Klimakonferenz in Bonn – ab „6. November 2017“ – – – „IPPC“ FÄLSCHT DATEN“ – – – „Es gibt keine ERD-ERWÄRMUNG“ – „Die ERDE kühlt ab“???!!! – – – „BETRUG“: „NASA-GISS“ – „2012“ wurde entdeckt dass zwischen „2010“ und „2012“ die „DATEN“ rückwirkend geändert worden sind!? „

Wen will „Die ZEIT“ hier „verarschen“
Wer spürt eine „Temperatur-ERWÄRMUNG“???!!! – FAKTEN zeigen dass die Temperatur sich abkühlt (siehe auch „CLIMATE-GATE“) – dass der sogenannte „Klima-Wandel“ ein „NATÜRLICHES PHÄNOMEN“ ist

„Die ZEIT malt hier ein Klima-IN-SZENARIO“

„ERD-ERWÄRMUNGS-LÜGE“ – „KOHLEN-DIOXYD-DIFFAMIERUNG“

UND was man sicher dort oben im Himmel findet: ALUMINIUM – BARIUM – STRONTIUM…….  – ABER das interessiert nicht denn dass wird ja absichtlich dort hingebracht (MILITÄR-NATO) – – – und ALLES immer schön „GEHEIM

siehe auch „KLIMA-ANLAGE“ – für die ERDE und was wird eigentlich nicht MANIPULIERT und KONTROLLIERT???!!!

„ECHTE WISSENSCHAFTLER“ liefern „FAKTEN“ –  NICHT SOLCHE die vom „IPCC“ (BETRUGS-und TÄUSCHUNGS-ORGANISATION)  für LÜGEN bezahlt werden

******************************************************************************

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-10/klimaerwaermung-treibhausgas-konzentration-atmosphaere-weltwetterorganisation

****************************************************************************

Klimaerwärmung: „Wir vererben einen unwirtlichen Planeten“

Noch nie ist die Treibhausgaskonzentration in der Atmosphäre so schnell gestiegen wie heute. Die Weltwetterorganisation warnt vor beispiellosen Klimaveränderungen.
Klimaerwärmung: In Peru ließ El Niño einen Fluss über die Ufer treten.
In Peru ließ El Niño einen Fluss über die Ufer treten. © Leo Ramirez / AFP/Getty Images

Die Konzentration von Kohlenstoffdioxid und anderen Treibhausgasen in der Atmosphäre ist so hoch wie zuletzt vor drei Millionen Jahren. Das geht aus einem Bericht der Weltwetterorganisation (WMO) der Vereinten Nationen hervor. Noch nie sei die Konzentration an Treibhausgasen in der Erdatmosphäre so schnell gestiegen wie in den vergangenen Jahren.

Als Gründe für den Anstieg der schädlichen Gase nannte die WMO neben menschlicher Aktivitäten auch das Wetterphänomen El Niño, das in den Meeren zu erhöhten Wassertemperaturen geführt und in den Tropen Dürren verursacht hatte. Ozeane und Wälder könnten dadurch weniger CO2 absorbieren als früher, was den Treibhauseffekt weiter verstärke.

Die konkreten Zahlen veranschaulichen den Anstieg: Die CO2-Konzentration in der Atmosphäre betrage nach Angaben der WMO 403,3 Teilchen pro einer Million Teilchen (ppm), im Vorjahr habe der Wert bei 400 ppm gelegen. Damit sei der Zuwachsrekord aus dem Jahr 2013, der bei deutlich unter 2 ppm gelegen habe, überboten. Vor 20 Jahren lag die CO2-Konzentration noch bei 362 ppm. Vor Beginn der Industrialisierung Mitte des 19. Jahrhunderts sei die Konzentration mindestens 800.000 Jahre unter 280 ppm geblieben, heißt es in dem Bericht. Das belege die Untersuchung von Eisbohrungen. Im Eis sind Luftbläschen eingeschlossen, die die Messung vergangener Konzentrationswerte ermöglichen. Forscher vermuten: Eine derart hohe Treibhausgaskonzentration wie heute gab es zum letzten Mal vor drei bis fünf Millionen Jahren. Damals hätten zwei bis drei Grad höhere Temperaturen geherrscht, der Meeresspiegel habe zwischen zehn und 20 Metern höher gelegen.

Die WMO warnte: Wenn der CO2-Gehalt weiter rapide steige, könnten beispiellose Klimaveränderungen „mit schweren ökologischen und wirtschaftlichen Störungen“ ausgelöst werden. Neben Kohlenstoffdioxid seien auch die Werte von Methan und Distickstoffoxid eklatant gestiegen. Der weltweite Ausstoß von CO2 habe sich in den vergangenen drei Jahren zwar kaum verändert, die Konzentration in der Atmosphäre steige jedoch, weil weniger CO2 in den Ozeanen und der Biosphäre gespeichert werden könne.

