, dass die Sonderkommission Berg nun auch in Österreich einen Tatverdächtigen ermittelt hat. Längst ist klar: Der Fall Berg, der nach Bergisch Gladbach benannt ist, weil dort im Herbst die Ermittlungen mit dem ersten Tatverdächtigen Jörg L. ihren Anfang nahmen, ist einer der bisher größten Kindesmissbrauchskomplexe der jüngeren Zeit.

Wie nun bekannt wurde, prüfen die Kriminalisten schon seit einigen Wochen auch, ob es Verbindungen zwischen dem Fall Berg und dem anderen, vor einem Jahr bekannt gewordenen großen Kindesmissbrauchskomplex gibt: dem Fall Lügde. Auf dem Campingplatz „Eichwald“ in Lügde im Landkreis Lippe hatten Andreas V. und Mario S. über viele Jahre hinweg massenweise Jungen und Mädchen missbraucht. Anfang September waren die beiden Männer dafür zu 13 und zwölf Jahren Gefängnis mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt worden.

Der Großvater streitet Verbindungen ab

Die für den Fall Berg zuständige Staatsanwaltschaft Köln stellte am Mittwoch zwar klar, dass es bisher keinen „strafrechtlich bedeutsamen Zusammenhang“ zwischen den beiden Fällen gibt. „Wir haben keinerlei Erkenntnisse darüber gewonnen, dass Täter aus unserem Tatkomplex auch an den in Lügde begangenen Taten beteiligt gewesen sein könnten“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Ermittelt wird aber dennoch auch in dieser Frage weiter, weil es gleich eine ganze Reihe von verdächtigen Überschneidungen und seltsamen Zufällen gibt.

NRW-Innenminister Reul : „Wir sehen immer noch nur die Spitze des Eisbergs“

Video: Reuters, Bild: dpa

So fand die Sonderkommission Berg heraus, dass der Großvater des in ihrem Fall Hauptverdächtigen Jörg L. in den achtziger und neunziger Jahren eine Parzelle auf dem Campingplatz „Eichwald“ hatte und zudem vor mehreren Jahrzehnten wegen Kindesmissbrauchs verurteilt worden war. Wer seine Opfer waren, wissen die Behörden bisher noch nicht, da die Aufbewahrungsfrist für die Akten längst abgelaufen ist.

Aus Behördenkreisen heißt es, der mittlerweile hochbetagte Mann bestreite vehement, die Lügde-Täter je kennengelernt zu haben. Auch weitere Verwandte des Hauptverdächtigen im Fall Berg hatten früher Verbindungen nach Lügde. Ein Cousin von Jörg L. soll bis vor etwa zehn Jahren dort einen Campingwagen besessen haben, den er dann ausgerechnet an Andreas V. verkaufte.

Nur die Spitze des Eisbergs

„Dass es diese verwandtschaftlichen Beziehungen gibt, kann reiner Zufall sein. Zugegeben ein ungewöhnlicher Zufall“, sagte Herbert Reul (CDU). Zu weiteren Details wollte sich der nordrhein-westfälische Innenminister mit Rücksicht auf die zuständigen Staatsanwaltschaften nicht äußern. Aus Sicherheitskreisen erfuhr diese Zeitung, dass es noch einen weiteren Anknüpfungspunkt gibt.

In den großen Datenmengen, die bei Jörg L. sichergestellt wurden, befinden sich auch Bilder, die allem Anschein nach in Lügde aufgenommen wurden. Strafrechtlich verwertbar scheint auch diese Spur nicht zu sein. Gleichwohl geht die Sonderkommission Berg möglichen Verbindungen weiter nach. Ausschließlich dafür wurde Anfang Dezember sogar ein Einsatzabschnitt beim Polizeipräsidium Bielefeld eingerichtet.

Minister Reul geht davon aus, dass die Sonderkommission noch weitere Täter und Opfer identifizieren wird. Innerhalb kürzester Zeit sei es gelungen, über den ursprünglichen Täterkreis in Bergisch Gladbach hinaus zahlreiche Tatverdächtige zu ermitteln und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weitere Fälle von Kindesmissbrauch zu verhindern. „Wir führen das Dunkelfeld ins Hellfeld, dabei werden wir weitere schreckliche Dinge sehen, wir werden auch die Gesichter der Täter sehen“, sagte Reul. „Wir werden dafür sorgen, dass diese schrecklichen Taten endlich ein Ende haben und viele weitere Kinder gerettet werden. Diesen Kindern sind wir verpflichtet.“

Beim Thema Kindesmissbrauch sehe man immer noch lediglich die Spitze des Eisbergs, glaubt Reul. „Wir müssen uns als Gesellschaft eingestehen: Kindesmissbrauch und Kinderpornografie sind keine kleinen Einzelfälle, sondern es handelt sich um ein Massenphänomen“, sagte Reul. „Der Fall Lügde war ein Weckruf. Ohne ihn würde das Wegschauen noch heute andauern.“

************ ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  *****

https://www.sueddeutsche.de/panorama/luegde-bergisch-gladbach-1.4757686?reduced=true

Missbrauchsfälle in NRW:Kann das Zufall sein?

