„9/11“: Die geheimen „28 Seiten“ des Kommissionsreports kommen im Mainstream an – Saudi-Arabien / TTIP & CETA stoppen! Große Demo am 23. April / „Konstantin Meyl“ – „DNA und Zell-Funk“ / „Hans Joachim Kempe“ – „Frequenz-Heilung“

Was ist wirklich am 11  September 2001 passiert??? – – – Die ganze WELT hat das RECHT dies endlich zu erfahren!!! – – – „9/11“ betrifft die gesamte WELT!!! – >>>“Das „VETO-RECHT“ das „OBAMA“ einlegen kann ist somit hinfällig“ – siehe TEXT unten von „Rainer Rupp“……fordern dieSaudis“ von der ObamaAdministration, dass sie ein neues Gesetz verhindert, über das der USKongress demnächst abstimmen wird. Der Präsident soll die Unterschrift verweigern….. <<<- – –  OFFENSICHTLICH ist „SAUDI-ARABIEN“ ganz tief darin verwickelt“

 

quer-denken-tvhttp://quer-denken.tv/putins-aufdeckungen-russisches-tv-zeigt-beitrag-ueber-9-11/

Putins Aufdeckungen? Russisches TV zeigt Beitrag über 9-11!

 

18. April 2016(von Niki Vogt) Am 16. April strahlte das bekannte, russische Politikmagazin „Postskriptum“, das genau wie „Vesti Nedeli“ eines der wichtigsten und populärsten Politikformate ist, einen Beitrag über die Anschläge vom 11. September aus. Dieser Beitrag belegt klipp und klar, daß die Türme gesprengt worden sind. Die Indizien und Beweise sprechen diesem Beitrag zufolge eine klare Sprache: Das konnte nur mit Wissen – oder zumindest wissentlicher Duldung – der US-Regierung geschehen. Dabei verliert sich der Beitrag nicht in Details und Vermutungen. Sechs schlagkräftige Argumente werden überzeugend angeführt.Angeblich soll dieser Beitrag sehr kurzfristig in das Magazin vom 16. April aufgenommen worden sein. Bei der Begrüßung am Anfang der Magazinsendung wird schon gesagt, die USA werde einen Skandal erleben, wie noch nie. Man darf sicher davon ausgehen, daß auch ein Star-Journalist des russischen Fernsehens wie Alexej Puschkow nicht einfach ein solches Thema und eine solche Enthüllung veröffentlicht, ohne daß das mit Wollen der Regierung geschieht. Die Auswirkungen sind kaum abzusehen. Zwar wird die US-Regierung das Ganze als bösartige Propaganda-Lüge abtun, aber auch in der USA ist die Anzahl der Menschen, die die Regierungsversion der Geschehnisse des 11. September noch glaubt, recht klein. Andererseits haben sich die US-Bürger schon an den Gedanken gewöhnt, daß ihre Regierung ein Haufen Krimineller ist. Damit sind sie nicht allein.

Sind das die Enthüllungen, die Putin angekündigt hat, als er davon sprach, daß er nun Archive öffnen werde und man bald viele „politische Kadaver“ des Westens sehen werde? Diese Ankündigung setzte er auch sofort um und unterschrieb die Anweisung, die russischen Archive  mit Dokumenten von 1930 bis 1989 offenzulegen. Möglicherweise beschränken sich die Enthüllungen nicht nur auf den angegebenen Zeitrahmen.

Wir bemühen uns, zeitnah eine deutsche Übersetzung des 9-11 Beitrags zur Verfügung zu stellen. Sollte sich einer unserer Leser dazu in der Lage sehen, eine Übersetzung zu verschriften, würden wir uns sehr freuen über die Hilfe. Der Beitrag beginnt ab —Minuten 46:00  —- des Videos.

siehe auch Video unten  – neopresse -: http://download.cbsnews.com/media/mpx/2016/04/10/662981699658/60_0410_28Pages_506334_240.mp4?_=1

********************************************************************************************************

neopressehttp://www.neopresse.com/politik/usa/911-die-geheimen-28-seiten-des-kommissionsreports-kommen-im-mainstream-an/