WMO-Generalsekretär Petteri Taalas rief zu einem Umdenken auf: „Ohne rapide Einschnitte bei CO2- und anderen Treibhausgasemissionen steuern wir bis Ende des Jahrhunderts auf gefährliche Temperaturanstiege zu, die deutlich über den Zielen des Weltklimaabkommens von Paris liegen. Künftige Generationen erben einen deutlich unwirtlicheren Planeten.“

Am Dienstag stellt das UN-Umweltprogramm (Unep) einen Bericht über Fortschritte bei der Reduzierung der Treibhausgase vor. Die Informationen sollen der Klimakonferenz in Bonn, die ab dem 6. November stattfindet, eine Grundlage bieten.

*****************************************************************************

Kohlen-Dioxyd hat keinen EINFLUSS auf Erwärmung oder Abkühlung (Klima-Wandel ist natürlich oder erdlich)

„KOHLEN-DIOXYD“ ist ein „Spuren-GAS“ – man kann also sagen „NICHTs“ steigt so schnell wie NIE???!!!

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/co2-konzentration-steigt-so-schnell-wie-nie-a-1175568.html

Klima CO2-Konzentration steigt so schnell wie nie

Die Treibhausgas-Menge in der Luft hat 2016 so stark zugenommen wie nie zuvor seit Beginn der Messungen – Forscher warnen vor einem beschleunigten Klimawandel.

Anstieg der CO2-Konzentration, gemessen auf Hawaii: Die Zacken spiegeln den Rhythmus der Jahreszeiten

NOAA

Anstieg der CO2-Konzentration, gemessen auf Hawaii: Die Zacken spiegeln den Rhythmus der Jahreszeiten

Nach Angaben der zuständigen Uno-Organisation ist die Menge des Treibhausgases Kohlendioxid in der Atmosphäre noch nie seit Beginn der Messungen so schnell gestiegen wie im vergangenen Jahr. Mit Autos, Fabriken, Kraftwerken und Landwirtschaft pustet der Mensch Treibhausgase in die Luft, die für eine Erwärmung des Klimas sorgen.

Der weltweite Abgasausstoß von CO2 ist zwar in den vergangenen drei Jahren auf ähnlichem Niveau geblieben, dabei wächst die Konzentration in der Atmosphäre bei einem nahezu gleichbleibend hohen Ausstoß.

Die Rekordzunahme 2016 lag neben den anhaltend hohen Aktivitäten der Menschen am Wetterphänomen El Niño mit seinen erhöhten Ozeantemperaturen und Dürren in den Tropen im vergangenen Jahr, wie die Weltwetterorganisation (WMO) in Genf berichtet.

Aufgrund der Witterung konnten Ozeane und zum Beispiel Wälder nicht so viel klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) aufnehmen wie in anderen Jahren.

Die CO2-Konzentration in der Atmosphäre betrug nach Angaben der WMO 403,3 Teilchen pro Million Teilchen (ppm), verglichen mit 400 ppm im Jahr davor. Bis zu Beginn der Industrialisierung etwa 1750 sei die Konzentration mindestens 800.000 Jahre unter 280 ppm geblieben.

Nach Analysen von geologischen Ablagerungen schätzen Wissenschaftler, dass es eine solch hohe CO2-Konzentration wie heute zuletzt vor drei bis fünf Millionen Jahren gab. Damals sei es vermutlich zwei bis drei Grad wärmer gewesen.

Das Eis in Grönland und der Westantarktis war seinerzeit anscheinend stark geschmolzen und der Meeresspiegel habe 10 bis 20 Meter höher gelegen – ein Szenario, das sich mit steigender Treibhausgasmenge in der Luft wiederholen könnte, mahnen Wissenschaftler.

WMO-Generalsekretär Petteri Taalas schlägt Alarm: „Ohne rapide Einschnitte bei CO2- und anderen Treibhausgasemissionen steuern wir bis Ende des Jahrhunderts auf gefährliche Temperaturanstiege zu, die deutlich über den Zielen des Weltklimaabkommens von Paris liegen. Künftige Generationen erben einen deutlich unwirtlicheren Planeten.“

Die Wachstumszyklen der Pflanzen erklären den Zickzack-Verlauf der CO2-Kurve: Wenn ihre Blätter wachsen, binden die Gewächse CO2 – der Treibhausgasanstieg verlangsamt sich.

Die Konzentration von CO2 war zuletzt immer schneller gestiegen. Mitte der Sechzigerjahre stieg die Kurve pro Jahr um 0,7 Teilchen pro Millionen. Mitte der Achtzigerjahre wurde der Grenzwert von 350 CO2-Teilchen überstiegen. Mittlerweile beträgt der Anstieg pro Jahr zwei bis drei CO2-Moleküle pro Millionen Luftteilchen.

Der Mensch hat den CO2-Gehalt der Luft damit mittlerweile um mehr als 40 Prozent erhöht. Vom ausgestoßenen CO2 wird derzeit etwa ein Viertel von Ozeanen aufgenommen, ein weiteres Viertel speichern Pflanzen und Böden. Der Rest gelangt in die Atmosphäre.

Wie stark das zusätzliche Treibhausgas die Erde bislang schon erwärmt hat, ist umstritten. Die Durchschnittstemperatur der Erde in Bodennähe ist nach Angaben der Vereinten Nationen in den vergangenen 130 Jahren um 0,8 Grad gestiegen. Berechnungen zeigen, dass CO2 für zwei Drittel der Temperaturzunahme verantwortlich zu sein scheint.