Missbrauchsfall Lügde
Die Parzelle von Andreas V. auf dem Campingplatz Eichwald ist mittlerweile abgerissen worden.(Foto: Guido Kirchner/dpa)

Monate nach Bekanntwerden eines Pädophilennetzwerkes in Bergisch Gladbach kommen Details ans Licht, die zeigen: Zu den Missbrauchsfällen in Lügde gibt es offenbar mehrere Verbindungen.

Es ist ein ungeheuerlicher Verdacht: Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Missbrauchsfall Lügde und dem in Bergisch Gladbach?

************ ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  *****

siehe auch „Der Fall Dutroux““

auch „Okkulte Rituale“ – „multiple Persönlichkeiten“ – „Kinder-Schändung“

auch „SATANISMUS““ und „Kindes-Missbrauch“

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/paedophilie-in-frankreich-autor-schreibt-ueber-sex-mit-kindern-16583098.html

Pädophilie-Skandal : Er schrieb über seinen Sex mit Kindern

Mittlerweile wurden Ermittlungen gegen den heute 83 Jahre alten Gabriel Matzneff aufgenommen. Bild: AFP

In seinen Büchern ließ sich der französische Schriftsteller Gabriel Matzneff jahrelang über seine Vorliebe für Sex mit Minderjährigen aus. Jetzt hat die Pariser Staatsanwaltschaft endlich Ermittlungen gegen ihn aufgenommen.

Im Jahr 1977 erschien in „Le Monde“ ein Aufruf, in dem die Aufhebung des französischen Verbots der Pädophilie gefordert wurde. Anlass war ein Prozess wegen Unzucht mit Zwölfjährigen. Unterzeichnet hatten den Text Jean-Paul Sartre und Simone de Beauvoir, Louis Aragon, Roland Barthes, Gilles Deleuze. Auch Jacques Derrida, Françoise Dolto, Louis Althusser, André Glucksmann, Philippe Sollers und Catherine Millet. Die späteren Minister Bernard Kouchner (Ärzte ohne Grenzen) und Jack Lang, die emblematische Figur der linken Kulturpolitik, zählten gleichfalls zu den Unterzeichnern.

Freier Autor im Feuilleton.

„Es reicht“, forderte die Petition: „Drei Jahre Gefängnis für Zärtlichkeiten und Küsse ohne Gewalt“ drohten den Angeklagten. Es ging um Fellatio und Masturbation. Die Strafen wurden auf Bewährung ausgesprochen. Ihre Unterschrift verweigert hatten Marguerite Duras, Hélène Cixous und Michel Foucault.

„Macht aus euren Wünschen Wirklichkeit“, forderten im Mai 1968 Pariser Mauerinschriften. Die Polizei der Republik wurde als Nazi-Truppe verhöhnt: „CRS = SS“. Die Intellektuellen der literarischen Avantgarde – Barthes, Sollers – reisten in die Volksrepublik China und huldigten dem Maoismus. Foucault, der die Gefängnisse und psychiatrischen Kliniken leeren wollte, begrüßte die „immaterielle Revolution“ des geistlichen Führers Chomeini, der den Schah von Persien gestürzt hatte. Der Philosoph Jean-Paul Sartre besuchte den „WiderstandskämpferAndreas Baader in Stammheim und gab dem Attentat auf die israelischen Olympiateilnehmer 1972 in München seinen Segen. Als die Roten Khmer von Pol Pot, der in Paris studiert hatte, die Macht in Kambodscha eroberten, titelte „Libération“: „Die Fahne des Widerstands weht über Phnom Penh“.

Jahrelang führte diese damals maoistische Zeitung den Kampf für die Freiheit der Pädophilie. Er war die Speerspitze des Engagements für die Emanzipation der Minderheiten und gegen alle Normen. Transgression und Subversion lösten als intellektuelle Imperative den Marxismus und die Revolution ab, deren Überwindung auf das Delirium der späten Siebziger zurückgeht. Auch mit den Juden und ihrem Schicksal in den „Verbrennungsöfen“ verglich ein damals prominenter Intellektueller die Pädophilen.

In „Le Consentement“ veröffentlicht Vanessa Springora ihre Version der Geschichte.
In „Le Consentement“ veröffentlicht Vanessa Springora ihre Version der Geschichte. : Bild: AFP

Formuliert hatte den Aufruf in „Le Monde“ der Schriftsteller Gabriel Matzneff, den auch Mitterrand verehrte. Detailliert beschreibt Matzneff in seinen Tagebüchern seine sexuellen Beziehungen mit Kindern beiderlei Geschlechts. Mehrfach war der eloquente Monsieur in Bernard Pivots legendärer Schriftsteller-Talkshow zu Gast. In Matzneffs Anwesenheit thematisierte die kanadische Schriftstellerin Denise Bombardier seine kriminellen sexuellen Neigungen – und wurde prompt vom Pariser Literaturbetrieb exkommuniziert. Am heftigsten griff damals die junge Christine Angot, deren autobiographischer Roman „L’Inceste“ noch nicht erschienen war, Bombardier an: Literaturfeindlichkeit warf sie ihr vor, den Schriftsteller Matzneff wolle sie vernichten. 2014 bekam er den Renaudot-Essay-Preis, ein weiteres Tagebuch erschien im November 2019.

Die Zeitbombe explodierte kurz darauf. Unter dem Titel „Die Einwilligung“ (Le Consentement) veröffentlichte Vanessa Springora ihre Version der Geschichte. Sie war damals dreizehn und stolz darauf, als sie von dem über fünfzigjährigen Schriftsteller seinerzeit verführt wurde. Inzwischen ist die heute Siebenundvierzigjährige eine erfolgreiche Verlegerin. Bernard Pivot hat sein Bedauern ausgedrückt, Gallimard den Verkauf der Tagebücher von Matzneff gestoppt, der Kulturminister die Bezahlung einer Rente ausgesetzt und die Justiz ein Verfahren eingeleitet. Pascal Bruckner versucht zu erklären, warum er die Petition unterschrieben hatte. Diesmal attackiert Christine Angot, die inzwischen auf gefühlten fünfzig Seiten die Fellatio ihres Vaters beschrieben hat, den Schriftsteller auf einer ganzen Seite in „Le Monde“: Er habe seine Wünsche rücksichtslos der Wirklichkeit aufgedrängt. Besser kann man den Paradigmenwechsel zwischen zwei Epochen nicht illustrieren.

Es war die Zeit einer kulturellen Regression mit der Pädophilie als Tabu, das fallen musste. „In Frankreich ist die Macht der Literatur absolut“, kommentiert der Historiker Jacques Julliard in „Marianne“, ein „bandenmäßig organisiertes Pariser Milieu“ habe sie konfisziert. Dass sich die Intellektuellen bereitwilliger als die Kirche mit ihren ideologischen Irrtümern und ihrer Propaganda für das Verbrechen Pädophilie auseinandersetzen würden, wird nach der „Affäre Matzneff“ niemand mehr behaupten wollen. Für Julliard begann in den siebziger Jahren Frankreichs Niedergang auch als kulturelle Großmacht. Jetzt hat die Pariser Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen den heute 83 Jahre alten Matzneff aufgenommen.

************* ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ***

siehe auch „Ricky Gervais „“ – EPSTEIN – „Golden Globe 2020″“

siehe auch „Lucien Greaves““ – „SATANISMUS““

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/epstein-soll-auch-elfjaehrige-maedchen-missbraucht-haben-16583541.html

Neue Vorwürfe : Epstein soll auch elfjährige Mädchen missbraucht haben

  • Aktualisiert am

Jeffrey Epstein: Toter Sexualstraftäter mit viel Einfluss Bild: Reuters

Eine neue Klage enthüllt weitere Details im mutmaßlichen Missbrauchssystem des verstorbenen Millionärs. Manche Mädchen sollen gerade einmal elf Jahre alt gewesen sein.

Neue Missbrauchsvorwürfe gegen den verstorbenen amerikanischen Millionär Jeffrey Epstein. Nach Angaben der Regierung der Amerikanischen Jungferninseln soll der Geschäftsmann junge Frauen und Mädchen, von denen manche zum Tatzeitpunkt gerade einmal elf Jahre alt gewesen sein sollen, missbraucht und zur Prostitution gezwungen haben. Das geht aus einer Anklageschrift hervor, die die Regierung der Amerikanischen Jungferninseln am Mittwoch laut der Nachrichtenagentur Bloomberg erhoben hat. Mit Flugzeugen, Booten und Helikoptern habe Epstein die Frauen auf seine privaten Karibikinseln gebracht, wo er sie vergewaltigt und gefangen gehalten haben soll, heißt es in der Klage.

Die Klage zielt auch auf Mitarbeiter Epsteins, die ihm bei der Durchführung der Verbrechen behilflich gewesen sein sollen. So wird dort ein „Pyramidensystem des Menschenhandels“ beschrieben. Die Mitarbeiter hätten minderjährige junge Frauen unter dem Vorwand einer Massage angelockt und sie dann zu sexuellen Handlungen gezwungen. Diese Opfer sollen danach gezwungen worden sein, weitere Frauen anzulocken.

Die Taten haben sich demnach auf den Inseln Groß- und Klein-St.-James zugetragen, die zum Gebiet der Amerikanischen Jungferninseln gehören. Die Klage des in der Karibik gelegenen amerikanischen Außengebietes zielt auf die Einziehung von Vermögenswerten Epsteins, das von der Regierung auf etwa 578 Millionen Dollar geschätzt wird.

Der amerikanische Millionär soll jahrelang minderjährige Mädchen sexuell missbraucht und zur Prostitution gezwungen haben. Nach seiner Festnahme wurde der ehemalige Investmentbanker im August 2019 tot in seiner Zelle in einem New Yorker Gefängnis gefunden. Angaben des amerikanischen Justizministeriums soll er Suizid begangen haben. Zweifel an der Theorie halten sich jedoch hartnäckig.

Bereits 2008 wurde Epstein wegen Prostitution zu 13 Monaten Haft verurteilt worden. Der Geschäftsmann pflegte auch nach seiner ersten Verurteilung enge Verbindungen zu Politkern und Prominenten. Unter anderem soll Prinz Andrew, der Sohn der britischen Königin Elisabeth, in den von Epstein organisierten Missbrauch verwickelt sein. Der Prinz bestreitet die Vorwürfe allerdings.

 

****** ** * ****** ** *  ****** ** * ****** ** * ****** ** * ****** ** * ****** ** *

Golden Globes 2020 – Moderator schockt Hollywood-Stars: „All ihr Perversen” (Originalton Englisch)

9.965 Aufrufe
06.01.2020

82.600 Abonnenten
Ricky Gervais war auch in diesem Jahr Gastgeber der Golden Globes. Und wie jedes Jahr nahm der britische Komiker kein Blatt vor den Mund! (Aus rechtlichen Gründen müssen wir dieses Video am 08.01.2020 wieder löschen! Danke für euer Verständnis!) Mehr dazu:https://www.epochtimes.de/feuilleton/…

**************** ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  *

Ricky Gervais Makes Fun Of Everything in Golden Globes 2020 Monologue (Full)

2.617.506 Aufrufe
05.01.2020

3300 Abonnenten
Nothing is safe from Ricky Gervais, celebrities going to jail, pedophiles, fake suicide, woke culture and more

******* ** * ****** ** *  ****** ** * ****** ** * ****** ** * ****** ** * ****** ** *

Ricky Gervais: Die spektakuläre „Golden Globes“-Rede in voller Länge

Ricky Gervais: Die spektakuläre „Golden Globes“-Rede in voller Länge

*********** ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ******

Original Play – Kindesmissbrauch-Vorwurf – evangelische Kita in Berlin-Kreuzberg unter Verdacht

28.879 Aufrufe
25.10.2019

378 Abonnenten
Warnung vor Original Play! Kontraste (ARD) skandalisiert Original Play-Seminare in deutschen Kitas. Hier zum Original-Video von RBB: https://www.rbb-online.de/kontraste/a… Erwachsene durften auf Seminaren in evangelischer Kita in Berlin-Kreuzberg gegen Geldzahlungen mit den Kindern von Eltern „spielen“ („Kuscheln“), die ihre Kinder tagsüber in die Obhut einer Kindertagesstätte der Evangelischen Kirche gegeben hatten. Kontraste (ARD) berichtet: „Das Training soll helfen, Aggressionen von Kindern abzubauen. #OriginalPlay heißt das Geschäftsmodell eines dubiosen, international tätigen Vereins. Während Eltern nicht ahnen, was in der Kita passiert, dürfen wildfremde Männer mit ihren Kindern „spielen“. Eltern in Berlin und Hamburg zeigten #Missbrauchsfälle und sogar Vergewaltigungen an. Bildquelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg: https://www.ardmediathek.de/ard/playe… In Österreich schlug das systematisch pädo-kriminell von USA aus esoterisch verbrämt organisiert wirkende „Original Play“-System bereits hohe Wellen der Empörung, auch in Deutschland regt sich Kritik, die evangelische Kirche in Berlin verleumdet indes Eltern indirekt als Lügner – wie im Video der Kontraste-Radaktion zu sehen ist. Als „Einladung für Pädophile“, als Gelegenheit zum Kindesmissbrauch und „Einladung zur Übergriffigkeit“, beurteilen Experten und Politiker in Bayern und Berlin das Gebaren. Tagesspiegel berichtet: „Am Donnerstagabend berichteten Eltern in der rbb-Abendschau, ihre Kinder hätten ihnen von sexueller Gewalt erzählt. Eine Mutter berichtete, „ein Mann“ habe ihrer Tochter während des Spiels in der Kita den „Penis in den Po“ gesteckt.“ https://www.tagesspiegel.de/berlin/wa… Spiegel-Online am Abend des 25.10.2019: „Auch die Berliner Kita-Aufsicht habe eine „Gefahr der Grenzüberschreitung“ festgestellt, sagte der Sprecher des dortigen Bildungssenats, Thorsten Metter. „Wir prüfen derzeit, ob ein Verbot möglich ist.“ In der kommenden Woche wolle man alle Berliner Kitas noch einmal darüber informieren, dass die Methode nirgendwo angeboten werden solle. Eine ähnliche Information hatte die Behörde bereits vor einigen Monaten versandt, nachdem Eltern an einer evangelischen Kita im Stadtteil Kreuzberg Missbrauchsvorwürfe geäußert hatten.“ https://www.spiegel.de/lebenundlernen…

************ ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  *****

************ ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  *****

************ ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  *****

Kaitag am Freitag #184 – 17.01.2020 – Teil 1

6.119 Aufrufe
17.01.2020

6990 Abonnenten
Linksammlung und andere Videoplatformen: https://kai-aus-hannover.github.io/Ka…

************ ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  *****

Kaitag am Freitag #184 – 17.01.2020 – Teil 2

1.954 Aufrufe
17.01.2020

************ ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  *****

Klarnamen im Internet? Nette Idee, Herr Dr. Schäuble….

 

Klarnamen im Internet? Nette Idee, Herr Dr. Schäuble….

NEOPresse in Politik

Die Regierungsparteien wollen den Kampf gegen den „Hass“ im Internet aufnehmen. Dr. Schäuble, Bundestagspräsident, hat nunmehr einen alten Vorschlag aufgegriffen – im Internet sollte nur noch unter Klarnamen publiziert werden dürfen. Die Idee ist nach Meinung einiger Kritiker „nett gemeint“, aber sie wird nicht funktionieren. Sie hat zudem gravierende Nachteile.

Die chinesische Lösung

In China ist die „Lösung“ bereits umgesetzt worden. Die Behörden können seit 2017 trotz Synonymen den jeweiligen Klarnamen identifizieren. Das bedeutete im Endeffekt: Dr. Schäuble verwendet sich für das Modell eines – vorsichtig formuliert – relativ zentralistischen Staates. Einen guten Eindruck dazu gibt ein Kommentar auf „Spiegel.de“, in dem alle Probleme zusammengefasst werden.

Was sollte beispielsweise die Leserschaft damit anfangen, wenn tausende von Lesern denselben Namen haben. Also hier beispielsweise „Peter Müller“. Das schreit geradezu nach Adresspflicht, sodass jeder seine eigene Erreichbarkeit, quasi als Einladung, noch dazu aussprechen würde.

Wie würden umgekehrt die Anbieter damit umgehen, wenn jemand, der kommentiert, beispielsweise in der Schweiz sitzt? In einem Land, in dem die deutsche Klarnamenpflicht offenbar nicht greift. Müssten die Plattformen selbst wiederum eigene Datenbanken einrichten, um die Klarnamen zu kontrollieren?

Wie würden die Daten geschützt werden? Ein Projekt also, das sich die Regierung an anderer Stelle so vehement auf die Fahnen geschrieben hat? So könnten beispielsweise Werbetreibende oder politische Organisationen und so fort sich Klarnamen und Adressen, siehe oben, speichern. Dem Missbrauch sind offensichtlich Tür und Tor geöffnet.

Missbrauch allerdings könnte auch der Staat betreiben – bei dem sich die Nutzer ja offensichtlich zu erkennen geben müssten. Bessere Chancen, Profile anzulegen, hätte der Staat nach aktuellen technischen und rechtlichen Möglichkeiten nicht, da die zur Verfügung stehenden Daten oftmals nicht individualisierbar sind. Hier schon. Dennoch dürfte der Staat in diese Richtung gehen – wie Sie hier lesen.

************ ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  *****

************ ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  *****

AMKLIMA-GRETA-LUISA-REZO….-SCHLEIM“ festge-KLEBT oder schon „KLIM-A-theist“

Dieser Physiker deckt in 8 Minuten die Klimalüge auf!

3.751 Aufrufe
17.01.2020

20.000 Abonnenten
Willst du die Wahrheit über den Klimawandel erfahren? Dieser Physiker deckt in 8 Minuten die Klimalüge auf! Greta Thunberg und der Klimaschutz. Für was wird er bezweckt? Was sind die wahren Hintergründe? Ist Klimaschutz unsere letze Chance? Sind wir dem Untergang geweiht? Kann uns nur noch Fridays for Future den Klimawandel 2020 retten oder ist alles ein Klimaschwindel mit Klima Greta? Weiteres Video zu dem Thema: „Willst du die Wahrheit über den Klimaschutz erfahren?“ 1. Teil Originalvideo hier abrufbar: https://youtu.be/BL-71hFdF9g

************ ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  *****

Buschbrände in Australien: Folgen grüner Politik

Buschbrände in Australien: Folgen grüner Politik

Pixabay

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
Zur Zeit sind die Medien voll von australischen Buschbränden. Wer ist schuld? Der Klimawandel, Brandstifter und die weiteren üblichen Verdächtigen? Es ist ganz anders, als man vielleicht denkt: Die Grünen tragen maßgebende Mitschuld.

Der Autor ist zwischen 1995 und 2010 mehrfach und jeweils für einige Wochen dem deutschen Winter an der Queensländischen Sunshine Coast entkommen. Der „Australian“, größte Zeitung in Down Under, war damals tägliche Lektüre. Und natürlich gab es stets Buschbrände. Die Ureinwohner haben sie gezielt in früheren Zeiten selber gelegt. Einige australische Baumarten würden ohne diese Brände nicht einmal überleben, ihre Samenkapseln springen nämlich erst bei Feuer auf (hier).

Tatsächlich gab es schon immer diese Buschbrände im australischen Sommer. Ihre Schäden und die durch sie verursachte Gefährdung der Bevölkerung haben aber tatsächlich stark zugenommen. Wie kam es dazu? Der Australian hat über einen der wichtigsten Gründe schon vor Jahrzehnten berichtet. Das Fazit: Im Zuge der weltweiten „politischen Ergrünung“ sind damals grüne Parteien in die australischen Landesparlamente eingezogen. Dort haben sie sich als erstes mit den Forstleuten angelegt, die sich bekanntlich am besten mit Buschfeuer, dessen Verhinderung und Bekämpfung auskennen.

Alle vernünftigen ehemaligen Forst-Vorschriften wurden durch die neue grüne Politik in Victoria und News-South-Wales gesetzlich außer Kraft gesetzt. Im wesentlichen waren es die beiden folgenden Maßnahmen:

1. Baugnehmigungen auch für Grundstücke sehr nahe am Busch wurden jetzt zugelassen, ja sogar ausdrücklich gefördert. Es wurde „nahe an der Natur“ propagiert, hat ja auch etwas für sich, Naturnähe liebt jeder. Es birgt aber andererseits auch erhebliche Gefahren, vor denen die Forstexperte zwar dringend warnten, dies aber die Grünen ignorieren (erinnert an die Geschichte von Paulinchen und den Streichhölzern im Struwwelpter).

2. Das Beseitigen von „fuel“ wurde von grüner Politik verboten! Mit „fuel“ bezeichnen dort die Fachleute leicht brennbares Gestrüpp an den Grenzen zum Busch bzw. auch im Busch!

……

Auch heute noch scheint die grüne Politik für Buschbrände eine gehörige Portion Mitverantwortung zu tragen, so bekundet es jedenfalls die freiwillige Feuerwehr Australiens (hier). Die automatische Google-Übersetzung ins Deutsche:

Die Volunteer Firefighters Association (VFFA), das Gremium, das die Stimme der freiwilligen ländlichen Feuerwehrleute in NSW vertritt, widerlegt die Behauptung grüner Alarmisten, dass der Klimawandel die Ursache der jüngsten Buschbrände in New South Wales ist.

Es ist lächerlich, dem Klimawandel die Schuld zu geben, wenn wir wissen, dass es in Australien weitaus schlimmere Buschbrände gegeben hat, die bis in die frühen Tage der europäischen Besiedlung zurückreichen, einschließlich des Black Saturday Victoria 2009, der NSW Bushfires 1994, des Ash Wednesday Victoria 1983, der Blue Mountains NSW 1968 und des Black Tuesday Hobart 1967 und Black Friday Victoria 1939, sagte Peter Cannon, Präsident des VFFA.
Das VFFA ist verärgert über die Äußerungen der grünen Lobbygruppen, dass die Bekämpfung des Klimawandels wichtiger sei, als die vorgeschriebene Verbrennung von Waldbrennstoffen, um das Buschbrandrisiko zu verringern. Die eigentliche Schuld liegt bei den Grünen und ihrer Ideologie, da sie sich weiterhin gegen unsere Bemühungen zur Gefahrenreduzierung in den kühleren Monaten stellen, diese untergraben und verhindern, dass private Landbesitzer ihr Land roden, um das Buschfeuerrisiko zu verringern. Die Gefahrenreduzierung ist das einzige bewährte Managementinstrument, mit dem Feuerwehrleute in ländlichen Gebieten die Intensität und Ausbreitung von Buschbränden reduzieren müssen. Dies wurde in zahlreichen Untersuchungen zu Buschbränden seit der Stretton-Untersuchung zu den viktorianischen Buschbränden von 1939 festgestellt.
Die Menge an „grünem Band“, die wir durchlaufen müssen, um eine Verbrennung zu genehmigen, ist mehr als frustrierend. sagt Peter Cannon. Das VFFA fordert die NSW-Landesregierung auf, den Aufwand für die Planung und Durchführung von Gefahrenreduzierungen zu reduzieren, damit unsere freiwilligen Feuerwehrleute in den kühleren Monaten mit der Durchführung von Brandschutzarbeiten beginnen können, um den unvermeidlichen sommerlichen Buschbrand und Katastrophen zu verhindern, die jetzt häufiger auftreten.Die NSW-Landesregierung muss auch ausreichende Mittel für geplante und nachhaltige Maßnahmen zur Reduzierung der Buschbrandgefahr bereitstellen, einschließlich der Schaffung von Schutzzonen für Vermögenswerte und der Modernisierung aller Brandpfade in Gebieten mit hohem Buschbrandrisiko. Denken Sie daran, dass es weitaus kostengünstiger ist, beispielsweise 66- bis 100-mal so kostengünstig, Waldbrände durch Risikominderung zu verhindern, als reaktionäre Brandreaktionen, wie wir es derzeit haben. Wie hoch ist dann angesichts der großen Zahl verlorener Häuser und sinkender Immobilienwerte durch diese Waldbrände der gesamte Steuerbetrag, wenn durch eine wirksame Verringerung der Gefährdung alles hätte verhindert werden können! Ausweitung der Fläche, die durch vorgeschriebenes Brennen auf buschfeuergefährdeten Flächen behandelt wird, von derzeit weniger als 1% pro Jahr auf mindestens 5% pro Jahr, wie von der Victorian Royal Commission und vielen führenden Buschfeuerexperten empfohlen.Die Verringerung der Gefährdung durch vorgeschriebenes Verbrennen ist seit der Stretton Royal Commission 1939 ein wichtiges Instrument zur Verringerung der Intensität und Ausbreitung von Buschbränden bei nationalen Untersuchungen zu Buschbränden. In dieser Hinsicht unterstützt das VFFA:Strategische und gezielte Gefahrenreduzierung durch vorgeschriebene Verbrennung zur Reduzierung des Waldbrennstoffgehalts und der Buschbrandgefahr für Menschen (einschließlich der Sicherheit von Feuerwehrleuten), Eigentum und Umwelt in Gebieten, in denen ein hohes Buschbrandrisiko festgestellt wurde. Planungsansatz für das Bushfire-Risikomanagement basierend auf dem Canobolas-Modell in NSW.

Integrierte Gefahrenreduzierung durch vorgeschriebene Verbrennungs- und ergänzende Methoden wie Hieb, Beweidung und Anbau.

Bereitstellung angemessener staatlicher und staatlicher Mittel für ländliche Brandschutzbehörden, Landverwaltungsbehörden und Kommunalverwaltungen zur Schaffung und Erhaltung von Schutzzonen und Brandpfaden in Gebieten mit hohem Buschbrandrisiko auf geplanter und nachhaltiger Basis.
Laufende relevante Forschung zu Brandverhalten, -verhütung und -bewältigung sowie zu den Auswirkungen von Bränden auf die Artenvielfalt durch die Bushfire Cooperative Research.
Peter Cannon
Präsident
VFFA
Dem ist nichts hinzuzufügen. Man wird unwillkürlich an grüne Politik in Deutschland erinnert. Hier geht es nicht um „fuel“ sondern um Windräder. Wir erkennen aber die „grüne“ Analogie:

Umwelt, Naturschonung und Menschen sind den Grünen inzwischen völlig egal. Sie haben sich von anfänglichen Naturschützern im Laufe der Zeit zu größten Umweltverbrechern verwandelt. So setzt es heute grüne Politik durch, falls an der Macht wie in Baden-Württemberg, dass für vernachlässigbare 3,1% Windanteil an der deutschen Primärenergie [1] Wälder und Landschaften zerstört werden. Gesundheitsgefährdender Windrad-Infraschall wird als übertrieben weggewischt. Dass diese Umweltzerstörungen andere politische Parteien auch noch mittragen, anstatt dem grünen Wahnsinn ein Ende zu bereiten, darf als eine weitere Katastrophe gelten.

 

Quellennachweise:

[1] Findet eine Energiewende statt? – heiDOK – UNI Heidelberg, 2017.

************ ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  *****

************ ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  *****

Energiewende: Musterländle droht Versorgungslücke*

Energiewende: Musterländle droht Versorgungslücke*

Quelle: https://www.pixelio.de/media/809622 ; Fotografin: uschi dreiucker

Florian Stumfall*
Verwaltungsgerichtshof zu Mannheim stellt Rechtmäßigkeit von Windkraftanlagen in Frage

Auch wenn sie es noch nicht auf die ersten Seiten der Tageszeitungen oder in die Ab­endnachrichten des Fernsehens bringen, sind doch die Folgen der völlig unbedachten hek­tischen und dabei rechtswidrigen Energie­wende mehr und mehr zu sehen. Ein schö­nes Beispiel bietet das grün-schwarz regierte Bundesland Baden-Württemberg. Als Morgengabe für das neue Jahr an die Landesregierung hat der Verwaltungsgerichtshof (VGH) zu Mannheim für Recht erklärt, dass der Bau zweier Windparks eingestellt werden muss.

Verheerende Begründung

Zur Begründung führt das Gericht an, dass wahrscheinlich sämtliche Genehmigungen für die Windräder des Landes rechtswidrig zustande gekommen sind. Wenn sich das Bauverbot zunächst nur auf die Anlagen „Blumberg“ und „Länge“ erstreckt, so sind doch grundsätzlich alle Windräder betroffen. Denn das Gericht mahnt an, dass die verwaltungsrechtlichen Vorgaben der Landesregierung zu den Genehmigungs­verfahren und im Besonderen zur Beteili­gung der Öffentlichkeit bei der Willensbil­dung im Wesentlichen alle gegen das Gesetz verstoßen. Diese Feststellung des Zehnten Senats des VGH ist viel grundsätzlicher und führt viel weiter als das Bauverbot für jene zwei Anlagen.

Folgen über das Bundesland hinaus

Der Karlsruher Fachanwalt für Verwaltungs­recht Rico Faller fasst zusammen: „Die immissionsschutzrechtlichen Genehmigungen sind rechtswidrig, weil eine Öffentlich­keits­beteiligung hätte erfolgen müssen… Die Waldumwandlungsgenehmigung ist rechts­widrig, weil diese von einer unzuständigen Behörde nicht im richtigen Genehmigungs­verfahren und ohne die hierfür erforderliche Rechtsgrundlage erteilt wurde.“

Das kommt einem technischen Knockout für die Landesregierung gleich. Umso aufmerk­samer wird man im Nachbarbundesland Bayern diesen Vorgang beobachten, wo CSU-Ministerpräsident Markus Söder angekündigt hat, in den Staatsforsten würden 100 Windräder entstehen. Auch wenn man in München nicht alle juristisch-handwerklichen Fehler wiederho­len muss, die in Stuttgart gemacht wurden, so wird sich doch auch an der Isar das Gefühl breitmachen, man bewege sich mit dem Vorhaben „Windrad gegen Wald“ auf sehr dünnem Eis.

Dass ein Ereignis wie dieses höchstrich­terliche Urteil immer zur Un­zeit eintritt, ist für den grünen Ministerprä­sidenten Winfried Kretsch­mann und seine Regierung ein schwacher Trost, denn es kommt noch schlimmer und abermals selbstverschuldet. Mit dem Jah­reswechsel nämlich wurde auch der zweite Block des Kernkraftwerkes Philippsburg II abgeschaltet. Dieses aber lieferte zusammen mit dem vorerst verbleibenden Kernkraft­werk Neckarwestheim II rund 30 Prozent des ganzen Stroms für Baden-Württemberg. Jetzt fällt davon die Hälfte weg, das heißt, 15 Prozent des Gesamtaufkommens.

Ausland springt nicht immer ein

Mit einer für einen Grünen seltenen Klarheit des Denkens stellt Umweltminister Franz Untersteller fest: „Das müssen wir erset­zen!“ Wie wahr! Nur: Wie soll das gesche­hen? Eine Windanlage liefert pro bean­spruch­tem Quadratmeter Fläche etwas über 40 Energieeinheiten Strom, ein Kernkraftwerk weit über 300 000. Da wird es schwierig, mit ein paar Windmühlen die Lücke zu schließen, selbst wenn man dazu eine ordentliche Bau­genehmigung hätte.

Im vergangenen Jahr mussten in Deutschland bereits wiederholt Aluminiumwerke vorü­ber­gehend abgeschaltet werden. Sie brau­chen so viel Strom, dass die Versorgung ins­gesamt in Gefahr geraten war. Auch der Rückgriff auf Strom aus dem Ausland bietet keine Sicherheit. Auch in Frankreich wird der Strom immer häufiger knapp.

)*  Anmerkung der EIKE-Redaktion :

Dieser Aufsatz ist zuerst erschienen in der Preußischen Allgemeinen Zeitung; 17. Januar 2020, S.4; EIKE dankt der PAZ-Redaktion sowie dem Autor  Florian Stumfall  für die Gestattung der ungekürzten Übernahme, wie schon bei früheren Artikeln :   https://www.preussische-allgemeine.de/

************ ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  *****

UND dass zu ZEITEN WO eine „DIGITALE“ „RESSOURCEN-PLÜNDERNDE“ und „ENDLOSENERGIE-ABSORBIERENDE“ NEUE ZUKUNFT ENT-STEHEN soll –  oder auch „AUFGE-ZWUNGEN“ wird

https://www.welt.de/wirtschaft/plus205011562/Blackout-in-Deutschland-Die-Stromluecke-kommt-spaeter-dafuer-schlimmer.html

Die Stromlücke kommt später – dafür aber schlimmer

 

Wirtschaftsredakteur
Eine "kalte Dunkelflaute" - kein Solarstrom, kaum Windenergie – gehört zu den schlimmsten Szenarien der Energiebranche
Eine „kalte Dunkelflaute“ – kein Solarstrom, kaum Windenergie – gehört zu den schlimmsten Szenarien der Energiebranche
Quelle: Getty Images/Christoph Hetzmannseder
In einer kritischen Situation könnte Deutschland seinen Strombedarf zu Zeiten einer angenommenen Spitzenlast am 20. Januar 2021 nicht mehr aus eigener Kraft decken. So steht es in der aktuellen Leistungsbilanz der vier Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, TenneT und TransnetBW. In dem unwahrscheinlichen Fall des Eintritts einer solchen Situation wäre Deutschland erstmals dazu gezwungen, Strom aus dem Ausland zu importieren…..

************ ** * ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  ********* ** *  *****