Freihandelsabkommen – CETA – TTIP – Petition (campact)

Neopresse: „Geheimabkommen – CETA “ kommt noch im Sommer 2014
..im Mai 2009 begannen die  Verhandlungen zwischen der EU und Kanada zu dem geplanten Freihandelsabkommen „CETA„..
…nach der rechtlichen Überarbeitung soll das Abkommen jedoch im Sommer 2014 paraphiert werden…
…das EU-Parlament wird dann über eine Zustimmung zu CETA abstimmen
… innerhalb der „gro-Ko“ gibt es jedoch keinen grossen Widerstand zu CETA
CETA noch im Sommer beschlossene Sache…
..beim EU-Kanada-Gipfel  am 25. September 2014 soll der Startschuss zur Ratifizierung gegeben werden...

http://www.neopresse.com/europa/ceta-kommt-noch-im-sommer-2014/

neopresse: 19. August 2014CETA nimmt „DEMOKRATIE“ in GEISELHAFT
Maude Barlow (Trägerin des alternativen Nobelpreis): „TIPP und CETAbeseitigen das was an „demokratischer Regierungsführung“ noch übrig ist (campact.de – Demokratie in Aktion)
Erpressung der Konzerne
…die kanadische Firma Lone Pine Resources verlagert ihren Sitz eigens in die USA, um gegen ein FRACKING-Verbot in der kanadischen Provinz Quebec zu klagen
TTIP durch die HINTERTÜR
..sobald die Europäer CETA unterzeichnet haben, werden US-Firmen ihre Forderungen über ihre kanadischen Tochterfirmen in Europa geltend machen können….
US-Firmen kontrollieren über die Hälfte der kanadischen Wirtschaft (wie exxon, chevron, oder Monsanto) die grosse kanadische Tochterfirmen besitzen

http://www.neopresse.com/europa/ceta-nimmt-demokratie-geiselhaft/

DWN: EU hat mit CETA das Tor geöffnet
Burger King zieht nach Kanada und kann auch ohne TTIP in Europa agieren…
…die „Fast-Food-Kette“ „Burger King“ wird als erster US-Konzern von dem „Freihandelsabkommen CETA“ der EU mit Kanada profitieren… …Die deutsche Öffentlichkeit ist über das weitreichende Abkommen nicht informiert worden...
…die Verhandlungen fanden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt…

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/25/burger-king-zieht-nach-kanada-und-kann-auch-ohne-ttip-in-europa-agieren/

Informationsdienst-Gentech:  14. August – CETA – TTIP
EU und Kanada wollen bei „Gen-Technik“kooperieren
…auch bei Schwellenwerten für „Gentechnikverunreinigungen“ will man „international kooperieren„…
…die Agrarindustrie fordert schon seit langem die in der EU derzeit geltende „Nulltoleranz“ gegenüber „nicht – zugelassenen Gentechnik-Pflanzen“ in Lebensmitteln und Saatgut aufzuweichen
..die „Parteien“ sind sich einig dass Kooperation und Integrationsaustausch  zu Themen der Biotechnologie von beiderseitigen Interesse ist
….Dialoggremium: wurde 2009 vor der Welthandelsorganisation eingerichtet – Punkte die dort behandelt werden: Zulassung von biotechnologischen Produkten, Auswirkungen auf den Handel durch „asynchrone Zulassungen“ oder „zufällige“ Freisetzung von nichtgenehmigter Produkte, die künftige Gesetzgebung in diesem Bereich, sowie mögliche „Handelsbarrieren“ durch „politische Regulierung„, „inklusive Massnahmen von EU-Mitgliedstaaten“ – vermutlich eine Anspielung auf die geplante Änderung der EU-Gentechnikrichtlinie, die nationale Verbote mittels „Opt-Out“ erleichtern soll……
effiziente wissenschaftsbasierte Zulassungsprozesse“ für Biotechnologie einsetzen – eine Formulierung die Lobbyisten der Gen-technik Konzerne freuen dürfte…

http://www.keine-gentechnik.de/news-gentechnik/news/de/29610.

EU-Koordination / CETA-Vertragstext veröffentlicht

http://www.eu-koordination.de/umweltnews/news/produktpolitik/2802-ceta-vertragstext-veroeffentlicht

Unterschriftenaktion von „campact“ gegen „CETA

https://www.campact.de/ceta/appell/teilnehmen/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s