9/11: Die geheimen 28 Seiten des Kommissionsreports kommen im Mainstream an

Bild: 9/11 - David Dees / ddees.com / CC-BY

Bild: 9/11 – David Dees / ddees.com / CC-BY

Schon einmal vom Dokument Finding, Discussion and Narrative Regarding Certain Sensitive National Security Matters. (Ergebnis, Diskussion und Narrativ im Bezug auf bestimmte sensible Angelegenheiten der nationalen Sicherheit.) gehört? Wahrscheinlich eher nicht, obwohl dieses 28 Seiten starke Dokument die wohl wichtigsten Informationen zu den Ereignissen enthält, die zu 9/11 führten:

Diese 28 Seiten erzählen eine Geschichte, die vollständig aus dem 9/11-Bericht entfernt wurde. – Kongressabgeordnete der Demokraten Stephen Lynch im Jahre 2014

(Those twenty-eight pages tell a story that has been completely removed from the 9/11 Report. – Democratic Congressman Stephen Lynch back in 2014)

Lynch, der das Dokument gelesen haben dürfte, sagte weiterhin:

[Das Dokument] beinhaltet(e) direkte Beweise der Komplizenschaft bestimmter saudischer Personen und Einrichtungen.

[[The document] offer[ed] direct evidence of complicity on the part of certain Saudi individuals and entities.)

Doch diese 28 Seiten wurden bislang von der Hochleistungspresse diesseits und jenseits des Atlantiks ignoriert. Bis jetzt…

Denn in der letzten 60 Minutes-Sendung auf CBS wurde das Dokument erstmals im Mainstream erwähnt. Und zwar nicht von irgendjemanden, sondern vom demokratischen US-Senator und einmaligen Vorsitzenden für das Geheimdienstkommitee Bob Graham und dem ehemaligen CIA-Chef Porter Goss.

Ich denke, es ist nicht plausibel zu glauben, dass 19 Personen, von denen die meisten nicht englisch sprachen, von denen die meisten noch nie zuvor in den Vereinigten Staaten gewesen waren, viele keine hohe Schulbildung hatten, solch eine komplizierte Aufgabe ohne Unterstützung innerhalb der Vereinigten Staaten hätten ausführen können. – Bob Graham

(I think it’s implausible to believe that 19 people, most of whom didn’t speak English, most of whom had never been in the United States before, many didn’t have a high school education, could have carried out such a complicated task without some support from within the United States. – Bob Graham)

Was bislang von Regierungen und der Hochleistungspresse ins Reich der Verschwörungstheorie gestellt wurde, dürfte aufgrund der Aussagen zweier Schwergewichte eine neue Bedeutung bekommen.

Graham und Goss sagen, dass die 28 Seiten aus dem 9/11-Bericht durch die Bush-Administration entfernt wurden, da nationale Sicherheitsinteressen davon berührt wurden. Graham ging zwar in der Sendung nicht auf den Inhalt dieser geheimen 28 Seiten ein, sagte aber, dass die 28 Seiten ein Netzwerk von Menschen skizzieren, von denen er glaubt, dass sie die Entführer in den USA unterstützt haben. Gegenüber dem CBS-Reporter Steve Kroft erklärte Graham weiter, dass er glaubt, dass die Entführererheblich von Saudi-Arabien unterstützt wurden. Auf die Frage, ob diese Unterstützung durch die Regierung, durch reiche Gruppen und Hilfsorganisationen stattgefunden habe, antworte Graham nur: „all das oben Genannte (all of the above).“

 

Video Player – http://download.cbsnews.com/media/mpx/2016/04/10/662981699658/60_0410_28Pages_506334_240.mp4?_=1

Der Bericht von CBS ist im Grunde genommen eine Sensation und müsste eigentlich eine neue Welle der „Wiederaufnahmeforderungen der Untersuchung zu 9/11 auslösen.

Gerade weil die damalige Untersuchungskommission nur 15 Millionen US-Dollar zur Verfügung hatte, um 9/11 „aufzuklären“. Verglichen mit den 60 Millionen US-Dollar, die bei der Untersuchungen der „Beziehung zwischen Bill „Slick Willy“ Clinton und Monica Lewinsky eingesetzt wurden, eine geradezu lächerliche Summe.

Senator Max Cleland, der sich aus der 9/11-Kommission zurückzog, nachdem er diese als einen „nationalen Skandal“ bezeichnet hatte, sagte in einem Interview gegenüber PBS:

Ich sage, das ist Absicht. Ich sage, dass die Verzögerung diese Informationen im Bezug auf eine Anhörung an die amerikanische Öffentlichkeit zu bringen … eine Reihe von Anhörungen, die mehrere Mitglieder des Kongresses bereits vor acht oder 10 Monate kannten, darunter Bob Graham und andere, dass das absichtlich langsam voranging … die 9/11-Kommission ging bewusst langsam voran, weil die Politik der Regierung die war, und auch ihre Priorität war, dass wir Saddam Hussein (herausnehmen) wollten.

(I’m saying that’s deliberate. I am saying that the delay in relating this information to the American public out of a hearing… series of hearings, that several members of Congress knew eight or ten months ago, including Bob Graham and others, that was deliberately slow walked… the 9/11 Commission was deliberately slow walked, because the Administration’s policy was, and its priority was, we’re gonna take Saddam Hussein out.)

Die Washington Post berichtete 2006, dass mehrere Mitglieder der 9/11-Kommission eine gezielte Täuschung durch das Pentagon vermuteten:

Einige Mitarbeiter und Beauftragten des Panels zum 11. September stellten fest, dass die ursprüngliche Geschichte des Pentagons, wie es auf die Terroranschlägen von 2001 reagiert habe, Teil einer bewussten Bestrebung gewesen sein könnte, um die Kommission und die Öffentlichkeit in die Irre zu führen; ein Spiegelbild des Nebels der Ereignisse an diesem Tag zu geben, so an der Debatte beteiligte Quellen.

(Some staff members and commissioners of the Sept. 11 panel concluded that the Pentagon’s initial story of how it reacted to the 2001 terrorist attacks may have been part of a deliberate effort to mislead the commission and the public rather than a reflection of the fog of events on that day, according to sources involved in the debate.)

Ob Dick Cheney und George W. Bush in irgendeiner Form an 9/11 beteiligt waren bzw. davon wussten, ist anhand der bislang vorliegenden Dokumente nicht zweifelsfrei nachweisbar. Was aber de facto gesagt werden kann ist, dass beide nach den Anschlägen kriminell und sehr verdächtig agierten.

Bush und sein Vize Cheney wollten nur gemeinsam und ohne Aufzeichnung ihrer Aussagen vor der 9/11-Kommission sprechen – gegen den Wunsch der Kommission und gegen das Protokoll:

In einem Pakt mit dem Weißen Haus, dass alle seine 10 Mitglieder im Interview erlaubte, ist die Kommission berechtigt Notizen zu machen, aber kein Aufnahmegerät [zu nutzen]. Das Gremium sagte, dass es nicht auf eine formelle Transkription der Sitzung gedrängt habe, [und dass es] das Weiße Haus entscheiden liess.

(Under a pact with the White House that allowed all its 10 members in the interview, the commission is permitted to take a note taker, but not a recording device. The panel said it did not press for a formal transcription of the session, letting the White House decide.)

Was immer in diesen 28 Seiten steht, die US-Regierung will nicht, dass es an die Öffentlichkeit kommt. Und wie meistens in den Fällen, wo Regierungen Geheimnisse bewahren wollen, dürfte es auch hier so sein, dass sie etwas verheimlichen wollen, was sie getan haben. Wir sollten alle – nicht nur die US-Amerikaner – die Veröffentlichung der 28 Seiten fordern. Denn was wir in den letzten Jahren an Beschneidung der Bürgerrechte, an Überwachung und Kontrolle, und auch im angeblichen „Kampf gegen den Terror“ und der Migrationswelle gesehen haben, geht alles auf dieses eine Ereignis zurück: auf 9/11.

Quellen:

A Senator Just Went on 60 Minutes Claiming the 9/11 Attackers Had “Support from Within the US”
The Twenty-Eight Pages
Top secret „28 pages“ may hold clues about Saudi support for 9/11 hijackers
28 Pages
Frequently Asked Questions About the 9-11 Commission
In Depth – Transcription
9/11 Panel Suspected Deception by Pentagon
Bush-Cheney 9/11 Interview Won’t Be Formally Recorded
911 : Bush and Cheney Refused to Testify Under Oath

****************************************************************************************************

https://deutsch.rt.com/international/37894-erpressung-lohnt-sich-was-merkels/

Rainer Rupp„………. Damit dies nicht geschieht, fordern die Saudis von der ObamaAdministration, dass sie ein neues Gesetz verhindert, über das der USKongress demnächst abstimmen wird. Der Präsident soll die Unterschrift verweigern…..