Anmerkung der Redaktion: In einer ersten Version war von CO2-Emissionen statt von der CO2-Konzentration die Rede. Wir bedauern den Fehler.

*******************************************************************************

 

******************************************************************************

Prof. Dr. em. Friedrich-Karl Ewert über globale Temperaturmessungen

CO2 ist als KLIMA-GAS bedeutungslosfarblosgeruchlosungiftig ist Baustoff für NAHRUNGsMITTEL
ab Minuten  4:25Klima-Wandel durch Solar Zyklen: seit 9000 Jahren „Kalt-und Warm-Zeiten“ wiederholte Erwärmungen von „grösser gleich 2 Grad“ –  „IPCC“ – MANIPULATION
Abkühlung – Erwärmung – Abkühlung – Erwärmung usw
ab Minuten 14:20 BETRUG: die NASA-GISS  hat rückwirkend ihre DATEN verändert?! – bis „2010“ (Warum nicht bis „2014„) „2012“ wurde entdeckt dass zwischen „2010“ und „2012“  die DATEN rückwirkend geändert worden sind!? z.B. in „Palma de Mallorca“ Daten „2010„: wäre „Abkühlung„!? und DATEN2012„: wäre „Erwärmung„?!
1975″ war „Kalt-Phase“ (Eis-ZEIT?!) – ab Minuten 21:47  von „1880 bis 2010“ drei „Warm-Phasen“ vier „Kalt-Phasen“
„Statistisches Problem“?! – Diskrepanz zwischen
den Ergebnissen aus „linearer Trend-Wende“ und „Detail-Analyse“
ab Minuten 29:08 – Wechsel
von „Warm-und Kalt-Phasen“ vor Beginn und während der „CO2-Emissionen“ bestätigen, dass die SOLAR-ZYKLEN wirksam sind
„Entgegen
dem POSTULAT  der offiziellen KLIMA-POLITIK ist es nicht „EMISSIONs-BEDINGT“ WÄRMER geworden“???!!!
„CO2“ ist „Lebens-SPENDER“

******************************************************************************

Dipl.-Meteorologe Klaus-Eckart Puls: Die Achillesferse der Klimamodelle (10. IKEK)

********************************************************************************

Klaus-Eckart Puls: CO2 – Gift oder Lebenselixier?

Nicht von den sogenannten „GRÜNEN“ „ver-KOHLEN“ lassen ???!!! – – – „KOHLEN-DIOXYD“ ist ein „LEBENS-ELIXIER“

********************************************************************************

siehe auch „die KLIMA-RELIGION“

Wissenschaftler entlarvt restlos Klimaschwindel !

Professor Dr „Don Easterbrook“ – GEOLOGE
„globale Erwärmung endet 1998“ – in den letzten 15 Jahren keine „globale Erwärmung stattgefunden“
das „antarktische Eis-Schild“ ist nicht am Schmelzen es wächst sogar
„CO2“ ist ein „Spuren-GAS“ – die OZEANE sind nicht SAUER –
ab Minuten 6:38  „CO2“- Anstieg  und „AbKühlung“?!
KLIMA ist nicht KONSTANT???!!! und es verändert sich in ZYKLEN: warm – kalt – warm – kalt…………Während der letzten 500 Jahre: „20 Warm-und Kalt-PERIODEN“
ab 9:39 Minuten – „DATEN-MANIPULATION“ – das heisseste „Rekord-JAHR“ war „1936“ –  bis
„NOAA“/NASA“ anfingen DATEN zu manipulieren
ab „1998“ wird es kälter
ab Minuten 22:55 – „Original-DATEN“ – „Fake-DATEN“ – Ist das eine VERSCHWÖRUNG“???!!!
Eisbären – Population von 5000 auf 25000 gestiegen???!!!
das arktische Meer-Eis fluktuiert – die „Ant-Arktis“ wächst
ab Minuten 30:37 – „CO2“ – „wenn man NICHTS verdoppelt  erhält man wieder NICHTS“ – ?“Computer-MODELLE“?
ab Minuten 50:57  – ?Wissenschaftler-Konsens? – („CO2 – ?globale Erwärmung?“)  – „ZENSUR“


********************************************************************************

„Donna Laframboise“: Warum fast nichts was wir über den „Welt-KLIMA-Rat“ hören wahr ist

********************************************************************************

siehe auch „CLIMATE-ENGINEERING“

Chemtrails (Geo-Engineering) – Grüner Politiker „WERNER SCHULZ“ warnt vor „GEOENGINEERING“ 

GEO-ENGINEERING – EU-Konferenz am „9 April 2013“

ab Minuten 3:00  – DAS EXPERIMENT „Geo-Engineering“ – „GEO-CLIMATE-ING“ – bereits in BEARBEITUNG: der Himmel wird bereits mit „Chem-trails“ verseucht  – „sauberer Himmel“ – „Werner Schulz“- natürlich auch „militärisch“

https://www.youtube.com/watch?v=g-XaSho4t7I

 *******************************************************************************

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: