„Wasser-Privatisierung „- „water-privatization“

Water makes Money
PPP  ist Public-PrivatePartnership
VEOLIA„- „SUEZ„- „LYONAISE DES EAUX
Frankreich: Jean- Luc Touly ehemaliger leitender Angestellter bei „VEOLIA
p-p-pBetrug im Abrechnungs– und Finanzsektorsteigender Wasserpreis
Grenoble: LYONAISE DES EAUX
Raymond Avillier – das Buch “ Le system Carignon
Die Lektion von GrenobleWasserpreis angehoben, Wartung und Erneuerung des Netzes wurde reduziert.
Bourdeaux: SUEZ
Toulouse: „Eintrittsgeld“ – Wasserkunden zahlen die Rechnung
Universität Montpellier: Wissenschaft verflochten mit Wissenschaftsinteressen der Betreiber-Kompetenzzentrum Wasser “ – Zusammenschluss der lokalen Wasserwissenschaftsgesellschaften („SWELIA„)-„SUEZ-VEOLIA“?
VEOLIA ENVIRONMENT
Grenoble: Wasserschutzgebiet
Unter der Ägide der PRIVATEN wird Trinkwasser in Frankreich praktisch flächendeckend gechlort
bei PRIVATEN entsteht erhöhter Wasserverlust
Julien Pondaven: Umweltnetzwerk „Coherence Est
nachhaltige biologische Landwirtschaft

Braunschweig (Deutschland) wurde privatisiert
München (Deutschland): Christian Ude
ökologischer Landbau, Wertschätzung über Wasserabnehmer für hohe Wasserqualität

Brüssel (Belgien)
2001: VEOLIAAthos-System (experimentelle Technik)
8 Dezember 2009 : das Athos-System funktioniert nichtKlärwerk blieb 10 Tage ausser Betrieb (Ökologische Katastrophe) , Schlamm wurde nach Deutschland gebracht,

Korruption, Bestechungsgeld, Intransparenz

Severine Tessier: „Antikorruption„- („Anticor„)- PRIVATE (z.B. VEOLIA) schaffen Angebot und Nachfrage selbst, mithilfe von Lobbyarbeit über die Abgeordneten.
EU-Brüssel: Martin Pigeon– „Corporate Europe Observatory“ – Spezialist für „EU-Lobbying
VEOLIA-ENVIRONMENT
EULobbying in the water sektor
Lobby-Netz, Think-Tanks, Buisness-Lobbys
Weltwasserforum (globale Organisation)
WSSTPwater- supply-sanitation-technologic-platform
VEOLIA dominiert eine Gruppe die sehr eng die „EU-Komission“ berät
bei der Auswahl von Forschungsprojekten, die dann von der „EUfinanziell unterstützt werden.
19. Mai 2009 erklärt die „EU -Kommission„:  „WASSER“ ist eine „WARE“ wie alles „ANDERE“ auch ???!!!
Istanbul: (Türkei)
2009 (Lobbyveranstaltung zum Wasser)
Weltwasserforum“ (globale Organisation des Wassers)
VEOLIA-SUEZ-WELTBANK
Weltwasserrat“ (selbsternanntes Organ) – aus Veolia, Suez, Weltbank u.a.
„global -water -partnership“

Advertisements

„Freihandelsabkommen“-„Nafta“, „Ceta“,“TTIP“, und jetzt „Tisa“ , was kommt als Nächstes?!

BR-Video-quer:

im Video: Freihandelsabkommen „TiSA“ (trade in services agreement)  „un-heimliche“ „Ge-heim„-Verhandlungen unter „Ausschluss der Öffentlichkeit„, in der australischen UN-Botschaft .
Dienstleistungen wie Wasserversorgung werden privatisiert
„EU-LOBBYISMUS“
Stefan Giger (Gewerkschaft VPOD)
Prof. Markus Krajewski (Wirtschaftsvölkerrechtler)
Verständnis von Rechtsstaatlichkeit nicht mehr vereinbar (Standards, Transparenz, demokratische Legitimation , Beteiligung der betroffenen Akteure)
SPERRKLINKENKLAUSEL?! ;  STILLHALTEKLAUSEL?!
EU-Kommission führt Verhandlungen
HIER DER LINK:

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/quer/140605-quer-tisa-100.html

BR quer: Erst „TTIP“ jetzt „TISA“

ersetzt 20 Juni 2015

Video ersetzt am 20 September

neopresse: „TISA“ – was steckt dahinter?

http://www.neopresse.com/wirtschaft/tisa-steckt-dahinter/

ARD-Plusminus – „TISA“ das brandgefährliche Abkommen für „Dienstleisungen“ nach „TTIP“

DWN: Wasser ist Menschenrecht– „right2water“ warnt vor gefährlichenGeheim“-Abkommen
right2water: Mit dem Abkommen wird eine Privatisierung der kommunalen Wasserversorgungdurch die Hintertür“ ermöglicht. Die EU„-Kommission ignoriert jedoch den Willen der Bürger  und liess den Protest ins „Leere“ laufen. (Petition ca. 2 Millionen Unterschriften)
TiSA“ wird seit 2012 (EU, USA, und 21 weitere Staaten) verhandelt
das Abkommen strebt eine Deregulierung des „öffentlichen Dienstleistungssektors“ an. betroffen (Wasser, Energie, Bildung-und Gesundheit)

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/06/01/wasser-ist-menschenrecht-right2water-warnt-vor-gefaehrlichem-geheim-abkommen/

DWN: „USA“ melden Fortschritt bei „WasserPrivatisierung
Die Verhandlungen zum Geheim-Abkommen „TiSA“ gehen in die „siebte Runde
vom 23. Juni 2014  bis  27. Juni 2014 in „Genf

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/06/19/usa-melden-fortschritt-bei-wasser-privatisierung/