Erpressung lohnt sich – Wie die Saudis den USA drohen, damit diese Ermittlungen zu 9/11 einstellen

********************************************************************************************************

quer-denken-tvhttp://quer-denken.tv/ttip-ceta-stoppen-grosse-demo-am-23-april/

TTIP & CETA stoppen! Große Demo am 23. April

18. April 2016 (Redaktion) Angela Merkel und Barack Obama wollen Ende April in Hannover mit einem TTIP-Gipfel das Handelsabkommen retten. Mit vielen zehntausenden Menschen zeigen wir am 23. April 2016, auf welch breiten Widerstand der Bürger/innen das Konzernabkommen trifft. Demonstrieren Sie mit!Ort: Opernplatz in Hannover, nähe Hauptbahnhof Zeit: Samstag, 23. April 2016, 12 Uhr

Aufruf zur überregionalen Demonstration am 23. April 2016 in Hannover:

Obama und Merkel kommen: TTIP&CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel!

Die Hannover Messe 2016 wird zusammen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama eröffnet: Ihr Ziel ist es, die TTIP-Verhandlungen gemeinsam voranzubringen. Doch das Handels-und Investitionsabkommen der EU mit den USA droht Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben.

Ebenfalls in diesem Jahr will die Europäische Kommission das CETA-Abkommen mit Kanada dem Rat und dem Europäischen Parlament zur Ratifizierung vorlegen. Es dient als Blaupause für TTIP. Schon mit ihm könnten Großunternehmen über kanadische Tochtergesellschaften EU-Mitgliedsstaaten auf Schadensersatz verklagen, wenn neue Gesetze ihre Profite schmälern.

Dagegen tragen wir unseren Protest auf die Straße! Getragen von einem breiten Bündnis demonstrieren wir mit zehntausenden Menschen am Samstag, den 23. April in Hannover – unmittelbar vor dem Besuch Obamas.

Dabei sind wir Teil einer transnationalen Protestbewegung: Auf beiden Seiten des Atlantiks streiten wir zusammen mit unseren Freund/innen und Partner/innen in Kanada und USA gegen Abkommen, die vor allem mächtigen wirtschaftlichen Interessengruppen dienen. Hier wie dort treten wir für eine Handels-und Investitionspolitik ein, die auf hohen ökologischen und sozialen Standards beruht und nachhaltige Entwicklung in allen Ländern fördert. Sie muss insbesondere

  • Demokratie und Rechtsstaat fördern sowie die Gestaltungsmöglichkeiten von Staaten, Ländern und Kommunen für die Zukunft sichern,
  • nationale wie internationale Standards zum Schutz von Mensch und Umwelt stärken sowie
  • die Entwicklung einer gerechten Weltwirtschaftsordnung fördern.

Wir brauchen soziale und ökologische Leitplanken für die Globalisierung. Doch TTIP und CETA gehen in die falsche Richtung: Der „Wert“ des Freihandels wird über die Werte ökologischer und sozialer Regeln gestellt. Sonderklagerechte für Investoren gefährden parlamentarische Handlungsfreiheiten.

Beide Abkommen setzen öffentliche und gemeinnützige Dienstleistungen und Daseinsvorsorge, kulturelle Vielfalt und Bildungsangebote unter Druck. Sie ziehen die falschen Lehren aus der Finanzkrise, stärken transnationale Konzerne und schwächen kleine und mittelständische Unternehmen, auch in der Landwirtschaft. TTIP und CETA grenzen die Länder des globalen Südens aus, statt zur Lösung globaler Probleme wie Hunger, Klimawandel und Verteilungsungerechtigkeit beizutragen.

Wir treten daher für internationale Abkommen ein, die

 

  • Arbeitsstandards wie die Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) festschreiben statt sie auszuhöhlen;
  • Umwelt-, Sozial-, Daten-und Verbraucherschutzstandards erhöhen statt sie zu senken oder auszuhebeln;
  • öffentliche und gemeinnützige Dienstleistungen und Daseinsvorsorge stärken statt sie zu schwächen;
  • kulturelle Vielfalt und öffentliche Bildungsangebote fördern statt sie als Handelshemmnis zu betrachten;
  • bäuerliche und nachhaltige Landwirtschaft sowie artgerechte Tierhaltung voranbringen statt Gentechnik und industrielle Landwirtschaft zu fördern;
  • die Macht von Konzernen und Finanzmarkt-Akteuren begrenzen statt sie zu vergrößern;
  • global ausgerichtet sind statt die Mehrheit der Menschen auszugrenzen und
  • transparent und offen verhandelt werden statt geheim und in Hinterzimmern.

Hierfür gehen wir am Samstag, den 23. April in Hannover auf die Straße – Demonstrieren Sie mit!

Hier können Sie den Aufruf unterzeichnen

Verbände, Organisationen oder Bürgerinitiativen die den Aufruf unterstützen möchten, wenden sich bitte an das Demo-Büro.

https://www.campact.de/media/i/916131f67eb56df78c271f5c1dba0278.jpg*******************************************************************************************************

Konstantin Meyl

„Skalar-Wellen“ – „Mikro-Wellen – 2,45 GHz“ – „Mikrowellen-Herd“

*************************************************************************************************

Konstantin Meyl

ab 11:00 Minuten –  Ist der Mikro-Wellen-Herd dicht? – „Wie gefährlich ist der Mikro-Wellen-Herd?“

Physik – Biologie – „DNA und Zell-Funk“ – „Energie und Information“ – „UV-Licht – Bio-Photonen“ – „UMTS“ – „W-Lan“ – „FELD-PHYSIK“ – ?“Quanten-PHYSIK“?

*********************************************************************************************

Frequenz-Heilung

Ein energetischer Leitfaden für den gesunden Körper

Ein energetischer Leitfaden für den gesunden Körper

 

 

Prof. Dr. Hans J. Kempe im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt

Immer wieder fragen Anwender des Geno62-SONIC, auch Ärzte und Heilpraktiker, ob das Geno62-SONIC gegen bestimmte Krankheiten hilft. Um hier Klarheit zu schaffen, ist der Erfinder des Gerätes, Prof. Hans Joachim Kempe, im Gespräch mit Prof. Michael Vogt auf die Grundlegenden Unterschiede zwischen Medizin-Geräten und dem Geno62-SONIC eingegangen.

Außerdem hat er uns exemplarisch seine Antwortmail auf eine solche Frage eines Arztes weitergeleitet:

„Werner, mach bitte nicht den selben Fehler wie so viele andere, welche keine Ahnung haben, was der Unterschied ist zwischen einem Medizingerät und dem Geno62-SONIC, welches NUR mit dem gesunden Teil unseres Körpers mittels Akustischer Information arbeitet um UNS zu zeigen, daß da im Körper etwas abnormal ist. (94% aller chronischen Probleme wachsen  über Jahre heran ohne das wir es bemerken!)

…und das hier ist der wichtigste Satz überhaupt: Die Frage OB Das Geno62-SONIC eine Krankheit “heilen” kann, ist irrelevant – das Geno62-SONIC KANN eine Krankheit nur durch die energetische Polarisierung der Natrium-Kalium-Pumpe “erkennen” und somit dem gesunden Teil unseres Organismus die richtigen Heilungsentscheidungen vermitteln!

Nur wenn Du SOOOOOOOOOOOO über das Geno sprichst, FUNKTIONIERT das auch – wenn Du damit aber eine “Krankheit” heilen willst, polarisieren sich die Informationen und der Organismus versteht die 10hoch24 Bit akustischer Informationseingabe nicht mehr, da durch unser Bewußtsein das Negative (Gesundheit) in Positives (Krankheit) umgesetzt wird!

Dein Multiple-Sklerose-Patient ist doch “positiv” krank und Dein Patient mit der Peronäus–Lähmung hatte gesunde “negative” Reaktion – so muß man die Dinge sehen, um zu helfen und um Probleme im gesundheitlichen Bereich zu lösen!

Werner, wir sind immer mindestens 95% energetisch gesund, und nur weil unsere gesamte Bildungs- und Informationsindustrie und eine perverse “Über”Industrie mit Millionen von Kriminellen den Menschen als Ware und Geschäftsgut benutzen, heißt das doch nicht, daß wir, die vernünftigen, genauso idiotisch an etwas arbeiten, das ja gar nicht existiert: Krankheiten! Natürlich gibt es Krankheiten, aber der Heilungsweg ist ein anderer als die Schulmedizin und Pharmaindustrie es uns einreden möchte!“

 


		
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s